Das neue Fensterhandling...

Undo im Mixer interessiert mich nicht sonderlich, muss ich sagen. Ist ein bisschen so, als würde man nicht wissen, was man da macht… :wink: Aber nice to have, keine Frage!

Viel wichtiger fände ich sogenannte Scenes im Mixer, also “Momentaufnahmen” der gesamten (!) Mixereinstellung, welche beliebig speicher- und per simplem Knopfdruck aufrufbar sind. (Siehe z.B. Samplitude)
!

Auch eine Meinung.

C.

Das dachte ich gerade. Einen Snapshot der Einstellungen Inklusive Automation.

das kann mann ja generell auf alle bearbeitungsschritte beziehen, dass man nur undo bräuchte, weil man nicht weiß was man macht… tatsächlich ist es aber so, dass man sich im mixer ganz leicht werte von fader, pan, eq etc. verstellen kann, wenn man mit der naus darüber ist und den mixer mal eben scrollen will. das nervt ungemein. es wäre schon hilfreich, könnte man auf die mittlere maustaste die hand legen, um den mixer zu “verschieben”, so wie es auch im arrangerfenster möglich ist.

Für alles außer Instrumentenspuren geht das ja sogar schon! Nur umständlich über VMX-Dateien. Das könnte man so wie in Samplitude komfortabler über ein Menü gestalten und dann natürlich für alle Spuren und Einstellungen erweitern. Das würde ich auch klasse finden!

@Primelius: das mit dem “versehentlichen” (?) Umstellen wenn man per Maus irgendwo raukommt, oder mit dem Mausrad mal etwas “verstellt”, das Problem gibt es ja schon mal, stimmt. Aber hierfür gleich Undo, ich weiss ja nicht, hm. Da wäre eine Art “safe-Mode” (?) doch besser, so würde ich es klasse finden, wenn es eine Art “Lock”-Funktion für die Fader/Pannings geben würde.

Wenn Undo für den Mixer, dann bitte dies aber separat als zweiten parallelen Pfad - also ganz UNABHÄNGIG von bisherigen bekannten Arrange/Edit-Undo!

Das fäde ich elementar wichtig, auch weil mit einem “einheitlichen Undo” manche Arrange-Bearbeitungen oder Editings wieder zerstört würde, wenn man Schritte zurückgeht.
Denke, ihr versteht, was ich damit meine.



@Svengali: richtig.
Ein optimaleres Handling, auch um dieser etwas umständlichen und manchmal fehlerhaften (?) vxm-Speicherung entgegen zu wirken, wäre meiner Meinung nach doch diese Lösung:
WUNSCH:
4-8 Buttons oben in den Mixer integrieren, welche mit einfachem Klick Speichern und Aufrufen des gesamten Mixer-Zustandes ermöglicht !

Was meint ihr dazu?

\

Ich habe es übrigens nur in Sonar gesehen, ich weiß gar nicht ob Samplitude diese Funktion auch hat. In Sonar finde ich es aber fast optimal gelöst. Man kann den Scenes einen Namen geben und die gespeicherten Stände dann über ein kleines Menü oben im Mixer wieder aufrufen.

Danke Svengali, das ist wirklich nicht schlecht gelöst in Sonar, gefällt mir!
Wobei ich zusätzliche DropDown-Menüs nicht immer praktisch finde, aber das wäre in der Tat eine gute Lösung auch für Cubase!
Nun, ich erinnere mich noch an eine damalige Samplitude-Session bei einem Kumpel, dort waren, glaube ich, 4 (?) Buttons, welche den Mixerstand festhielten und sofort per Klick aufrufbar waren. Auch nicht übel, aber wie das genau funktioniert und was man da noch so machen kann, das kann ich leider nicht beantworten.

Aber soviel ich weiss, nutzt unser Forist “Whitealbum” regelmässig alle gerade hier genannten DAWs (Cubase, Sam, Sonar?) , vielleicht liest er ja mit und kann hierzu etwas schreiben? das wär klasse und rühmlich zugleich! :slight_smile:


.

bei pro tools funktioniert undo auch im mixer, es gibt kein separates undo für mixer und spurenbearbeitung. das mich stört keineswegs. wäre es voneinander getrennt, wäre es auch ok. andererseits braucht man in pro tools kein undo im mixer, weil sich der mixer einwandfrei an jeder stelle scrollen lässt und man sich nichts verstellen kann.

diesen safe mode hatte ich ja auch schon mal angedacht. einfach eine taste gedrückt halten und schon kann man im mixer an jeder beliebigen stelle scrollen, klicken etc. ohne etwas zu verstellen. übrigens gibt es ja nicht nur fader und panorama regler… und man kann nich mal mehr im bereich der inserts scrollen… also da, wo man sich mit sicherheit nichts verstellen kann…

Alle Paar tracks einen VCA Fader einbauen. Da hast du eine fläche wo nichts verstellbar ist zum scrollen.

das hast du schonmal geschrieben… und nochmal… es hilft nicht, wenn nur für die breite des vca fader gescrollt werden kann. idr. ist der mixer breiter als hoch… :wink:

Stimmt, da war was, waagerecht scrollen. Geht bei mir einwandfrei. Zwischen den fadern ist es etwas Problemstisch deswegen gehe ich ein stück runter. Da verstellt sich nichts. :wink:

Ok, eine Taste und alles ist gesperrt könnte hilfreich sein. Am besten 2 tasten. Eine für links rechts und eine für hoch runter. Linksklick und dann verschieben fände ich auch ok. Das müsste bei beiden tasten funktionieren.

also dann ganz oben im mixer routing im kanal 20 einstellen, mit der maus ganz runter zu den fadern, hoffen, dass man mit der touchmaus nichts verstellt und horizontal scrollen bis gruppenkanal 63, mit der maus wieder ganz nach oben und routing einstellen… könnte einfacher nicht sein. oder plugin verschieben/kopieren per drag and drop von kanal 42 nach kanal 59. geht ohne das plugin zwischenzulagern nicht, da der mixer nicht scrollt während man das plugin “hält”. dinge, die eigentlich standardverhalten sind… geht einfach nicht.

Viel spannender an dem Video finde ich, dass im Hause Steinberg bei der Automation anscheinend schon RICHTIGE KURVEN verwendet werden können. Da ich nicht mit WL arbeite, habe ich zwar keine Ahnung, seit wann das so ist und wie umfangreich das geht, aber das will ich in Cubase auch!!!:slight_smile:

Ich hoffe allerdings, dass es ein wenig umfangreicher sein wird, als im Video dargestellt. Beispielsweise durch Auswahl verschiedener Kurvenarten zwischen zwei Punkten, asymmetrischen Kurvenverläufen etc. So wie das z.B. bei Image-Line gehandhabt wird.

Das Andocken interessiert mich persönlich gar nicht so, da man die Fenster ja sowieso dahin schieben kann (und auch speichern), wo man will. Spannender fände ich eine komplette Skalierbarkeit ALLER cubaseinternen Plugins. Das scheint zwar irgendwie Voraussetzung für das neue WL Fenstermanagement zu sein, aber es ist ist nicht ersichtlich, ob es im nicht angedockten Zustand auch möglich ist.

hier gibt es auch ein paar sehr sinnvolle vorschläge für die verbesserung von cubase: http://youtu.be/2gyp7NAC1sE

Das kann man gar nicht dick genug schreiben :wink:

Edit: der multilinguale political correctness-Algoritmus hat die deutsche Bezeichnung für etwas nicht-dünnes wahrscheinlich als anglizistischen Fortpflanzungsinjektor interpretiert. Mannmann… :laughing:

:laughing: Hab schon gerätselt, welches böse Wort man in diesem Zusammenhang und dieser Satzkonstruktion sagen könnte :laughing: