Cubase 9: IPad-App für Akkord-Spur und Lyrics-Spur?

In letzter Zeit produziere ich für mein Akustik-Duo-Projekt vermehrt Backingtracks, da wir Bass und Drums etc. nicht live zur Verfügung haben. Für jeden Song erstelle ich eine Akkord-Spur und route diese dann auf einen Klaviersound oder ein Mello oder was auch immer. Die Lyrics werden unter “Notizen” abgelegt (das könnte man übrigens auch mal überarbeiten, liebe Streinberger, wie wäre es mit Spuren für die Lyrics?).

Nun zu meiner Idee. Sowohl bei Auftritten, als auch bei der Arbeit im Studio wäre es extrem hilfreich, wenn wir folgende Möglichkeit hätten:

sobald der Song läuft, würde ich gerne auf meinem IPad synchron die Chords aus der Akkord-Spur angezeigt bekommen (und vielleicht als Vorlauf den nächsten Akkord). Und ich würde auch gerne synchron die Lyrics sehen. Und wenn man schon soweit denkt, dann wäre es oberaffengeil, wenn man verschiedenen Musikern aufs IPad (oder Android-Tablet) eine eigene Akkord-Spur und auch Lyrics-Spur schicken könnte. Eine simple App wäre dafür sicher machbar.


Was haltet ihr davon? Wäre das nur was für Singer-Songwriter?

Beste Grüße an Euch alle!

Hallo,

so etwas wäre sicher super, bis jetzt benütze ich Psruti um die Akkorde ins Midi zu bekommen.
Cubase zeigt dann zwar diese XF Akkorde in einer separaten Spur an aber bearbeiten lässt sich diese
Spur nicht. Die Lyrics werden in der Sysex Spur angezeigt und lassen sich dort auch bearbeiten.
Es wäre wirklich toll von Steinberg, diese Yamaha XF Sachen auch in Cubase zu intergrieren.

Eine App auf dem iPad gibt es, zB Songbook+

Gruß
Herbert

Hi,

siehe auch hier: https://www.steinberg.net/forums/viewtopic.php?f=176&t=35565

Gruß
Ludrol

@Ludrol
diesen Beitrag kenne ich, Mit search und den Begriffen kommt man da auch drauf.

Nur scheint das Ganze nicht auf ein großes Publikumsinteresse zu stoßen, wird wahrscheinlich auch von den
meisten CubasUsern nicht benötigt, hat man heute auch bei NonEric in seiner Show gehört, da geht es um ganz
andere Dinge.

Yamaha hat ja seine eigene DAW schlafen gelegt oder beerdigt, je wie man das sehen will. Schön wäre es
eben gewesen, wenn sie die hier angesprochenen Features in Cubase integriert hätten, denn ich glaube viele
Keyboardler (Tyrosianer) würden sich freuen, wenn Cubase so etwas können würde und dann wäre auch ein
neuer Markt für Cubase erschlossen.

Voll!!!

Lyric-Spur +100

Hab einen GraKa mit 6 Ausgängen, und da würd’ ich einen eigenen Bildschirm (oder vl. Cubase IC) zum Micro hinstellen.
Das Problem ist jetzt, wenn z.B. meine Sängerin Lyrics im Webbrowser/Editor weiterscrollen will, sie mir die Maus “wegnimmt/reinfährt” und ich+sie, im schlimmsten Fall was verstelle, oder umgekehrt…
Wenn es eine Lyricspur+Akkord-Fenster gebe, würde das Fenster von selber weiter scrollen…

Wenn es einen Akkordspur… gibt, kann man Cubase auch eine Lyric-Spur spendieren, dann wäre es eine komplette ITB Lied-Entwicklungsumgebung :smiley:

Naja, eine App gibt es ja schon, icPro, die aber ehrlich gesagt ziemlicher Sch… ist. In diese könnte man so etwas integrieren

Was haltet ihr davon? Wäre das nur was für Singer-Songwriter?

Sehr viel! Das hört sich aber einfacher an, als es ist. Textformatierung, Änderung der Spurhöhe bei Zoom ja/nein, versetzte Zeilen, Textimport etc.
Man sieht das ja schon bei der Akkordspur, die ja wirklich Klasse ist, aber bei kleineren Zoomstufen nicht praktikabel.

Ja, ich habe auch schon die eine oder andere App getestet, OnSong z.B. halte ich für richtig gut. Aber das löst ja nicht mein Problem: ich möchte die Chords aus der Akkord-Spur von Cubase sehen. Und die Lyrics. Ich habe sowas bei einem Konzert von Peter Gabriel gesehen. Der hatte sowas wie einen Teleprompter vor seinem Stagepiano zu stehen. Da liefen einfach die Lyrics durch, und zwar exakt in der Song-Geschwindigkeit.

Das Problem mit dem zweiten Bildschirm (Word-Datei mit den Song-Lyrics) hatte ich auch. Wer blättert die Seite für die Sängerin um, wenn der Song 3 Seiten lang ist? Die Scrollfunktion von Word ist dafür ungeeignet.

Aber wenn man weiter denkt, warum sollte sich die Chord- und Lyrics-Ausgabe auf dem Tablet auf Akkorde und Lyrics beschränken? Warum nicht auch gleich Noten ausgeben? Stellt Euch vor, ein Orchester hat keine Notenblätter mehr vor sich, die sie (wie lästig!) immer umblättern müssen, sondern jeder hat sein Tablet vor sich.

Natürlich bin ich nicht naiv und weiß, dass so eine App durchaus nicht simpel wäre, aber stellt euch nur mal das Potenial vor. Man könnte einen Vorzähler einblenden oder zusätzliche Informationen innerhalb des Songs, die für die verschiedenen Musiker interessant oder wichtig wären, z.B. Tempowechsel ankündigen oder Informationen für den Satzgesang im Chorus usw. Ich stelle mir das wie einen Informationsbildschirm für die Bandmitglieder vor. Und ich weiß natürlich was ihr jetzt sagen werdet: Dann geht ja die Kommunikation innerhalb der Band verloren! Ja ok, aber ich muss ja nicht auf mein Tablet starren, wenn ich nicht will. Das Orchester starrt ja auch nicht 2 Stunden lang aufs Notenblatt, sondern auch mal zum Dirigenten. Es soll ja nur ein zusätzliches Angebot sein, für den Fall, dass ich mal eben den nächsten Akkord oder Tempowechsel sehen will, oder die nächste Textzeile.

Heute gibt es diese Bluetooth-Fußpedal mit denen man an seinem Tablet die Lyrics-Seiten umblättern kann. Das bräuchte man nicht mehr, denn die Chords, Lyrics und Notes und what ever würden ja eh synchron mit dem Cubase Song auf meine IPad zu sehen sein. Keine Kabel (dank WLAN), kein Fußschalter, kein gar nix. (Hoppla, dann müsste man natürlich live ein kleines WLAN aufmachen, ja ok!)

Aber ich bin mir sicher, so eine App wäre mal ein echter Zusatznutzen. Was ich brauche ist ein Info-Bildschirm für jedes Bandmitglied, damit wir alle zusammen und jeder für sich glücklich werden kann. Wenn jeder an seinem Tablet auch noch die Lyrics ändern könnte, wäre das schon fast das Schlaraffenland.

Eine Lied-Entwicklungsumgebung, dass isses.

Nur mal so als Idee:

Oder die App könnte auch so aussehen: