Cubase 8.5 vs. Cubase 7.5

Tjaaa, ich hab heute wieder mal die Bestätigung bekommen, das C8.5 nicht im entferntesten die Stabilität eines C7.5 hat. Diese Erkenntniss hatte ich ja schon länger, aber heute hat C8.5 (mal) wieder den Vogel abgeschossen. Ein neuer Song ist fertig arrangiert, nun gehts im Austausch mit dem Texter/Sänger an die Feinarbeit. Ist ein total reduziertes Projekt:

-1x Kontakt 5 mit Galaxy Vintage D Piano
-1x Play mit Hollywood Strings Gold mit drei geladenen Stringpatches, verteilt auf drei Midikanäle
-1x Toontrack EZ Drummer 2
-1x FXpansion BFD 3
-1x Battery 3
-1x externes Instrument - Yamaha Motif ES 6

sowie einige Effekt Plug Ins in den Kanälen von UA, Slate, Waves, IK Multimedia und Softube. Also im Prinzip kaum Sachen geladen und nix wildes, ein kleines Setup.

Begonnen habe ich diese Projekt in C8.5. Aber mittlerweile ist das Projekt fast unbrauchbar. Ich kann keine anderen Instrumente mehr laden, sofort kommt die berühmte Cubase Fehlermeldung “Cubase 8.5 funzt nicht mehr”. Versuche ich den Motif (also externes Instrument) zu RIPen, crash, bang und boom. The same. Drücke ich auf Start, läuft es mit Glück durch. Es kann aber durchaus auch, jawohl, ihr wisst es bereits, ein crash, bang und boom geben. Das Projekt ist in C8.5 total im Popo. Ich habe einiges rumgefummelt mit dem Aufdiotreiber (Latenzen) und was man sonst noch so macht. Aber, ihr ahnt es, crash, bang, boom. Ich kann das Projekt in C8.5 nicht zu Ende führen.

Also, dachte ich mir, öffne das Projekt doch mal mit C7.5. Tjaa, ihr ahnt es bereits. Null Probleme. Nix. Kein Absturz, ich kann wieder Instrumente hinzufügen, es läuft absolut ohne Absturz. Wohl gemerkt, es ist das C8.5 Projekt mit unveränderten Einstellungen, auch was die Samples im ASIO Treiber betrifft. Exakt alles gleich. Und, laut VST Performance - Fenster läuft das Projekt in C7.5 deutlich runder als in C8.5. Unerklärlich eigentlich. Damit ist für mich klar, C7.5 ist das “bessere”, weil stabilere Cubase. Ich werde wieder mit C7.5 arbeiten. C8.5 macht keinen Sinn (also für mich).

Gruss

Oha, Atari, das ist ja echt Mist… :open_mouth:
Wie ich lese, hast du viele Sample-VSTis im Projekt, hast du mal was mit dem Asio-Guide ausprobiert?
Der Tsching schrieb wo hier mal, dass dies viel Einfluss hätte. (Link mit Tipps grad nicht parat)
Prefs mal resettet?
Hoffe, du findest eine Lösung, echt merkwürdig.
Bei mir ist 8.5 stabil und sogar nen Stück performanter als in 7.5

Aaaaah…danke Falcon. Danke daß du mich wieder dran erinnert hast, wie “einfach arbeiten” ist. Werde jetzt auch wieder in der 8.0 arbeiten, die Version hat für mich gut funktioniert.
Habe gerade mal ein “Problem-Projekt” aus der 8.5 in der 8.0 geladen. Endlich wieder 1. Song laden 2. arbeiten … und nicht

  1. Song laden, warten 2. Nach Absturz beim Laden (immer erst gegen Ende des Template-Ladens) erneut Song laden, dabei beten. 3. Song beim Laden zusehen und kaffee machen gehen. 4. Song zum dritten Mal laden (wegen zweitem Absturz), dann, wenn es endlich läuft, sehen, daß die VST-Last viel höher ist als früher und mich wundern. 5. Cubase zum Schliessen abstürzen lassen… :sunglasses:

