Aus dem Takt

Hallo Leute,

ich habe ein Problem mit Cubase 10.
Obwohl ich so präzise wie möglich zum Metronom einspiele, sitzen alle Noten in der Spur zu früh. Alle ungefähr “gleich falsch”.
Ich bekomme das nicht in den Griff.

Wo muss ich dran drehen, um die Tonausgabe des Metronoms zum Spur-Takt zu synchronisieren?

Gruß, Mario

P.S. hab mal nen Screenshot dran gehängt, damit verständlicher wird, was ich meine :slight_smile:
Cubase.png

Hallo Mario,

das dürfte ein “einfacher” Aufnahmeversatz sein. Stell dein Lineal auf Samples um, ermittle den Unteschied zwischen Aufnahme- und Taktbeginn, den Unterschied stellst du in den Studioeinstellungen als Ausgleich ein. Da die Aufnahmen zu früh beginnen, als positiver Wert.

Ich hatte den Eindruck das der Aufnahme Versatz nur für Audio gilt. Man kann ja diverse USB Midi Geräte gleichzeitig nutzen. Und daher kann ja jedes Midigerät je nach Treiber einen unterschiedlichen Versatz haben. Aber ich habe dazu weder was gefunden oder es getestet. Das Handbuch ist da auch nur ein kurzer Satz vorhanden. Na gut.

Der Aufnahme Versatz ist dazu da wenn der Asio Treiber nicht die Korrekte Latenz meldet. Dann kann man das dort Korrigieren. Den Versatz kann man mit einem Loopback ermitteln. Audio Out mit einem Kabel mit Audio In verbinden.
Eine Spur zum abspielen auf Audio Out und eine Spur zu Aufnehmen mit Audio in verbinden.
Ein Sample mit einem kurzen Peak abspielen und aufnehmen. Dann kann man den Korrekten Versatz
ermitteln. Einspielen von Hand ist dann doch oftmals ungenau. Auf dem Image ist ja auch ein kleiner Jitter zu sehen.

Bei Midi spuren kann man den Latenzausgleich ein und ausschalten. (Das Bedienelement ist nicht immer an). In dem Programmeinstellungen kann man einstellen ob die Spur mit oder ohne Latenzausgleich erzeugt wird.
Auch da mal nachsehen.

Unter Studieinstellungen -> Midi Anschlusseinstellungen kann man auch diverse Einstellungen vornehmen. Wie Systemzeit und Direct Music verwenden. Das kann auch Auswirkungen auf das Timing haben.

Und da das Kind schon in den Brunnen gefallen ist kann man auch die Quantisierung verwenden um das zu korrigieren.