Cubase 10 (als Crossgrade gekauft) nur auf USB licenser?

Hallo,
Cubase 10 hat sich bei der Aktivierung geweigert, den Aktivierungscode auf den Soft-e licenser anzunehmen. Ich musste meinen USB e-licenser einstecken und die Lizenz darauf speichern. Ich habe hier im Forum gelesen, dass das bei updates bei bereits bestehenden Lizenzen so ist. Meine Lizenz war aber eine neue. Ich hatte vorher kein Cubase.
Jetzt ist l´die Lizenz jedenfalls auf diesem bescheuerten Dongle. Gibt es irgendeine Möglichkeit, die Cubase Lizenz auf dem soft-e licenser zu haben?

Nur Cubase Elements funktioniert wahlweise per Soft-eLicenser.
Für die Pro- und Artist-Versionen benötigt man zwingend den USB-Dongle.

Ich klinke mich hier mal mit eigener Frage ein: Ich plane das Upgrade von elements 10 auf pro10, und ich habe das Steinberg ur242.
Kann ich dies als “Dongle” nehmen, oder muss ich den doch zusätzlich kaufen?
(so verstehe ich den Shop als “Pflicht”, aber habe hier kürzlich irgendwo gelesen, dass jemand “überflüssig” den gekauft hat - und finde den thread nicht wieder warum “überflüssig”, oder überhaupt die genaue Aussage ob ja oder nein)

Nee nicht überflüssig. Die Pro Lizenz läuft nur auf dem USB Lizenser. Also gleich mitkaufen!

Ich hoffe das Steinberg da endlich eine Lösung findet, denn wirklich mobil ist man mit dem elicenser nicht wirklich,
im Gegenteil, das Teil nervt, ist im Weg, man bleibt hängen, es geht kaputt.

Wieso kann man nicht mit seinem elicenser auf dem Notebook eine 4 Wochen Lizenz authorisieren o.ä.?

Alle paar Wochen dran stöpseln und gut is´, als Alternative oder Zusatz eine Onlineauthorisierung.

Jeder Hersteller bekommt da einen annehmbaren Weg hin, nur Steinberg hält am Dongle fest,
so ist man förmlich gezwungen sich DAW Alternativen zu suchen, sofern man mobil arbeiten möchte.

Was ist denn an
“… Enötigt man zwingend den USB eLicenser” so schwer zu verstehen…?

Ich arbeite seit Jahren mit Cubase mobil, und war noch nie gezwungen, mir eine andere DAW zu suchen und abgebrochen ist mir auch noch nichts. Und da der elicenser kleiner als mein Laptop und auch als mein audio interface ist, ist der definitiv nicht der limitierende Faktor beim Punkt “Mobilität”

Dann erzähl doch mal svennilenni wie du das ohne Dongle bewerkstelligst, ohne dabei die
viel zu spärliche Elements zu nutzen ?

Klar, mir viele da noch eine weitere Möglichkeit ein, aber die wäre nicht ganz legal…

Wo war denn davon die Rede, dass ich den Dongle nicht benutze?
Ich nutze den Dongle, und zwar ohne die von Dir beschriebenen Probleme, zumal nicht wie von dir beschrieben “jeder Hersteller eine annehmbare Lösung hat”, und ich deshalb sowieso einen iLok mitnehmen muss.

Willst Du mir was unterstellen…?

Wer redet denn von dir ? Du bist nur ein Fähnchen im Winde…

Hier geht es um die generelle Frage, dass ein Dongle mobil störend ist.

Mobil nutze ich z.B. alles was durch Dongle (eLecenser, iLok, etc) oder durch beschränkung auf einzelne Systeme (Waves)
gar nicht mehr und habe Alternativen gefunden, die auch so nach und nach auf meiner stationäre DAW die Systeme mit Einschränkungen
ersetzen. Cubase 11 werde ich so wohl nicht mehr mitmachen.