Okay okay: es läuft bei Vielen von euch rund. Aber bei mir gabs eigentlich von Anfang an Ärger und Störungen. Kann mit der Interaktion zwischen Vienna Ensemble Pro und Cubase zusammenhängen, da mir meistens Vienna abgestürzt ist, wo ich mein ganzes 18GB Orchestertemplate drin lade.
In der 8.0 läufts einfach…

Das war ja nicht das erste Vorkommnis dieser Art. Vor knapp 4 Wochen hatte ich das auch schon, mit einem anderen Projekt. Ebenfalls kaputt in C8.5, aber mit C7.5 ohne einen Absturz zu Ende gebracht. Jetzt reichts mir. Hinzu komnen ja noch kleinere Problemchen, z.B. mit meinen zwei alten UAD 1 Karten. In C8.5 bekomm ich immer wieder die Meldung (bei höher ausgelasteten Projekten) “Buffer Size Missmatch, Code 30”, oder so ähnlich. Das hat aber nichts damit zu tun, dass die Karten am Limit sind, ganz im Gegenteil, dass UA Meter zeigt eine Auslastung von 38%, also alles im Soll. Mit Hilfe von Google fand ich heraus, dass die Samples im Asio Treiber hoch gesetzt werden müssen, also von z.B. 512 Samples auf 1024 oder 2048 Samples. Somit ist ein Einspielen via Keyboard natürlich unmöglich. Setz ich die Samples dann hoch, funzen die UA Plug Ins auch wieder und die Meldung verschwindet.

Öffne ich das entsprechende C8.5 Projekt in 7.5 wieder mit 512 oder auch 128 Samples, keine Probleme, keine UA Fehlermeldung. Also irgendwas läuft da in 8.5 bei mir völlig schief. Ich hatte es auch deiinstalliert und neu aufgespielt, aber es ändert nichts. Was auch immer Steinberg da ggf. unter der Haube von C8/C8.5 geändert hat, scheinbar klappt das mit meiner Hardware nicht mehr so richtig. Schade. Zum Glück ist C7.5 so exorbitant gut und stabil.

Gruss

Danke für die ausführlichen Infos zu deinen Herangehensweisen u. Einstellungsmassnahmen, Atari!
Habe auch laaange Zeit noch mit 7.5 gearbeitet - das klappte hervorragend, nix zu Meckern gewesen, stabil und saugut, das stimmt!
Bin noch nicht lange auf 8.5, aber werde das nochmal auf einem separaten Rechner und auch Notebook testen, werde auch mal diverse Projekte öffnen, auch unter Volllast mit div. VSTis usw. checken, und vor allem mal mit deinen Einstellungen hier probieren.
Melde mich dann wieder, etwas Geduld, grad viel zu tun.

Gruss
Central

Danke Central.

Übrigens, dass soll jetzt nicht als C8.5 “Bashing” verstanden werden. Also es ist ja nicht so, dass es gar nicht laufen würde bei mir. Wenn ich schreibe, jenes und welches läuft nicht, dann muss ich der fairness halber auch sagen, dass es durchaus auch Projekte gibt, die fast keine Zicken gemacht haben. In der Summe aber läuft C8.5 schon instabiler als ein identisches Projekt mit C7.5. Das ist grundsätzlich so bei mir. Um die Frage von Central noch zu beantworten, ja, ich habe einige Einstellungen mit dem ASIO-Guard in C8.5 ausprobiert. Im Endeffekt hat das ausser etwas verbesserten Werten bei Realtimepeaks nichts entscheidendes zu einer verbesserten Gesamtperformance geführt. Auch habe ich das C8.5.15 Update mal aufgespielt, aber nach einem Tag sofort wieder entfernt. Hauptgrund hierfür war und ist das verlangsamte Laden von VST Plug Ins bzw. Plug In Ketten. Aus mir unerklärlichen Gründen dauerte hier das Laden von Plug In Effekten bis zu 10sek. Unfassbar, egal was ich laden wollte, Waves, Slate, IK Multimedia, Softube, Izotope usw, alle Inserteffekte haben unendlich lang gebraucht bis sie geladen waren. In der Zeit konnte ich auch nichts machen. Maus, Bildschirm, alles eingefroren. Das war hier nicht einmalig, das war grundsätzlich. Dieses Verhalten habe ich nicht mal bei C8.5.0. Deshalb also sofort wieder weg mit C8.5.15.

