CUBASE 13 "Render in Place" funktioniert nicht

Ich habe die neuste Cubase Artist Version und als Betriebssystem Windows 10. Ich nehme einen Midifile auf, klappt alles super, klicke dann die Spur an (ist nicht gemuted) und gehe dann auf Render in Place. Ergebnis = es passiert nichts. Ob ich mit Effekten oder ohne die EInstellung anwende es passiert nichts, sprich kein Audio File. Habe schon andere Spuren ausprobiert, ein neues Projekt angelegt etc. Bei einer älteren Cubase Funktion hat das früher funktioniert. Kann mir da vielleicht jemand weiterhelfen? Hattet ihr auch schon so ein Problem? Danke für Eure Unterstützung.

Was soll Cubase bei einer MIDI-Spur bitteschön rendern?
MIDI sind nur Steuerdaten damit dein Keyboard weiß was es wann spielen soll.
Um den Sound aufzunehmen musst du das Audio deines Keyboards, Samplers oder was weiß ich, aufnehmen.

Kann ich nicht nachvollziehen, egal ob mit einer Instrumenten oder MIDI-Spur.
Hast du vorsichtshalber mal den RenderInPlace-Punkt “Render-Einstellungen” ausprobiert?

Kann ich ebenfalls nicht nachvollziehen. Render-in-place funktioniert bei MIDI-,Instrumenten-und Audiospuren. Auch gemischt und mit Automationen. Cubase 13 tut in diesem Falle bei mir genau das, was es tun soll. Spielen externe Instrumente eine Rolle, macht freilich nur Echtzeit-Rendering Sinn.

Hast du die Spur oder das zu rendernde Event selektiert?

1 Like

@Detlef_Jakobsmeyer
Hallo Detlef,
Du kannst auch einen Audio “Export” der VSTi/MIDI Spur machen und abschliessend auswaehlen, nach dem Exportvorgang, diese Audiospur in das Proket einzufuegen. Du musst den Bereich markieren und evtl. (wenn Du mehrere Spuren hast) die Solo Funktion der gewuenschten Spur waehlen (oder im “Exportfenster” nur die zu exportierende Spur auswaehlen).

Guten Morgen, super! Vielen Dank für Deinen ausführlichen und nützlichen Tipp!! Dir ein schönes Wochenende. Gruß Detlef

1 Like