Dorico 5.1 steht zum Download bereit

Dorico 5.1 ist im Download Assistant verfügbar und diverse Videos auf YouTube ebenfalls.

2 Likes

Frisch installierte DoricoPro 5.1 öffnet als Dorico SE 5… Version 5.1.0.2068 (Dec 13 2023) Dorico 5 AudioEngine Version 5.6.20.116
Was ist da falsch?

Hast du die Version im Activation Manager aktiviert? Ansonsten wird die Lizenz nicht erkannt und es startet im SE Modus.

Ok, dann deaktivere mal die SE Version

Danke, jetzt klappt’s. :innocent:

Na siehste :slight_smile: Schön das es so einfach gelöst werden kann. Wäre toll wenn du bei meiner Antwort noch auf Solution klicken könntest… Danke :wink:

Gerne, aber welcher Button wäre das? Ich finde nur Bookmark, Copy und Like…

Das ist der Haken hier :slight_smile:
image

Ich habe gestern das Update installiert, weil ein die kleinen aber feinen Verbesserungen gut fand. Leider wurden alle von mir angepassten Tastaturbefehle überschrieben bzw. gelöscht, sodass ich alles neu eingeben musste. Ich muss zugeben, es hat mich sehr geärgert.

Das kann nur der Ersteller des Topics, und das bist du :wink: außerdem ist es ja gar nicht die Lösung zum OP

Das ist mir nicht passiert. Hast du sie an einem besonderen Ort gespeichert? Hast du die Sprache geändert?

1 Like

Vielen Dank für deine Rückmeldung. Das ist mir komischer Weise “nur” auf meinem MacStudio passiert. Auf dem MacBook war das Update wie bei jeder Erweiterung unproblematisch. Ich habe auch nicht die Sprache geändert und den gleichen Speicherort verwendet.

Jetzt wo ich aber darüber nachdenke, fällt mir ein einziger Unterschied auf. Der MacStudio wurde vor dem Update “neuaufgesetzt”, also die Festplatte vollständig gelöscht und neu installiert. Vielleicht ist dabei irgendetwas “verlorengegangen”?

Wenn du alles löschst und neu aufsetzt ist natürlich erstmal alles weg. Du musst die Dateien natürlich von einem Backup wieder herstellen.

1 Like

Das habe ich natürlich. Das BackUp war auch ganz “frisch”. Alle anderen benutzerdefinierten Einstellungen sind auch erhalten geblieben. Bis auf die Tastaturbefehle.

Seltsam, ich kann mir auch nicht vorstellen, “versehentlich” auf den Button “auf Werkseinstellungen zurücksetzen” geklickt zu haben. Wenn jedoch ausser mir niemand dieses Problem zu beklagen hatte, will ich auch nicht zu sehr darauf herumreiten.

Ich habe meine eigenen Tastaturbefehle wieder “von Hand” eingegeben. Nach einer Stunde waren die wichtigsten wieder hinterlegt. Glücklicherweise hatte ich eine ständig aktualisierte Liste, die ich für die “Reparatur/Wiederherstellung” nutzen konnte.