Also, warum auch immer, C8.5 scheint bei mir nicht ganz rund zu laufen. Das können Kleinigkeiten wie Hintergrundanwendungen anderer Programme oder aber auch Hardwaredefizite sein. Vielleicht ist mein i7 3770k in die Jahre gekommen, vielleicht hat es was mit meinem RAM zu tun, keine Ahnung. Ich hab auch keine Zeit nach langwieriger Suche. Fakt ist, all diese Probleme treten mit C7.5 bei mir nicht mal im Ansatz auf. Klingt komisch, is aber so.

Und die Tatsache, dass sid auch Probleme mit C8.5 hat, zeigt mir zumindest das ich nicht allein bin.

Gruss

Gruss

Ich glaub nicht, daß es am Alter der Maschine liegt, denn bei mir läuft C8.5 absolut rund.
Ich brech zwar bei den lustigen Vergleichsprojekten, die es hier immer mal gibt, gnadenlos ein, aber da ist in aller Regel nur immer wildeste Prozessorlast für Abermillionen VSTi gefragt. Da ich hauptsächlich Audio im Bereich 30-40 Spuren mache, reicht die Krücke aber noch. Wobei sich da am Horizont Besserung abzeichtnet, wenn das Balkongeländer, das Bad, das Garagendach… :smiling_imp:

Und auch beim Musikerkumpel läuft Cubase 8.5.15 rund, runder geht´s nicht.
Das ist jetzt kein Witz, höchstselber gesehen vor Ort (!)

Aber!
Ein Sache würde ich bei dieser Sache in Erwägung ziehen - und zwar: externe Fremd-VST-Plugins!
Wär das nicht absolurt denkbar, dass es da hapert mit der Connection zwischen diesen und Cub´se?
Ob wir das alle hier mal irgendwie (aus)probieren könnten? vielleicht zickt 8.x ja deswegen rum? hm.
k.A.

Eventuell kannst Du mal selektiv den ASIO Guard für einige 3rd Party Plug-Ins (vor allem Kontakt) deaktivieren. Das bringt manchmal schon sehr viel.

Hi atarifalcon,
Cubase 8.5 läuft bei mir so problemlos wie 7.5, allerdings nicht von Anfang an.
Diese Aussage bringt Dir auch nicht wirklich viel, ohne diese zu detaillieren.
Im übrigen rede ich im folgenden nur von Cubase 8.5 64 Bit auf Win 7 64 Bit.

Cubase ist und war immer sehr zickig im Umgang mit Fremd VSTs, eine Fremd-VST-Diva sozusagen.
Bspw. war das Nutzen von älteren Slate Plugins nicht möglich, da irgendwann in der Session das Projekt abstürzte und nicht mehr startete. Ein Grund warum ich über 1,5 Jahre keine Slate Plugs mehr nutzte.

Die aktuellen Versionen von Slate laufen problemlos, also unbedingt updaten.

Cubase und PluginAlliance zusammen mit Windows 7 64 Bit ist ein reines Chaos.
Hier sind die neuesten Versionen von PluginAlliance auf Cubase 8.5 nicht lauffähig.
Programm stürzt ab, allerdings vorher nochmal schöne digitale Störsignale über die Monitore zu senden.
Hier bin ich mit dem PA-Support, vor allem mit dem unermüdlichen Jeremy Bell zu gange, eine Lösung zu finden.
Es gibt ein paar Workarounds, die bei mir wohl nicht ganz so greifen, bei anderen schon, was aber auch wieder damit zu tun hat, welche Plugins im Projekt noch vorhanden sind.
Um es kurz zu machen, neue PA-Plugs brauche ich erst gar nicht zu kaufen, gehen eh nicht, bei den älteren PA-Plugs funktionieren zumindestens die Versionen vor 2015.

