Cubase und das neue Wavelab Elements 9

Hallo allerseits,

ich suche eine Möglichkeit, ab und zu ein paar Sounds, die ich nacheinander auf einer Audio Spur aufzeichne einzeln als Wav ab zu speichern. Manchmal geht es auch nur um einen Sound, der irgendwo auf einer Audio Spur liegt.

Der Sound müsste vorm speichern noch normalisiert werden.

Irgendwie suche ich mir grad in Cubase einen Wolf für so was…alle Wege die ich finde, sind irgendwie immer etwas umständlich - es sei denn jemand von Euch weiß da einen schnellen Weg.

Mir kam die Idee, dass es evtl. Wavelab Elements 9 kann: Also ich öffne die Wav von Cubase aus in Wavelab, dann den jeweiligen teil der Audio Spur auswählen, Normalisieren und abspeichern als Wav.

Das geht auch “nur” in Cubase, du kannst den gewünschten Befehl Normalisieren (und vieles andere mehr hinzufügend) auch dort auf mehrere Events umsetzen.

Normalisieren kenn ich so, dass es auf den ganzen Audio Event angewandt wird. Sagen wir ich will aus einem Audio Event, das 10 Sekunden lang ist, 3 Sekunden Teilstück als Wav haben. Diese Wav dann vorm Speichern noch normalisieren. Also dass dieses 3 Sekunden ausgewählte Teilstück normalisiert wird.

Und dann finde ich weit und breit keine Funktion die Sinngemäß heist: “Auswahl speichern als Wav”

Ich denke, Du musst den Loop um deine “3 Sekunden” stellen, alles andere “muten” oder die Spur “solo” stellen… dann exportieren/bouncen … In dem Dialog sollte es das ein oder andere für Dich geben.

Ich weiß du magst von mir keine Tips mehr. Probiere es aber trozdem :neutral_face:

Leider ist das in Cubase nicht so toll realisiert. In Cubase mache ich das so:

Ich legen mir die Spur oder Spuren bzw die Audio-Evenst auf eine Spur die ich bearbeiten will (in deinem Fall einzelne Teile ausschneiden)
dann lege ich mir noch eine leere Audiospur an.

Ich schneide dann grob (wenn das reicht direkt in der Spur den Part aus (oder genauer mit dem Sample Editor) und legen den Part (Schnipsel etc) auf die lehre Spur.
Wenn ich dann fertig bin mit dem Selektieren/ausschneiden, arbeite ich die einzelnen Part´s die ich ausgeschnitten habe ab. Je nachdem um was es sich handelt arbeite ich etwas anders.
Entweder mache ich die lautstärkenänderung per Hand (auf Gehör) am Event oder per Automation wenn es etwas aufwendiger ist.
Oder wie du es willst per Normalisierung. (findest du unter Audio > Effekte > Normalisieren)
Geht aber nur wenn der Part selektiert ist!
Danach die einzelnen Parts raus rendern. Was in Cubase leider im Vergleich zu anderen Programmen eher umständlich gelöst ist. Wenn es viel ist mache ich es mit einem anderen Programm.


Es gibt nur “Render in Place” oder “Audio Mixdown”

Hab ich nie behauptet - ist auch ein irrtum. Für gute und funktionierende Tipps bin ich immer offen.

Dann weiß ich jetzt wenigstens, dass ich nichts übersehen habe.

Falsch. Das geht auch auf Teilbereiche eines Audio-Events mit Nutzung des Auswahlbereich-Werkzeug, Audio>Effekte>“Normailsieren”.

siehe Info hier drüber.

Es heisst ja auch “Auswahl als Datei”, beinhaltet aber das gleiche Ergebnis, nämlich das Rendern eines neuen WAV-Files. Und jene Renderung wird im zugehörigen Audio-Ordner des betreffenden Projektes gespeichert.


