Cubase iC Air wer braucht es?

Es ist sicher eine nette Spielerei, jedoch stelle ich die Frage mal hier wer das von euch gebrauchen könnte ?

Sicher wäre es als “Masterkeyboard” wie ein Theremin ganz nett, aber als Controller für Start/Stop und Zoom EQ ist mir ein Hardwarecontroller haptisch wichtiger.

Ich hätte mir vielmehr gewünscht, das diese Programmierrecourcen lieber in Richtung des Ausbaus der Generic Remote und der Einbindung des Remote Control Editors in die GR geflossen wären.
So könnte ich viel besser Cubase an meine täglichen Bedienungsbedürfnisse anpassen.

Es kommt mir so vor, als wenn das Marketing der lieber Moderne Funktionen verkaufen möchte, als an
den Ausbau der Grundfunktionalität zu denken… :frowning:
Das soll jetzt nicht heissen das ich iC Air ablehne, nur wäre mir die grundlegenden Controllerfunktionen für die Tägliche Arbeit deutlich wichtiger gewesen.

Ich brauch das! :wink:
Ich komme nämlich sehr oft in Situationen, wo ich zum Beispiel mit der Gitarre auf dem Schoß, umzingelt von Mikros, oder vor den Piano sitzend mal schnell die Aufnahme starten will, aber die Maus gerade nicht zur Hand ist. Mit iC Air könnte ich auch noch vor- und zurückspulen, in die Stellen hineinzoomen ect.
Ob sich dafür extra die Anschaffung einer Tiefenkamera lohnt ist die andere Frage, aber grundsätzlich kann das schon mal ziemlich nützlich sein. Wer zum Beispiel iC Pro auf dem iPhone hat, für den dürfe das nicht ganz so interessant sein, aber der Preis eines iPhones ist mir das nicht Wert. Finde es außerdem cool, dass SB die icair Software kostenlos bereitstellt.

Es stellt sich bloß die Frage wie nah man tatsächlich an der Kamera dran sein muss, ob das am anderen Ende des Raumes immer noch funzt und das Teil tatsächlich als Remote zuzu gebrauchen ist.

schöner test zur hadrware
http://neuerdings.com/2013/08/21/leap-motion-ausprobiert/
das ding schneidet schlecht ab
interessant wäre mal zu wissen wie viel cpu das ding frisst wenn dazu dann noch cubase läuft…?naja…

Wird nicht funktionieren auf mehrere Meter Entfernung. Und das Leap Motion Teil, was man fürn Mac braucht muss wohl mehr oder weniger “unter” den Händen stehen. Immerhin könnte man es hier mit nem längeren USB-Kabel versuchen.

Also es gibt ja auch noch die Kinect von Microsoft.
Da hat mir mein Arbeitskollege mit der Microsoft SDK schon ein paar geniale Dinge zaubern können.
Das Ding funktioniert am PC sogar noch auf 3m Entfernung.
Ich habe mir da schon gedanken über eine Controller Anwendung gemacht :smiley: