Arbeitsbereiche und Zoom - Bug?

Hallo Ihr…
Ich habe mir einige Arbeitsbereiche zum schnelleren Arbeiten eingerichtet. Unter anderem einen AB der sehr groß vergrößert um sehr genau arbeiten zu können.
Wenn ich nun in der horizontalen den Cursor an den Anfang eines Events positioniere und gleichzeitig die Spur anwähle, würde ich beim Aktivieren meines “Lupen”-AB erwarten, daß ich den Anfang des Events der richtigen Spur nun in der Mitte des Bildschirms in groß sehe. Tu ich aber nicht. Die gewünschte Position wird erst beim Drücken auf Play aktualisiert. Dann läuft mir aber der Anfang auch schon aus dem Bild, je nach Vergrößerung. Wäre schön, wenn man gleich die richtige Stelle zentriert sehen würde.

Die Zoom presets finde ich auch etwas umständlich. Spurhöhe und Zoombreite werden getrennt gespeichert Das war in Samplitude früher besser auswählbar. Man konnte bei den Presets einzeln an- oder abhaken:

  • horizontalen Zoom speichern
  • vertikalen Zoom speichern
  • Horizontale Position speichern
  • vertikale Position speichern

Wenn ich nur die ersten beiden Punkte angehakt hatte, war mein Wunsch erfüllt: Größe aller Events in BEIDEN Richtungen eingestellt und Position gehalten. Sehr komfortabel und für mich wünschenswert für die Cubase Zukunft. Im Augenblick behelfe ich mir wie gesagt mit verschiedenen Arbeitsbereichen, die dann aber eben die aktuelle Position nicht sofort finden.

Ach Sid,

erst den Monitor zu dunkel eingestellt, dann deine dunkelbraunen Wellenformen…und jetzt das auch noch…

Ich würd mir an deiner Stelle ne Sapphire “Flex” Grafikkarte in den Audiorechner bauen, dann kannst du eine Amplitude per Panoramafunktion sogar über 3 Monitore ziehen :laughing:

Sorry, wenn ich dir hier keinen konstruktiven Vorschlag zur Abhilfe habe, aber das bischen Spott musst ich jetzt loswerden :blush:
Ich wünsch dir ein schönes Wochenende und kreative Stunden mit deiner wirklich sehr schönen Musikrichtung.

Gruß, Vacsy

Sorry, wenn ich dir hier keinen konstruktiven Vorschlag zur Abhilfe habe, aber das bischen Spott musst ich jetzt loswerden

Ja, das musstest du

Ach Vacsy. Meinst du im Ernst, der gute Sidfrancis stellt hier solche Topics rein aus Jux und Dollerei hinein? Ich denke nicht. Er hat einige Jahre DAW-Erfahrung hinter sich, nun ist er in der Cubase-Welt angekommen. Zwangsläufig tauchen dann bei ihm viele Fragen auf, gerade betreffend einiger Features, welche er neu entdeckt, oder vielleicht gar aus anderen DAWs aufgrund seines Workflows übertragen möchte. Also bitte, gewähre ihm dies alles - dazu ist dieses Forum ja da. Oh ja, Humor ist unbedingt sehr willkommen hier, aber deine Antwort, mit Verlaub, passt so gar nicht hinein. Natürlich hast du es nicht böse gemeint. Alles ist gut. Keiner muss sich hier für irgendetwas rechtfertigen oder entschuldigen.
Aber nun kommen wir alle schnell wieder zum Thema, bloß keine Sentimentalitäten auf dieser männerdominierten Plattform aufkeimen lassen. :mrgreen:
@ Sid: ich schau mir das mal genauer an, die Zoompresets habe ich bisher nie wirklich ausgereizt, das wird eh mal Zeit.

Das hier sind übrigens meine beiden Zoom-Shortcuts, welche ich immer benutze:

Tastaturkommandos > Zoom >

  • “Ganze Auswahl” (default ist: ALT+S)
  • “Zoom rückgängig machen” (default: nicht vergeben)

Funktionsweise “Ganze Auswahl”: man selektiert eine oder mehrere Regions/Events - es ist auch eine vertikale Region-Auswahl zwischen mehreren Spuren möglich.
Mit dem Shortcut ALT+S (oder eben selber neu anlegen) werden dann nur die selektierten Events gezoomt.
Mit Shortcut “Zoom rückgängig” kommt man dann wieder an die ursprüngliche Ausgangszoomposition.
Sehr schnell und äußerst praktisch, finde ich.
:sunglasses:

@Sid: was für Zoom-Presets benötigst du denn so, du hast die Arbeitsbereiche erwähnt?
Du könntest dir auch ein kleines Makro hierfür anlegen, welches beide Zoomstufen (eben Spurhöhe und Zoombreite) mit einem Shortcut umsetzt.

Sorry Jungs,

da saß mir etwas der Schalk im Nacken… :blush:

Ich entschuldige mich in aller Form für diesen Unsinn.
Bin sehr froh, hier ein Forum zu haben, wo wirklich jedes Problem aufgegriffen wird und es hat mir schon sehr viel geholfen.
Also bitte nicht zu ernst nehmen.

Lieber Gruß, Vacsy

Vascy: ich habe meine Antwort etwa 4 x editiert, und die letzte Version ist eindeutig die für dich Vorteilhafteste. :confused:

Und Central, du solltest dir unbedingt etwas von meiner Musik anhören: In meiner Sentimentalität bin ich gar frauenkompatibel :smiley: zu 115% “bodenroll”
http://sidfrancistepperwein.bandcamp.com/track/when-god-at-first-made-man


Central: Super! Da hab ich mir schon selbst Makros gemacht, die ich auch immer benutze, aber darauf, das auch bei den Zoomstufen zu machen, komme ich nicht.:wink: Danke dir. Setze ich sofort um.

Hey, gerade mal reingehört, wirklich nett, gut durchkomponiert! Alle Instrumente selber gespielt?
Erinnert mich ein bisschen an die Musik meiner Ex, welche früher mal in der Gothic-Rock-Szene Party machte. :wink:
Würd auch gern mal wieder Songs schreiben, nur momentan machen wir viele Sprachaufnahmen. Nun ja. Irgendwie fehlt gerade die Kreativität.
Zu deinem Z´Makro: was hast du nun genau umgesetzt? Vielleicht gibt´s ja bei dir Zoom-Presets, die interessant für meine Arbeitsweisen wären.

Freut mich, daß das Durchkomponierte bei dir “ankommt”. Ja, alles selbst gespielt…

Ich war gestern ein bischen depri, muss meine Makros also noch machen, aber nix Wildes: eins für normale Übersicht, sprich etwa 16 Takte dreizeilig, eins für Gesamtübersicht, also etwa 5min in der Länge und einzeilig, da meine längsten Stücke etwa so lang werden und eines in 8 Zeilig und 0,5 Sekunden oder so zum Schneiden und genauen Auf- und Zuziehen. Das sind meine drei Zooms, zwischen denen ich immer hin und her switche.