DANKE, Svenni, für dein sehr treffendes Statement. Das drucke ich mir aus und rezitiere es bei Bedarf. Seit dem Steinberg-Deal weht hier ein anderer Wind. Ob das man gut war, dass jeder Hans und Franz oder wie die Neuangemeldeten heißen, günstig an ein Cubase kamen. Ich glaube, da wird noch einiges hier im Forum passieren… zu Lasten Steinbergs gewiss auch. Jedenfalls wird´s nicht einfacher werden, bestimmt nicht.

Ja das Dongle. Es ist ja schon Mist das man den Laptop mit Netzteil mitnehmen muss.
Und dann noch eine Soundkarte mit USB Kabel. Womöglich noch Mikrofone, Kabel, Batterien, Netzteile,
Adapter. Manche schleppen sogar Instrumente mit. Einige sogar Werkzeug, Aber das Dongle, das ist das
Teil was die Mobilität am meisten einschränkt.

Ich denke: Wer kein Dongle will sollte Software ohne Dongle kaufen.
Und wer meint das ein Dongle die Mobilität einschränkt, naja.
Zum Vergleich. Jeder Handwerker lernt es die Klamotten am Start
zu haben die er vor Ort benötigt. Und Handwerker sind ständig unterwegs.

Na Du, Rebell…



Na ist doch grossartig für Dich. Kannst dann ja bei Cubase 11 Bescheid geben, wie geil dein System ist…

:laughing: :laughing: :laughing:
…wie versprochen, schau ich in unregelmäßigen Abständen mal vorbei. Und was soll ich sagen, es wird immer besser hier! Mein Beileid an die paar gebliebenen Alt-Foristen…

Wäre doch mal eine Aufgabe für Mathe-Fanatiker, die Periode auszurechnen, mit der die Dongle-Diskussion hier hochkocht. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Die ist doch ständig präsent bei Leuten, die ihr Notebook eben nicht mit ihren halben Studio irgendwo aufbauen,
sondern mal entspannt draußen, auf der Couch, in der Bahn, mit dem Laptop aufm Schoß arbeiten wollen.
Das ist doch der Grund der ganzen Diskussion und auch einer der Gründe, weshalb sehr viele zu anderen DAWs
abwandern, gerade bei elektronischer Musik.

Es stört da ja alles was eine Kante bildet an der man hängenbleiben kann, selbst der Klinkenstecker vom Kopfhörer,
aber wenn der das Zeitliche segnet, sind ein paar hundert Euro hin, ja, selbst wenn das Notebook einen Schaden nimmt,
wäre es vernachlässigbar bei den Werten, die auf so einem Stick gespeichert sind.

Hätte der Dongle die Abmaße eines Bluetooth-Empfängers für Mäuse, wäre das Thema so gut wie erledigt.

Eine weitere Möglichkeit wäre ein anderes Lizenzmanagement. Die Möglichkeiten gibt es bereits: Soft-eLicenser.
Wäre das nicht annehmbar? Auch nicht mit der Einschränkung in regelmäßigen Abständen authorisieren zu müssen (Online oder mit Stick)?

Wo ist das Problem ?

Ich weiß aus Gesprächen das man bei Steinberg hart an dem Thema “Dongle” arbeitet. Ich rezitiere: “Wir müssen davon weg”
Aber wann… Mir ist das flöten-piepen-schnurz egal. Ich arbeitete damit seid 30 Jahren und es hat nur ganz selten mal gestört. Immer wenn ich schusselig war und ihn vergessen habe :slight_smile:

Also schreibt Euch die Köpfe nicht heiss. Es lohnt nicht denn auch Steinberg muss mit der Zeit gehen. Vor 1 1/2 Jahren hat man auch gesagt: ARA ? Niemals ! Und jetzt ?

cheerio

Wenn du damit den Dongle meinst - das ist falsch! Wenn dein Dongle bei Steinberg registriert ist,
können die Lizenzen auf einen neuen Dongle übertragen werden.

Siehe hier.
https://www.steinberg.net/de/support/steinbergzerodowntime.html