2 Computer - unterschiedliche Masterpegel ***GELÖST***

Folgendes Problem:
PC und Notebook,
beide das gleiche neueste Win 11 Home und Cubase 13.0.30 Pro,
beide benutzen (natürlich nicht gleichzeitig) dasselbe RME Babyface Pro FS.
Dasselbe Projekt hat auf dem Notebook 5dB weniger Masterpegel als auf dem PC.
Könnte mir jemand den Grund sagen?

Hast du mal versucht, die Fx Konfiguration vom Babyface zu exportieren und auf den anderen Rechner zu übertragen?
Ich habe auch das RME Babyface und bei einigen Konfigurationen plötzlich leisere Pegel.

Das bringt leider nix, die Konfiguration ist identisch.
Das Problem ist Cubase-intern und im Masterpegel klar zu sehen.

Auf einem Rechner irgendein Plugin im ControlRoom?
Oder fehlt auf einem PC evtl. eine Lizenz für ein Plugin, welches dadurch nicht aktiv ist?

Hast du unterschiedliche Pan Laws auf den beiden Computern eingestellt?

Nein, beide Systeme sind absolut identisch.
Der Steinberg-Support riet mir, den Roaming/ Cubase Ordner umzubenennen, um ihn neu erstellen zu lassen. Das hat die Sache gebessert, aber mit den verbliebenen 1,5 dB Unterschied muss ich wohl leben. Ich hätt’s nur gerne verstanden…

Darf ich fragen, wo Du den (Master-)Pegel misst oder abliest? Falls am Computer, mach doch mal einen Screenshot und mal einen Pfeil auf den betreffenden Ort.

Ganz normal im Control Room.

Es gibt mehrere Stellen, wo man einen Pegel ablesen kann. Selbst im Control Room gibt es mehrere Möglichkeiten.
Um auszuschließen, dass Du von Äpfeln redest und ich von Birnen, habe ich Dich um den Screenshot gebeten.
Man kann hier im Forum einen Screenshot einfach mit Strg+V in einen Beitrag einfügen.

Erstelle doch einmal ein Testprojekt, mit einer leeren Audiospur und nur dem Testgenerator.
Der gleiche Unterschied?

Habe ein Projekt erstellt:
1 Audiospur mit Pink Noise
keinerlei Plugins

RMS Max. auf Desktop -9,7
RMS Max. auf Notebook -12,7

Asche auf mein Haupt…
Ich habe doch einen Unterschied in den Einstellungen bemerkt:
In den Control Room Einstellungen/ RMS-Einstellungen war AES17 beim Desktop an- und beim Notebook abgehakt.
Nun sind beide Pegel exakt gleich.
Danke an alle für Eure Mühe.

2 Likes

Super. Und vielen Dank, dass Du den Screenshot gemacht hast. So etwas hilft immer und sei es nur, um bestimmte Fehlerquellen ausschließen zu können.