Controller

Hallo!
ist ein Controller für C8,5 empfehlenswert?
Welches Fabrikat ?
D/A Wandler ist MOTU 192.

MfG.: croco

Ganz allgemein gesprochen ist es schon praktisch den einen oder anderen Controller für Cubase zur Hand zu haben.

Hast Du Dich schon informiert, welche verschiedenen Controller-Typen für DAWs angeboten werden? Wir werden Dir hier sicherlich nicht den Unterschied zwischen hunderten Controllern erklären ohne zu wissen, in welche Richtung Du Dich interessierst.

Ein typischer Controller, den sicherlich die meisten Cubase-User besitzen, ist z.B. ein Masterkeyboard.
Ein Breath Controller wäre etwas spezielleres…

Was willst Du denn mit dem Controller in Cubase steuern?

triangle

Danke für die Nachfrage.
Ich möchte die Aufnahme- und Mastersteuerung für Mischung vereinfachen.
Arbeite zur Zeit mit Analogmischern / 48 Kanäle / .
Die verschiedene Expander : JV1080, TG 77, Fantom XR, usw. möchte ich nicht mehr in mein System integrieren.
Daher sind auch die analogen Effektgeräte überflüssig.
Einen Masterkeyboard verwende ich um Noten einzuspielen.

Die Regler für den Mixer könnten natürlich auch mit der Maustaste gesteuert werden.

Bin auf der der Suche nach neuen Konzepten für meine Studiolandschaft.

MfG.: croco

Mir fallen nur die üblichen Verdächtigen im unteren Preisbereich ein.

Steinberg CC121 http://www.steinberg.net/en/shop/buy_product/product/cc121.html 399€ (Straßenpreis)
Presonus Faderport https://www.presonus.com/products/FaderPort 189 (Straßenpreis)

Da ich mich selber bisher nur über diese Controller informiert habe, kann ich nicht viel weiter dazu sagen.
Ich lese aber gerne hier weiter, was andere Forenleute zu dem Thema zu sagen haben.

triangle

CC121 und der Faderport sind Controller mit jeweils 1 Fader für den aktuell ausgewählten Kanal plus Transport und ( CC121 ) EQ Funktionen.
Wenn Du mehr Übersicht im Projekt möchtest und mehrere Fader betatschen möchtest, dann bieten sich Produkte von IQON, Behringer, Mackie und Avid an. Die Dinger sind leicht per USB zu implementieren und der Typ deines Audiointerfaces ist denen völlig egal. Sicher kann man nur per Tastatur und Maus mit Cubase gut arbeiten, CC121 bietet schon eine erhebliche Arbeitserleichterung und die Mehrkanal Controller sind schon ein wenig Luxus, bieten dafür aber eine bessere Übersicht im Projekt. Letztendlich hat das was mit dem verfügbaren Budget zu tun.
Schau mal bei dem Online Auktionshaus rein, da gibt’s manchmal auch interessante Angebote.

Z.B. Nektar Panorama P1, Behringer X-Touch, Mackie Control, Steinberg CC121

Ich verwende eine Maschine Studio dazu. Sind keine Fader, aber Drehpotis, die lassen sich ebenso gut verwenden. Nur bei vielen Spuren weiß ich noch nicht so recht wie es geht

zum mischen, einen “Mischpultcontroller mit BERÜHRUNGSEMPFINDLICHEN Motorfadern” wie z.B. die icon-qcon
und für die Kanaleinstellungen des gewählten Kanals: Behringer-BCR2000 (steuert bei mir EQ, Sends, Vol, Pan, Insert-Bypass, Zoom, Scrub… [vom ausgewählten Kanal]) http://recording.de/Community/Forum/Recording_und_Studiotechnik/Do-It-Yourself_(DIY)/144077/Post_1463783.html#P_1

zusätzlich hab ich dann noch eine BCF2000 für die QuickControls… (welche aber Backbeat in seinen Preset [siehe link] auch auf der BCR2000 hat…)


LG