Cubase 6 64 Bit - stabil und performant

Hallo,
habe Cubase 5.5 und Samplitude 11.2 Pro am Start, jeweils in der 32 Bit Version.
Langsam wird es Zeit (ja das ewige Speicherthema…) auf 64 Bit zu wechseln.
Wie stabil und performant läuft Cubase 6 in der 64 Bit Version?
Vor allem mit 32 Bit Plugins und 32 Bit VSTi’s?
bspw. Abbey Road Plugins, IKM TRackS, Fabfilter etc.
Wie sind Eure Erfahrungen?

Danke vorab
Andreas

Unter Mac OSX 10.6.8. laufen 32 bit-VST-PlugIns unter Cubase 6 64 bit nach wie vor überhaupt nicht. Sie werden nicht mal angezeigt. Ich hatte dazu schon mehrfach hier im Forum gefragt und auf eine plausible Antwort bzw.Behebung im Update 6.0.3. gehofft. Es laufen in dieser Konstellation nur die Steinberg-eigenen PlugIns unter C6 64 bit. Alle anderen befinden sich auf der Blacklist.
Also die Kombination Mac OSX -> C6 64 bit funktioniert schlicht und einfach mit 32 bit Plug Ins nicht!

Hallo Zap-L

Bitte schau dir folgenden Knowledge Base Artikel mal an:
https://www.steinberg.net/de/support/knowledgebase_new/show_details/kb_show/mac-os-x-64-bit-support/kb_back/2025.html?tx_p77sbknowledgebase_pi1[keyword_search]=64-Bit

Gruß,

Chris

Ich habe Win7 64 Bit (siehe meine Signatur)…

Also ich habe Cubase 6.03 64bit auf Win7 Home 64bit laufen und überhaupt keine Probleme!

Die Asio-Last bei meinem QuadCore bleibt bei mittlerer Latenz meiner Soundkarte (Audio Kontrol1 von NI) sehr überschaubar, erst wenn ich für sehr große Klassikprojekte (mit zig Instanzen) zusätzlich noch mehrere Effektspuren mit Halls für den Schlussmix aufmache gibt ab und zu ein Knacksen - was aber beim Audio-Mixdown nicht übertragen wird.

Ich habe allerdings wenig 32bit plugins - allerdings rein aus optischen Gründen: Ich nutze jbridge ohne jedes Problem, aber da gefällt mir der graue Rahmen der jbridge nicht . . .

Vielen Dank. Der Inhalt des Artikels ist mir grundsätzlich bekannt. Mein Problem ist nach wie vor:
ES HAT FUNKTIONIERT bis zum Update 6.0.2.! Danach nicht mehr! Also muß ja eine Veränderung an der VST-Bridge stattgefunden haben, wenn AUF EIN MAL ALLE “32er” NICHT MEHR FUNKTIONIEREN! Darüber gab es aber keine Information mit dem Update 6.0.2.!

Danke für Dein Feedback.

@Alle
Gibt es noch Erfahrungen?
vor allem bei folgenden Abbeyroadplugins (alle 32 Bit): Abbeyroad Brilliance-, Mastering Pack, RS124 Compressor und TG Limiter
.
Danke!

Ich habe vor einiger Zeit auch einen Wechsel auf Win7/64bit und Cubase6 durchgeführt.
Nach anfänglichen,kleinen Problemen mit meiner Sound- und Grafikkarte unter Win7,läuft seit etwa 2 Monaten alles absolut stabil und problemlos.
Ich habe paralell noch Win XP mit Cubase5 auf einer anderen Festplatte und ich muss sagen,Cubase6 und Win7 “fühlt” sich insgesamt etwas smoother an.
Zu den Abbey Road-Plugins kann ich leider nichts sagen.
Von Fabfilter hab ich den ProQ und den gibt es als 64bit-Plugin,sowie diverse andere Plugins ja auch.
Die IKM-Sachen wie T-Racks,Amplitube,AMetal,Ampeg,Sonik etc. laufen bei mir alle problemlos über die jBridge.
Meine wichtigsten 32bit-Plugins habe ich über die jBridge eingebunden und das sind nicht wenige.
Die interne VST-Bridge von Cubase schluckt leider soviel Rechenleistung,dass sie für mich nicht zu gebrauchen ist.
Aber die jBridge ist eine günstige Alternative.

danke für Deine Einschätzung.
Hört sich insgesamt gut an, dann werde ich es mal im Laufe der nächsten Wochen mal wagen.

Hallo,

möchte nur kurz auf deine Frage nach den Abbey Road Plug Ins eingehen.
Also was die betrifft, muss dir du keine Sorgen machen, wenn du Kontakt 4 in
der 64 Bit Version einsetzt. Die werden ja eh nur in die Kontakt-Libary installiert
und das wars- Ich selbst habe die 60´und 70´s Plug Ins von Abbey-Road unter Cubase 64 Bit
mit Kontakt 4 64 Bit am laufen und kann dir sagen, es schnurrt wie ein geschmeidiges Wollknäuel-
ähnliches Wollknäuel-Kätzchen. Also, das Ding läuft prima.
Was die T-Racks Sachen angeht, wurde hier ja schon gepostet,
läuft bei mir ebenfalls ohne Probleme über die jBridge.

In diesem Sinne, geschmeidiges Arbeiten.

Gruß
Ischhhh :mrgreen:

Das Kontakt 4 64 Bit gut läuft, hört sich gut an (ich habe 60/70/80 und MOdern Drums, das wird die Plugins freuen :wink: .
Aber leider gibt es ein Mißverständnis, die Abbey Road Plugins die ich meine, sind reine VST-Effekte also wie Mastering Pack, Brilliance Pack etc. die besten Soft-EQ’s (fürs sweetening) und Soft-Kompressoren die ich kenne.
Auf diese war meine Frage gemünzt.
Vielleicht kann hier jemand noch was sagen.

Oh, mein Fehler. Da hab ischhh wohl nicht richtig gelesen.
Na ja, kann passieren. Aber geh mal davon aus, das du die auch
mit der jBridge richtig und gut überbrücken können wirst.
Die Bridge ist schon sehr gut was das angeht, aber 100% Sicherheit
gibts natürlich nie. Drück dir die Daumen.

Gruß