Melodyne 4 brachte Cubase 8.5 auch zum Absturz, neueste Melo-Version nicht mehr.

Gerne ist auch das eine oder andere Freeware Plugin dabei, was Mumpitz fabriziert, die habe ich alle vergessen, da sofort gelöscht.

ASIO-Guard-Thema:
Ob ich da VST-Plugs rausnehme oder nicht hat bisher nichts geändert, und ich nutze neben Kontakt, Sampletank (auch so ein Zickkandidat), Play, UVI, Toontrack, Addictive Drums/Keys, VSL, GForce und gefühlt tausende Fremd_FX_Plugs aller Hersteller (Waves, Softube, Soundradix, 2CAudio, Eiosis, PluginAlliance, Focusrite, Slate Digital, Samplitude fxEssentials, BlueCat, iZotope, Klanghelm,P&M, Fabfilter, Voxengo, Soundtoys, IKM uvm.)
Ergebnis: Alle Projekte, auch von Cubase 4 übernommene (mit Uralt-Plugs via jbridge gebridged) funktionieren
unter Cubase 8 wie 8.5 einwandfrei, sprich Cubase stürzt überhaupt nicht ab, oder verhält sich träge oder “weird”, wohlgemerkt mit den oben vorgenommenen Anpassungen bzgl. Fremd-Plugins.

D.h. für Dich, irgendein Fremd-Plug macht Spirenzchen (gerne verhält sich Cubase lange sehr gut, man insertiert, alles läuft, ein paar Tage später macht man Cubase auf, und BUMM, das vereinfacht natürlich nicht die Suche).
Ggf. gibt es mit der alten UAD-Karte mittlerweile auch ein Problem, ob Treiber oder was auch immer, das ist aber nur eine Spekulation.

Übrigens unter Sonar Platinum verhält sich kein Plug auffällig (dafür gehen immer noch keine VST3-Plugs in Sam ProX2, wobei alle VST2 Versionen aller Plugs unauffällig im SAM-Program sind)

Erst mal vorab Merci für die rege Teilnahme hier an alle. :wink:

Also, ich habe gestern (eher zufällig) etwas interessantes festgestell. Gestern also hab ich mal wieder (mach ich von Zeit zu Zeit) alle meine Cubaseprojekte, also von C4 bis C8.5 auf eine extetne Platte gesichert und auch ein wenig geordnet und aufgeräumt. Dabei ist mir folgendes aufgefallen, worauf ich bisher gar nicht so geachtet hatte. Ich hatte mir C8.5 irgendwann im Januar geholt. Und jetzt kommt das (für mich) interessante. Alle Projekte, die bisher in C8.5 so ziemlich gut und stabil laufen, sind Projekte die auf einer original C7.5 Projektdatei beruhen. Das heisst, diese Projekte wurden in C7.5 begonnen, und in C8.5 weiter verarbeitet bzw. sogar beendet. Die zwei Projekte, die jetzt in C8.5 nicht mehr nutzbar sind weil ständige Abstürze (wie im Ausgangspost beschrieben) eintreten, wurden ausschliesslich mit C8.5 erstellt. Also in C8.5 angefangen und nicht in C7.5. Merkwürdig ? Zufall ? Möglich. Erstaunlich ist es aber, das mit C7.5 erstellte cpr in C8.5 ohne Abstürze bei mir laufen, aber mit C8.5 erstellte cpr in C8.5 selber Abstürze produzieren. Dafür laufen die mit C8.5 erstellten cpr in C7.5 fehlerfrei. Durchaus auffällig. :question:


@Tsching:
Das genau habe ich bisher noch nicht gemacht, sollte ich mal probieren. Wobei Kontakt 5 noch nie Probleme hier gemacht hat. Ggf. macht das auch bei Play von East West Sinn. Nur wofür dann einen Asio Guard einbauen, wenn ich die Hälfte meiner PlugIns dann davon ausnehmen muss, um Probleme zu vermeiden ?

@whitealbum:
Das mit den UAD 1 Karten habe ich auch ähnlich wie du auf dem Schirm. Denn eine Sache ist dabei schon auffällig, wie ich es weiter oben schon beschrieben habe. Diese Meldung “Buffer Size Missmatch Code 30 - ein weiters Plug In konnte nicht geladen werden” kommt ausschliesslich erst ab C8.5 vor. Dabei hab ich im aktuellen Fall gerade mal drei LA-2A insertiert und einen EMT-140 als Effektkanal. Das ergibt laut UA - Kontrollpanel eine Auslastung von 38% beider Karten. Also daran liegt es nicht. Wie gesagt, setze ich die Samples im Asio Treiber hoch, lade das Projekt in C8.5 neu, ist diese Meldung weg. In C7.5 kommt sowas erst gar nicht vor. Das zeigt, irgendetwas in C8.5 wurde unter der Haube geändert so das eine veränderte Kommunikation zwischen den UA Treibern und C8.5 stattfinden muss. Aber ob das der Grund für die Abstürze in C8.5 ist, glaube ich nicht.

Thema Slate. Ich kenn diese Problematik natürlich auch, da ich sozusagen “Power Slate User” bin. Kein Projekt ohne Slate (VBC, VMR und FG-X). Der FG-X hat auch bei mir, als er noch in 32Bit vorlag grosse Probleme und Cubase Abstürze verursacht. Seit der 64Bit Version ist das komplett Vergangenheit. Ich glaube, dass ich die Slate Sachen ausschliessen kann, denn die laufen sowas von stabil hier, besser gehts nicht (von dem was ich so sehen kann, unter die Haube kann ich natürlich nicht sehen).

Was auch immer dafür verantwortlich ist das C8.5 bei mir nicht gut läuft (das war mit 8.0 übrigens auch so, nur noch viel viel schlimmer. War praktisch nicht nutzbar für mich), ggf. hat es etwas mit meiner Hardwarekonfiguration zu tun, denn bei den allermeisten läuft es ja sehr gut wie ich lese.

Aber, wie oben erwähnt, öffne ich mit C7.5 erstellte Projekte in C8.5, läufts rund, in C8.5 erstellte Projekte stürzen mit der Zeit ab und bauen dann eine Fehlerkette ähnlich eines Virus auf, wo eins nach dem anderen ausfällt und somit nicht mehr nutzbar wird. Öffne ich dann in C7.5 solch ein C8.5 Projekt, ist alles i.O.

Merkwürdig das alles. :question:

Gruss

Eines nur kurz, auch wenn dir das nicht weiterhelfen wird, es gibt ja immer den Rat, und auch ich paktiziere es so,
Songs am besten mit der gleichen Version abzuschliessen, mir der sie auch angefangen wurden. Also keine größeren Versionssprünge während einer Songarbeit zu machen.
Updates “können” ja, und das ist nicht nur bei Cubase so, auch mal Ärger machen.
Wobei dieser Rat in deinem Falle ja hinfällig ist, da du das ja teilweise eh gemacht hast und es ja, wie von dir erwähnt, im Wechseln zwischen den genannten Versionen auch gut klappt.
Up/Downwards-und Versions-Kompatibiliät sollte zwingendst Pflichtprogramm sein, so wie von Steinberg ja auch stets angegeben und meist klappt dies ja auch. Selbst zwischen Nuendo oder den kleinsten Cubase-Versionen zur größten und vise versa.
Mal sehen, was dieser Thread noch so hergibt, interessant auch für Leute, bei denen es funktioniert.
Wo bei dir der Wurm drin steckt, das weiss ich echt nicht.
.

