Audio Explorer ?

Hallo, wollte mal fragen ob es überhaupt einen internen Audio Explorer gibt ?

ich habe ohne erfolg leider keinen gefunden…

kann mir da jemand weiter helfen ?

es geht mir eigentlich darum per drag und drop die samples per drag und drop in de pool ziehen können, ohne ständig datei improtieren wählen zu müssen…ändlich wie zb. im kontakt.

Hi,

Weiss jetzt nicht genau ob deine Frage ernst gemeint ist?
Denke aber du meinst die Mediabay…

Greezz

Musst Du mal versuchen, ob Du mit Erfolg einen findest…

Spassvogel ! meinnst du deine antwort hilft hier irgendjemand ? weiss scho dass es media bei hat aber meine auf der seite einen eifach handlichen explorer, wie zb. bei sonar. fast jeder andere daw hat das nur cubase anscheinend nicht ?

Tja. Warum war er wohl ein Spassvogel…? Vielleicht hast du ja etwas mit ihm gemeinsam (?) überleg mal, gerade in Bezug auf deine Eingangsfrage. :wink:
Cubase hat eines der besten File-Lager, nämlich (bekanntermassen!) die -> MediaBay. Das ist kein Vergleich mit Standard-Explorern wie bei Sonar oder Studio One. Mann muss sich halt mit der umfangreichen MB auseinadersetzen, es gibt dort viele Vorteile gegenüber reinen Explorererlösungen. Ach, und missen möchte die ich MB jedenfalls nicht mehr.

Danke für deine antwort !

Die Media Bay ist DER Explorer für Mediendaten überhaupt.
Mal ganz abgesehen davon, dass sie dir ausgereifte Filterfunktionen
bietet, kannst du dort Metadaten wie Tempo und Tonhöhe einpflegen,
sodass die Files immer passend zu Projekttempo und -tonhöhe abgespielt
werden. Außerdem kannst du nach VST Presets und Midi Loops suchen.

Du kannst sogar nach Cubase-Songs (.cpr!) suchen lassen…

Du kannst per MediaBay deine Synth-Presets im laufenden Betrieb vorhören und sofort anspielen, OHNE auch nur eine Instrumentenspur oder ein VSTi öffnen zu müssen… (sehr sehr geil, dafür alleine liebe ich Cubase, hat sonst keine andere DAW). Gefällt dir ein Sound, einfach Return, und Cubase erstellt dir eine neue Spur mit dem zugehörigen VSTi…

Du kannst eigene Midi-Loops (DaBeats erwähnte es bereits) saven, suchen und auflisten lassen, dieses Format passt sich automatisch dem aktuellen Songtempo/Tonart an, und kann auf jedes x-beliebige VSTi/o. Midi-Spur im Projekt angewandt werden - und dies alles schon in der MediaBay und synchron, während der Song läuft…

…und jeder verdammte drumloop läuft, ob nun getagged oder ungetagged, brav im songtempo mit.


…fällt mir ein: gibts eigentlich irgendwo auch nen knopf für double und halftime? für so fälle wie “projekttempo ist 140, gemeint ist aber 70” und so…würd mich nicht wundern, hab aber noch keinen gesehn (aber zugegebenermassen auch noch nie wirklich gründlich geguckt :slight_smile: )

Du könntest im attributfenster die taktanzahl manipulieren.

ah!


dankeee :slight_smile:

Hmmm. Ne eigentlich is das Blödsinn.
Würd dir eher empfehlen die BPM zb auf 70 zu stellen
und den Click in den Metronomeinstellungen auf 8tel umzustellen.
Wobei wenn’s um’s Grid bei Midi geht, wär das wiederum
nicht hilfreich. Da müsstest du dann tatsächlich im Attribut Fenster
in der MB die Taktanzahl verändern.

Von daher wär’s schon cool, wenn’s in der MB *2 und /2 gäbe
(falls nicht schon vorhanden).

LG

tempo umstellen wäre zuviel aufwand, viel zu viele spuren die alle erstmal von musikalisch auf zeitbasiertgedöns umgestellt werden müssten. das mit der taktzahl passt schon :slight_smile:

aber klar, son +2 /2 schalter wär natürlich geil :slight_smile:

Und genau diesen gibt´s ja zumindest im Audio Editor:
Oben bei den Tools, Note-Button (Musik. Mode), “Bars” umstellen!
:wink:
Ok, hat ja nix mit MediaBay-Handling zu tun.
Denn dafür gibt´s in den File-Attributen eine Einstellung: Takt-Länge (!)