Anmerkungen zu iCPro

Bevor sich mein Magensäurestand in gesundheitsgefährdende Bahnen bewegt, versuche ich mal das Positive herauszustreichen : Es ist selbst auf meinem iPad 2 “very responsive”, scrollen regeln, schalten (das was zu schalten ist), flott, flott, flott. Das mit den Markern ist gut gelöst, ebenfalls die vier anwählbaren Ansichten sind praxisnah. Sehr gut finde ich, dass die App auch auf dem iPhone zur Verfügung steht und zumindest die Transportkontrolle möglich ist. Leider läuft die einfache Variante der App nicht auf dem iPhone, bzw. baut keine Verbindung auf. Dort ist laut Screenshot das Tastenfeld für die Transportkontrolle grösser, was ich für sinnvoll halte.

Jedoch fällt mir negativ auf :

  1. Die Mixeransicht läuft nicht mit der Auswahl in der Mixkonsole mit.
  2. Die Farben in der Mixkonsole der App entsprechen nicht denen in der Mixkonsole/Spuren.
  3. Es fehlt völlig die Bearbeitung der internen FX
  4. Mute/Solo nur in breiter Ansicht und die schmale Ansicht macht welchen praktischen Sinn? In der mittleren und schmalen Ansicht könnte man die Anzeige des Arrangements weglassen und hier sicherlich Mute/Solo/Fader unterbringen.
  5. Steht die Anzeige auf Takte/Zählzeiten “zappeln” die Zahlen wild hin und her, bei Einstellung Zeit geht das so grade eben, da das Format fest eingestellt ist, ist allerdings davon abhängig, welche Ziffern angezeigt werden.
  6. Der Preis. Ok, den wusste ich vorher und hoffe, dass die App noch kräftig im Leistungsumfang zulegt.

Hm, ist jetzt schon länger her, dass ich das benutzt habe. Aber so weit ich mich erinnern kann, zappelt bei mir nichts und die Farben des Mixers werden übernommen. Manchmal dauert es aber etwas.

Abgesehen davon stimme ich zu. Darüber hinaus finde ich, dass eine noch tiefer gehende Integration möglich sein sollte. Logic X mit der Logic Remote zeigt hier meiner Meinung nach die Richtung an. PlugIns kann man dort zumindest über die Quickcontrols steuern.

Ich hatte mir immer ein verbessertes VST System-Link gewünscht, bis ich feststellte, dass es das von Vienna Symphonic längst gibt, und zwar unabhängig von Cubase und 10x so gut! Ist aber ein anderes Thema… Genauso gibt es auch alternative Controller, wie beispielsweise “DAW Control” von Vitaly Tarasyuk. Der simuliert eine Mackie Control, und das auch noch ziemlich gut :smiley:

Falsches Forum!

Ja? Dann poste doch bitte den Link zum “Steinberg iCPro” Forum!

Das gibt es.
https://www.steinberg.net/forums/viewforum.php?f=174
Leider nur in Englisch. Ich poste auch lieber in Deutsch. So gut ist mein Englisch nicht.