Automationseinstellungen lassen sich nicht kopieren!?

Hallo,

ist das irgendwie ne Limitierung von Elements, oder mach ich was falsch?

Siehe Video: http://www.youtube.com/watch?v=onsPFzqom3Y&feature=player_detailpage



LG
Sirko

Das würde “an” auf “an” schalten, und der punkt ist da zum runterziehen…


Lg

Wenn ich den Punkt runterziehe habe ich einen Fade. Ich spiele abwechselnd Rhythmus- und Lead-Gitarre auf der Spur, mit entsprechenden (vielen) Einstellungen. Da muss es doch möglich sein die einmal gesetzten Automationseinstellungen zu kopieren.

Logic z.B. kopiert mir diese Einstellungen automatisch mit, wenn ich einen Event verschiebe/kopiere.



LG
Sirko

Kanns jetzt grad nicht ausprobieren, aber: [alt]+drag, oder Auswahlbereich…?!

Cubase auch, wenn Du die entsprechende Programmeinstellung aktiviert hast.

Bearbeiten/Automationen folgt Events…
kannst auch Tastaturbefehl oder Generischen Controller zuweisen.

Ich würde mir wünschen das man Automationen auch in Events/Blöcke zum schneiden, strecken, kopieren… tun könnte.
oder
wär auch toll wenn man die gesammte Automation mit einfügen eines bzw 2 Punkten (auf der gleichen Zeit) bearbeiten könnte…

http://news.musicstore.de/wp-content/uploads/PPV_Tipps_Tricks/PC_MAC/PCM_workshop-cubase-zone-automation-fuer-fortgeschrittene_000/
http://www.steinberg.net/forum/viewtopic.php?p=140017&sid=21053915c915ef76e7c78e3c38f57b58

Alt+Drag wars gewesen. Danke, auch für die Links!



LG
Sirko

Automationen kannst du auch wunderbar mit dem Auswahlbereichs-Werkzeug kopieren - und dies auch unabhängig davon, um welche Spurklasse oder Automationsart es sich handelt (!)

Toolbar: “Auswahlbereichswerkzeug” (aka. “Markee”-Tool)
gewünschte Automationspunkte selektieren
mit ALT drag/drop kopieren…

zusätzlicher Tipp: wenn Quantisierungsraster eingeschaltet, richtet sich das Auswahl-Tool nach diesem - und man kann z.B. völlig taktgenau (!) Automationen selektieren/kopieren.

Gruss,
Cent.

Kann man das auch so einfügen dass Cubase bis zum nächsten punkt (ab einfüge position) einen Wert beibehält, bzw den letzten wert am Schluss (von den was man kopiert hat)?

Weil bei mir fügt er “nur” die Auswawhl ein und setzt danch einen punkt mit den ursprünglichen Wert…
Ich hätte es gern wie bei MIDI wo der letzt Wert bleibt bis ein neuer Punkt kommt…


geht das?


Lg

Was ja auch technisch korrekt so ist. Es wird exakt das kopiert, mit genau den selben Automations-Werten, wie selektiert. Wenn was davor oder danach ist, wird das zusammen angedockt. Notfalls einfach einen Verbindungs-Punkt löschen, und gut is. Meine aber, dass da noch was geht, gerade keine Ahnung. Nuendo ist diesbezüglich erweitert.

Wäre schon toll wenn es was gäbe…

Im normalfall ist es so eh besser, bevor man sich versehntlich Automationen in einen bereich ändert wo kein punkt ist weil “seinerzeit” die Automation “auch so gepasst hat”…


Aber wenn man wiederholt nur bestimmte “moment einstellungen” braucht die gehalten werden sollen, bis man was neues einfügt/oder schon da ist, wär es schon praktisch.

ja, wär vielleicht eine Option für die Zukunft, also dass diese äusseren Verbindungspunkte “elemeniert” werden.
Denke eh, dass in Punkto Automation (wir haben bekannte Threads hierzu) noch so vieles möglich ist, gerade bei Cubase, was sehr viel Potential bietet.

+1

Danke! geht also nicht…
Ich finde Cubase ist der Sequenzer, gerade wegen seinen Automations möglichkeiten… (traurig aber wahr:)

Dabei wär es scheinbar so einfach, “perfekt” zu machen, (also die Automationen-Editier-Manieren sind (m.M. d. besten d. Welt aber) im gegensatz zu Cubase MIDI “weit hinten”: schneiden… farbe name, austauschen (cubase behandelt Automationen wie Noten 4.Klasse=Dreck den man gleich löschen kann…), stack recording…

Lg