.

alles in cubase machbar.

wenn du im arrange fenster doppelt auf einen audio-part klickst, kommst du in den sample-editor.
dort wählst du den part aus den du haben willst (eventuell normalisieren), dann rechtsklick und unter audio - “audio als datei” klicken.

dannach mit rechter STRG+P den pool öffnen, und datei im explorer anzeigen lassen.

fertig.

easy , gelle :wink:

Beispiel, ein zusammenhängenes Audio-Event (eine Wav) soll als ganzes Normalisiert werden:
Anwählen, Audio> Effekte>Normalisieren.
(Und es sind ja alle anderen Effekte dort ebenso gleichermassen zu nutzen, wie z.B. DC Offset entfernen, Gain, Phase, usw.!)

Nur der Anfang (das Ende, oder die Mitte) eines einzigen, zusammenhängenden Audio-Events soll nomalisiert werden:
Auswahlbereichstool, Audio>Effekte>Normalisieren.

Es sollen diverse Bereiche diverse im Arrange verteilten Audio-Events normalisiert werden:
Bereiche nach Wunschgröße mit ALT schneiden, hierauf Audio>Effekte>Normalsieren anwenden.
Mehrfachbearbeitung ist möglich!
Alle Audiofiles sind übrigens ganz einfach per Anwahl in Arrange und Strg+F im Pool zu finden!

ferner: will man die über o.g. jetzt neu gerenderten Audo/Wavs auf der Rechner-HD finden:
(z.B. nachdem Strg+F getätigt wurde), einfach Rechtsklick im Pool darauf, > “Im Explorer öffnen”.


ggf. Tipp, solltest du “Normalisieren” - oder eines der anderen erhältlichen - öfters brauchen, kannst diese Funktion auch mit einem eigenen Shortcut aufrufen.

Gruss
Central.

Meintest Du mit Mehrfachbearbeitung, dass man alle Schnippsel in einem Rutsch normalsieren kann?
Es sind z. B. 3 Drumsounds, von denen jeder für sich mit der maximalen Lautstärke gespeichert werden soll - also jeder für sich normalisiert.

Ich habe die 3 Sounds auf eine Audio Spur aufgenommen und diese Audio Spur mit “Stille Suche” in 3 Parts geschnitten.
Also das Ergebnis ist dann: Part1 - Pause - Part2 - Pause - Part3
Wenn ich nun alle 3 Parts auswähle und normalisieren ausführe, macht er mit das nur auf dem ersten Part.

Der Rest ist mir nun klar und funktioniert schon. Danke Euch allen - jetzt bin ich wieder etwas schlauer.

Stimmt habe ich übersehen :blush: Aber vieleicht darf ich noch hinzufügen das sich das Wav nach den Projekteinstellungen richtet. Also wenn man eine andere Bit Auflösung brauchen sollte oder als Flac etc, kann man das dort spontan ändern.

Das ist auch richtig so, da es sich in deinem Falle um ein Event handelt, welches mit deiner Herangehensweise auf ein einziges zusammenhängendes WAV-File verweisst.

Hier liegt nur ein Anwendungs- und Denkfehler, ferner eine Verwechslung vor - in diesem Video werden die Begrifflichkeiten Events, Clips, Regions und Parts erklärt:
https://www.youtube.com/watch?v=2xZR9A3_AF4&noredirect=1

Selbstverständlich kann man auch deine 3 kurzen Events in eigenständige WAV´s wandeln oder zusammen als Gruppe normalisieren in Cubase. Das ist auch möglich.

(hüstel …wobei man natürlich auch diese “3 kleinen Aufdioschnippsel” separat und händisch hätte schnell editieren können, dauert auch nicht länger als hierzu ein Posting zu verfassen…) :wink:


.

Jetzt blick ich durch. Danke.
Bei nur 3 Schnippsel hast Du recht. Aber ich will mir eine möglichst effiziente Arbeitsweise aneignen.
Wenn man erst noch Render in Place macht und dann erst normalisiert, dann wird jeder Schnipsel für sich korrekt normalisiert - ist ja auch logisch, weil nun 3 neue unabhängige Wavs gerendert wurden.

P. S. noch zum Video:
Die Begrifflichkeit hab ich verstanden - aber wo man Regionen genau braucht und einsetzt ist mir noch nicht klar…