Delay auf ein Wort

der Echo-Kanal mit Pingpong.JPG
ins Echo-Kanal pasted.JPG
Abschnitt zu kopieren.JPG

Ich möchte einen Delay Effekt auf nur ein Wort eines Vocals ausüben. Wie geht das am besten? Ich habe 2 Methoden versucht. Die eine mit der Automation des delay Effektes, der auf den gesamten Audiokanal ausgeübt wird ist bei der Bearbeitung sehr verwirrend, denn bis man weiss, auf welche Werte das Echo richtig (dem Lied entsprechend) eingestellt werden sollen, hört man das ganze Lied im Echo - oder man schaltet es aus und muss dann “blind” raten, welche Werte man in diesem Automationsfenster fürs Delay einstellen soll.

Als 2. Möglichkeit hätte ich gedacht das entsprechende Wort zu kopiren, eine neue Audiospur zu erzeugen und das Kopierte in diese Audiospur einzufügen und darauf dann Delay auszüben.
Die Outputs für diese neue Audiospur mit dem kopierten Streifchen waren 1+2 und für den Input konnte man wählen zw. “nicht verbunden” und dem Namen, den ich der Audiospur gegeben habe, sagen wir “echo”.
Aber man hört keinen Ton !? Weder einen gewöhnlichen Ton noch ein Echo oder sonstwas! Stumm!
Alle anderen Audiospuren funktionieren einwandfrei. Was mache ich falsch.

Ich hoffe es kann mir wer helfen, ich habe auch screenshots gemacht (die Reihenfolge ist bitte umgekehrt)

Hilfe ! :frowning:

Bleib doch mal bei einem Thread, und poste nicht kreuz und quer zwischen den Foren. Da gabs noch Rückfragen auf deinen Thread im englischen forum…
Das “kopierte Streifchen” wie Du es nennst ist keine Kopie, sondern ein leeres, von Dir erzeugtes Audio event. (Kannst Du auch daran erkennen, dass Du nix erkennen kannst, im Gegensatz zum Original, wo Du die Wellenform sehen kannst) Da kannst Du Effekte draufgeben, soviel Du willst. Wo nix ist kannst Du auch nix hören.
Du solltest Dir vielleicht erst mal die grundlegenden Arbeitschritte und Werkzeuge in Cubase genauer anschauen.

Oder man automatisiert den send an der Stelle (siehge meine Antwort auf deinen letzten post…) wo man das delay haben will, lässt zum Einstellen im Cycle laufen und stellt ein…

Sorry ich habe es hier gepostet, weil ich mein Cubase leider auf Deutsch installiert habe. Sie schienen nicht zu verstehen, was für ein Problem ich hatte, deshalb habe ich genau versucht hinzuschreiben was auf Deutsch dortsteht. Ja, Du hast vollommen Recht, das ist einleuchtend. Kann man den vocal track zum Kopieren irgendwie “duplizieren”, sodass dann doch die Welle ein 2. Mal erscheint?

Wie gesagt, solltest Du dich mal ins Handbuch einlesen.
Du kannst entweder die komplette Spur duplizieren, indem Du in der Spurliste einen Rechtsklick machst und “Spur duplizieren” wählst, oder Du wählst mit dem Auswahltool den bereich im Audioevent aus, den Du kopieren willst und ziehst ihn mit gedrückter [Alt]-Taste auf eine neue Spur.

Ich denke keiner kann überhaupt einmal so weit kommen wie ich ( ich habe den ganzen Song, das sind 7 Tracks, nur das Delay fehlt), ohne jemals das Handbuch gelesen zu haben. Aber bei dem Informationsüberfluss entgehen einem manchmal die Details. Das mit dem ALT und ziehen in eine neue Spur ist doch das gleiche wie Ausschneiden, oder? Mein Programm stürzt aber ab wenn ich das mit ALT mache.
Jedenfalls habe ich auch dupliziert (Kopie der ganzen vocal-Audiospur) ich will aber nur das eine Wort im Delay und habe es mit Automation gemacht, aber es ist so schwer dieses Ergebnis zu errreichen, denn wenn Du genau stoppst wo das Wort anfängt und es genauso wiederholt haben willst, zieht das rückkoppelnde Delay auch die Wörter davor mit ins Echo.
Gib es denn wirklich keine einfachere Methode, oder ist das die einzige? (es nämlich nicht foolproof, sowie ich es mache)

Naja, Ausschneiden schneidet aus, [Alt"]+drag kopiert. Ob Ausschneiden in deinem Fall auch reicht musst Du Dir selbst überlegen.

Dann schneide doch alles links und rechts davon weg…

Nicht, wenn Du den send automatisierst, Du scheinst den return zu automatisieren.