…aaalso,
wenn ich atarifalcon030 richtig verstehe, taucht das ‘virenartige’ Problem genau dann auf, wenn man mit C8.5 anfängt und dann auch konsequent bei der 8.5 Version bleibt… hmmmhhh…
Erinnert mich an eine Episode vor ca. 10 Jahren:
Damals wechselte ich auch auf eine neue Version (welche auch immer das gewesen sei :wink:) und es ergaben sich ähnliche Abstürze (bzw. Fehlfunktionen). Die Fehleranalyse zog sich - bis irgendwann ‘der Schuldige’ Arbeitsspeicher ausgemacht werden konnte. Bis dahin zweifelte ich an so ziemlich allem: Software, Hardware, eigener Verstand…

Bislang kann ich jedenfalls diesen bug nicht nachvollziehen, aber wer weiss…
Bleibt in Beobachtung :wink:

Ich glaube nicht das das Zufall ist. Das hört sich für mich nach fehlerhaft übernommenen Preferences beim Update an. Ich hatte auch so ein Problem Projekt, welches in 8.5 gerne mal abstürzte. Wenn ich Cubase mit Standard-Preferences gestartet habe (Safe-Start-Mode -> direkt beim Cubase Start Strg+Alt+Shift gedrückt halten), lief das Projekt ohne Probleme.
Eine Cubase Neuinstallation hilft beim zurücksetzen der Preferences leider nicht weiter, es sei denn, man benennt alle Preferences-Ordner der Vorgänger-Versionen um, da sonst die Preferences immer wieder fehlerhaft übernommen werden. Leider muss man in diesem Fall die Preferences einmal komplett neu erstellen (alle Preferences Ordner verschieben oder umbennen und Cubase starten, dann die Ordner der Vorgängerversionen wieder zurück verschieben). Seit dem läuft C 8.5.15 bei mir stabil.

Die Preferences neu schreiben muss doch nicht mehr so kompliziert gemacht werden, wie immer beschrieben, es gibt doch den Profil Manager, “neu” und auf Werkeinstellung und dann macht er neue Preferences, und gut ist.

Ja, so habe ich es kurz nach dem 8.5er Update auch gemacht. Hatte aber nach wie vor Probleme mit dem einen oben beschriebenen Projekt. Dann habe ich es noch mal auf dem Old-School-Weg gemacht und danach lief es bei mir besser. Mag sein, dass es mittlerweile auch mit dem Profilmanager, oder auch über den Safe-Start-Mode sauber funktioniert.

Die Preferenzen waren mal das Problem. Ich glaube Steinberg hat das gemerkt und seit geraumer Zeit viel dran getan. Jedenfalls ist das meine Wahrnehmung. Aber eines kann ich passend zu Thema feststellen: Seit Cubase Pro 8.5 laufen die Mixe nicht mehr mit Plug’s von Waves. Bedeutet: während der normalen Einstellarbeit z.B. an C6 -> Peng ! Absturz. Komplett und ohne Vorwarnung. Wer von den beiden Hauptdarstellern die Schuld trägt weiß ich nicht. Bei älteren Cubase Versionen passiert das jedenfalls nicht.

Das hatte ich auch gehofft, aber ich konnte genau das hier beschriebene Problem, durch Preferences Erneuerung beheben.
Mit Waves Plugins habe ich hingegen keine Probleme. Hier solltest du dich an den hervorragenden Waves Support wenden (auch die Waves plugs haben einen eigenen Preferences Ordner). :slight_smile:

Guter Punkt svengali, wenn das mit dem Profilmanager nicht klappen sollte, dann ist in Notfällen die bewährte Methode immer noch nutzbar.

Waves läuft bei mir vollkommen problemlos in allen Cubase Varianten, da hilft Dir, carryon, der Waves Support gerne weiter. Die Jungs sind kompetent und schnell.

@Svengali
Danke für die Antwort. Ja, jeder macht seine eigenen Erfahrungen. Ich habe jedenfalls seit C8 kein einziges Mal mehr den Pref.-Ordner entfernen müssen. Fluscht angenehm gut. -:slight_smile: Und das bei täglich mind. 8 Stunden Betrieb mit unterschiedlichen Aktivitäten. Also ich habe da schon viel schlechtere Zeiten erlebt … Das war zum Haare raufen manchmal.

@Whitealbum
Alles läuft wunderbar… Bis, ja bis auf C6. Gott sei Dank habe ich nicht viel von Waves sondern orientiere mich mehr an Fabfilter. Aber ich schreibe dem Support von Waves mal ein Mail.