Das einzeilige Transportfenster (F2) nervt!

Möchte man sich alle Optionen einstellen, wird das Fenster unendlich lang, sprich lange Mauswege und ich empfinde es zudem als unübersichtlich.
Hier wünschte ich mir eine zwei, ggf. drei zeilige Anzeige.

Dem kann ich mich nur anschließen. Ich benutze einen 28-Zoll Monitor in 4K-Auflösung. Wenn ich alle Elemente anzeigen will - auch alle Bestandteile auf Maximallänge ausgedehnt, passt das Transportfenster nicht mehr auf meinen Bildschirm. Da war die alte Anzeige bis Cubase 9.5 deutlich besser bedienbar.

Auch aus meiner Sicht ist das eine Verschlimmbesserung.

Die neue Farbkomination aus dem recht hellen Grau im Hintergrund und den weißen Schaltflächen belastet nach meiner Erfahrung die Augen
mehr als das bisherige Farbschema. UND die Anzeigen, die in dieser Art gestaltet sind, sind zumindest für mich deutlich schlechter lesbar.

Ich schließe mich an!
…allgemein wünsche ich mir so etwas optional, und nicht in Stein gemeißelt.
…Steinberg soll bitte nicht weiter dieses Flat-Design verfolgen, das ist einer der Hauptgründe warum viele noch nicht nach Ableton LIVE oder Studio one gewechselt sind.
Cubase darf sich optisch nicht weiter verschlimmbessern!

so geht’s mir auch. Ich will mein altes Transportfenster zurück! Zumindest optional hättet Ihr Steinberger das machen müssen! Einfach nur “anders” ist oft schlimmer!

Was die obere und untere Leiste angeht, bin ich zwiegespalten.
Ja, ich muss mehr nach den Icons suchen, was mir aufgefallen ist, als wieder einen Abend vor der 9.5 saß. Die alten Icons habe ich schneller gefunden, vielleicht eine Umgewöhnung?
Allerdings finde ich sehr gut, dass der Status der Schaltflächen besser zu sehen ist.
Den Inspektor finde ich dabei wieder so gut, wie er in der 10er umgesetzt wurde.

Da bin ich wohl der einzige, der glücklich über das neue Transportfenster ist.
Über das Transportfenster der unteren Zone geschoben, gehen mir endlich die separaten Editoren nicht mehr zu, wenn ich es bediene.
Die Editoren haben nämlich noch immer keine “Immer im Vordergrund”-Funktion.

Nein bist Du nicht, endlich ist dieses dämliche Floating Fenster weg, immer im Weg, jetzt hat man alles unten fest getackert, geil ist das!

ist es nicht. Unten festgetackert ist zusätzlich. Das Floating-Fenster ist immer noch da (F2). Und dann ist es aber unterträglich :imp:
…finde ich. Wenn es wenigstens zweireihig wäre…

Ja das stimmt, ich habe zu wenig geschrieben, ich kann mir das immer noch nach vorne holen (jetzt halt einzeilig), aber wozu, wenn es unten festgetackert ist? Mir war das zweizeilige Transportfenster sowieso immer im Weg.
Und nun kann ich mir unten auch das anzeigen lasse, was ich oft brauche, was ich nicht oft brauche wird ausgeblendet oder schmaler angezeigt.
Vieles sind ja grundsätzliche Einstellungen, wie Midi Stacked Overdub, oder eben nicht, oder Re-Record oder eben nicht.
Im Grunde brauche ich da unten so gut wie gar nix (Takte, Zeitangabe, bpm und ein paar wenige andere Anzeigen sind mir wirklich wichtig), weil ich alle wesentlichen Dinge eh mit Shortcuts mache.