Cubase 6 & RME Fireface 400

Hat jemand Erfahrung mit RME Fireface 400?
Ich habe von Anfang an Schwierigkeiten dass Cubase den FF400 erkennt. Manchmal lief es perfekt. Dann am andern Morgen gar nicht mehr. Von RME konnte mir noch niemand helfen. Das FF400 funktionniert einwandfrei im Alleingang, Es ist auch im Geräte-Manager present, alles auf die neusten Drivers upgedated, aber wo das Problem richtig liegt ist nicht richtig zu erfassen. Ich benutze einen Intel PC Duo Core 2.6 GB mit 8 Gb Ram. Windows 7 64 Bit.
Habe sogar den Bios upgedated und das Firewire funktioniert ja auch, sonst wäre keine Kommunikation zwischen dem Gerät und dem TotalMix von RME. In Cubase ist das Gerät auch vollständig angezeigt mit allen Ein-und Ausgängen. Nur spielt Cubase keinen Ton ab und nimmt auch nicht auf.
Manchmal nach einem Reboot lief es dann wieder, aber jetzt funktioniert das auch nicht mehr.
Ich habe es auch mit Studio One und Ableton Life getestet. Das Problem ist dasselbe. Diese laufen sogar nicht wenn man Play drückt!
Da es villeicht Probleme mit dem internen Sound auf dem Motherboard gibt, habe ich da das meiste deaktiviert. Dabei habe ich einen Bluescreen bekommen mit dem Fireface_64.sys als Ursache.
Villeicht hat jemand Erfahrung mit RME oder ähnlichen Problemen. :question:
Für jede Hilfe bin ich dann doch sehr dankbar
Anashwaran

…hallo Anashwaran,
ich hab dir eh auch im RME-Forum geantwortet.
Ich habe überhaupt keine Probleme mit Cb6 und dem Fireface400, muss aber zugeben, dass ich es derzeit nur am Mac hängen hab.
Ich würde auf jeden Fall Cubase nocheinmal komplett deinstallieren und neu auf den Rechner spielen, außerdem würd ich einen anderen Firewire Zugang probieren, auch wenn das unlogisch erscheint.

lg.m.

Danke Maxlz, für die Antwort.
Ich denke nicht dass es ein Cubase Problem direkt ist, da auch Ableton Life und Studio One dasselbe Problem haben. Leider habe ich nur einen Firewire-Anschluss, dann müsste ich schon eine extra Karte installieren, weiss aber nicht ob ich noch Platz habe.
Jedenfalls ist es eine Plage.
Ich bekomme in einigen Tagen auch ein Mac Book Pro und werde es dann darauf probieren.
Bis dahin ist jede Hilfe willkommen.
Schau dir noch mal meine letzten Posts im RME Forum an, wenn du willst
Danke
Grüsse
Anashwaran

…ich glaub eben auch nicht, dass es ein Cubase Problem ist.
Aber wie gesagt, mit meinem mbp läuft alles hervorragend, von daher kannst du zuversichtlich sein!
lg.m.

Hi,

hast Du das hier beachtet bzw. versucht ?

Ich habe jetzt mal diese Driver installiert, aber kein Unterschied. Es ist schon skuril ein 800.- € Ding zu haben das einfach nicht anerkannt wird.
Ich habe eine Firewire Karte mit 3 Eingängen installiert, habe 2 neue Kabel gekauft, im Geräte Manager sind alle Eingänge angezeigt, keine Probleme, keine Konflikte, nichts.
Ich habe alle FF 400 Treiber desinstalliert, TotalMix und und Digicheck desinstalliert. Das Buch 10x gelesen. Nichts.
Der Computer erkennt den FF400 nicht mehr an.
Im Buch gibt es dafür 3 Ursachen, Der Firewire Port ist nicht aktiv,
Der Kabel ist nicht korrekt
Fireface ist ohne Strom.
Alles funktioniert aber bei mir.
Habe sogar das FF400 auf Bus gestellt und es funktioniert. Also wird durch den Firewire Bus mit elekrtisch versorgt!
Gibt es sowas wie ein Blacklist in Windows? Sowie in Cubase?
Da werden die Apparate, Drivers etc… vermerkt die einmal Probleme verursacht haben.
Da ich einen Bluescreen mit Fireface hatte, könnte er dadurch jedesmal ignoriert werden?
Naja ich weiss nicht mehr. Muss mich wahrscheinlich ans Telefon hängen und versuchen direkt mit RME die Sache zu klären.
Danke für die Anteilnahme. Und ich bin weiterhin für jeden Wink offen
Anashwaran

ich würde unbedingt das gerät an anderen computern testen.
läuft den das fireface als windows soundkarte? oder nur mit asio treibern nicht?

jan

Hallo,

ich hatte das gleiche Problem bei einem neu gekauften iMac. Mit dem habe ich das Fireface einfach nicht zum Laufen bekommen. Ursache war hier der verwendete Chipsatz. Apple hat bei den neuen iMacs einen Chipsatz von Agere verwendet, der nicht ganz den Spezifikationen entsprach (vorher waren es Chipsätze von Texas Instruments). Das Fireface reagierte hier empfindlich. Einfach mal im Geräte-Manager den Chipsatz überprüfen.

Gruß
Andreas

Hi Cewiewenn,
Kannst du mir genau beschreiben was du gemacht hast?
Ich habe mein neues Mac Book Pro erhalten und habe hier genau so wenig Erfolg wie bei Windows.
Da es mein 1. Mac ist müsste ich schon präzise Anleitungen haben. WO ist hier so ein Chipsatz und was hast du genau gemacht.
Vielen Dank im Vorraus für jede Hilfe
Anashwaran

…wenn du ein neues (aktuelles) mbp hast, sollte es vom FW-Chip her kein Problem mehr geben (http://www.rme-audio.de/forum/viewtopic.php?id=9369), um herauszufinden, welcher drinnen steckt einfach beim Booten cmd und S gedrückt halten…aber es wird dann ein neuer Agere sein, rev7 oder 8…aber wie gesagt, daran sollt es eigentlich nicht liegen.

lgm.

Hi, Anashwaran,

tja, was soll ich sagen…
Ich habe den iMac an einen Freund weiterverkauft :laughing: . Es war übrigens auch mein erster Mac. Ich habe dann einen PC von Digital AudionetworX erstanden -> absolut problemlos. Wenn das bei Dir aber auf beiden Plattformen passiert liegt es auf jeden Fall Fireface. Da es nur bei der Verwendung von DAWs nicht klappt vermute ich, dass DAWs andere Schnittstellen, Ports oder was weiß ich ansprechen, die bei Deinem Fireface irgendwie nicht in Ordnung zu sein scheinen.
Mehr kann ich Dir leider dazu auch nicht sagen.

Gruß
Andreas

Ich nutze ebenfalls einen DA-X Audio PC mit einer zusätzlichen FW800 Karte (TI Chipsatz) und habe mit meinem RME Fireface 800 keinerlei Probleme.

Danke an alle,
Ich habe mit meinem Händler geredet und der hat sich mit RME in Verbindung gesetzt.
Jetzt mal schauen was das wird.
Wahrscheinlich ist etwas mit dem Ausgang nicht Ok.
Werde das Resultat des Krimis dann Posten
Anashwaran :bulb: