Du hast keine Berechtigung, dieses Forum zu lesen.

Der Thread von Multiface VS Fireface UCX ist spurlos verschwunden, wollte mir den letzten link den ich gepostet habe noch mal genauer durchlesen, dachte er wurde in Hardware Forum verschoben, da is er aber auch nicht dafür steht jetzt in der “Danksagungen Top-Liste” bei den besagten Thread:
"
Du hast keine Berechtigung, dieses Forum zu lesen.
"
Was nach den Sternen zu urteilen der besagte Thread ist…

Hmmm, ich bin auch nicht authorisiert :confused:

Ich auch nicht. Wir sind nicht würdig. :cry:

@loopbreaker, aber den link findest du? Daw Bench?

steinberg

Ja voll, Danke!

und was da steht hat mich schockiert: Da steht das sehr wohl größere unterschiede zwischen Firewire, usb2 und PCIe soundkarten sind.

FALLS ICH DAS RICHTIG VERSTANDEN HABE STEHT DA:

*dass bei PCIe bei niedriger latenz mehr plugins betrieben werden können als bei allen anderen schnittstellen.
Und
je mehr puffer desto gravierender wird der unterschied.

*Es sind niedrigere latenzen möglich

*und es ist bis zu 3ms schneller unter umständen.

*und bei bei firewire ist bei allen interfaces eine absolute obergrenze aus der Tabelle abzulesen, manche nur noch schlechter. PCIe ist algemein schneller und die beste ist das HSDPe systen.

Jetzt stellt sich die frage um wieviel schneller die neuen firewire geschichten von rme sind und
um wieviel schneller die wandler von ucx V multiface sind, thinkingcap hat es im thread gepostet…

Lg

Hi,

ich weiß ja nicht von welchen Link (DAW Bench) die Rede ist, aber die Reihenfolge der besseren Geschwindigkeit hatte ich schon unlängst mal bei Thomann gelesen. Selbst PCI ist schneller als USB. Was mich aber sehr interessiert sind die Anzahl der Buffer. Ich hab mich da schon mal totgesucht was die optimale Anzahl ist. Bei meinem USB-Teil kann ich die Buffer-Number von 2 - 9 einstellen. Da ich nirgens was darüber finden konnte, hab ich die auf 2 gelassen (Einstellung nach Install), was allerdings zur Folge hatte dass ich die Latency nicht unter 144 Samples setzen kann (ca 3 ms). Nehme ich mehr Buffer, kann ich die Samples natürlich niedriger setzen, aber die Latenz schwankt dann unwesentlich. Auch wenn ich bei optimalerer Latenz dann mehrere Buffer benutze, so bleibt das Risiko von eventuellen Knacksern und Aussetzern (hab ich mal irgendwo gelesen, muß vielleicht nicht wahr sein). Deshalb hab ich die auf 2 gelassen. Ich wäre aber echt froh, wenn jemand mehr über die optimale Anzahl der Buffer weiß und es hier schreiben würde. {Thinkingcap vielleicht?} Oder hat jemand einen Link? Das Blöde ist auch, dass ich die Latency und die Buffer-Number nicht im laufenden Betrieb von Cubase oder anderen Soundprogrammen umstellen kann.

Dann erstmal,
Uli

Ich habe leider keinen guten Überblick über die aktuelle PC Hardware. Bin bei ISA stehengeblieben. Aber mal kurz.
USB hat nur eine Halbduplexübertragung. Das heißt es geht nur in eine Richtung. FireWire ist fullduplex. Da kann gleichzeitig gesendet und empfangen werden. Dadurch hat FireWire Vorteile bei der Latenz. PCI hat Vorteile das kein serieller Transfer angestoßen werden muss. Deutlich besser ist es natürlich wenn auf der Soundkarte DSPs sind wie z.B. bei UAD. Die können direkt auf die Wandler zugreifen und können sofort den Sound berechnen und wieder ausgeben. Einen gewissen lookahead von Samples mal ausgenommen.
So in der Art. Vielleicht weiß ja jemand genauer Bescheid.

also man muss einmal dringend von usb1 und usb2 unterscheiden.

seit USB2 ist der unterschied um einiges weniger geworden.

ob USB2 nur halbduplex ist weis ich nicht (glaub aber nicht) aber es wurde soweit ich gehört habe schon für Echtzeit optimiert, USB3 soll es eine eigene Audioclass oder was weis ich geben…

Die Wandler haben auch eine Latenz was oft beim Treiber nicht mitangegeben wird (steht in den Link).

Hier im übrigen der Link:
http://www.dawbench.com/audio-int-lowlatency.htm
(hat 2 parts)


Lg

USB 3 hat mit entsprechenden Kabeln Fullduplex. USB2 hat 4 Drähte. 2 für Stromversorgung und 2 verdrillt für Differentielle Datenübertragung. Wie bei XLR nur Digital. Da ist nur Halbduplex möglich.

Ich bin gespannt wann die erste USB3 Soundkarte auf den Markt kommt. Und vor allen Dingen ob die Latenzen kleiner werden.

zu RME Fireface UFX: Die scheinen Super Treiber zu programmieren. Laut der Liste ist da USB sogar schneller als Firewire. Aber der Preis.

Danke!!! also ist USB2 wirklich nur halbduplex,

glaub ich werd mir doch das multiface nehmen…

aber praktischer wäre schon fireface…

@loopbreaker
Da iser ja.

http://www.steinberg.net/forums/viewtopic.php?f=199&t=50513&sid=3fc252ea0f1750b5955727a5d1856102

in der Steinberg Lounge.

voll, endlich.

Bin aber immer noch zwischen Fireface UCX und Multiface, aber wird vl doch das Multiface, weil es auf meinen Hauptaugenmerk besser ist. Kauf ich mir halt um die differnz gleich wandler dazu…

wenn ich das keyboard mit schlep kann ich den rechner auch gleich mit zahn…



Was mich interessieren würde ob es wirklich stimmt dass die Vorteile von PCIe wirklich dazu führen dass es bei höheren Puffer immer besser wird als Firewire/USB2 wie aus der Tabelle (
http://www.dawbench.com/audio-int-lowlatency.htm
) abzulesen ist?

Ich habe da Leider keine Erfahrung. Schau mal beim T nach. Da sind ein paar Meinungen. Rein von der Technik her denke ich das eine PCIe Lösungen allen anderen vorzuziehen ist. Bei einem Laptop ist maximal FireWire möglich. Obwohl für Apples Thunderbolt gibt es wohl eine PCIe Adapter. Latenz ?. Ich habe oft einen PC durch die Gegend geschleppt. Mit ner guten Sackkarre (Luftreifen) und Case (Gut gepolstert) geht das auch im Bus. Sorgen hab ich mir um den Lüfter gemacht.

Na mach dich doch jetzt nicht so verrückt. Kauf dir das Teil, das am besten von der Ausstattung und der Flexibilität zu dir und dem was Du damit machen möchtest passt. Ob da jetzt 2 oder 3 ms Latenz sind spielt in dieser Liga eigentlich nicht so die Rolle. Würde sagen das 128 oder 256 Samples schon gute Werte sind, die in der Praxis absolut ausreichend sind und beim einspielen keinerlei Probleme bereitet. Und genügend Plugins kann man auch noch insertieren ohne dass das ganze System in die Knie geht. :wink:

Natürlich ist ne PCIe-Karte etwas flotter und kann auch mehr Daten durchschaufeln als durch den Flaschenhals USB u. Firewire, aber soooo groß sind die Unterschiede nun auch wieder nicht. Es sei denn Du nimmst 48 Spuren oder mehr gleichzeitig auf. Und auf USB 3 würde ich sowieso noch nicht setzen (wenn überhaupt!). Da sind noch massive Probleme im Alltag.

Und spare nicht am Rechner, denn nur dann erreichst du gute Werte und hast ein paar Jahre ruhe. Und in nächster Zeit werden die Rechner auch nicht mehr diese großen Leistungssprünge machen wie in den letzten Jahren.

Wenn Du ein Interface möchtest das Du ganz einfach mitnehmen kannst ohne den Desktop PC mitzuschleppen, dann nimm genau so ein Teil und basta! :smiley:

LG
Oli

Ps. Hätte nicht gedacht das mein Interface auch in dieser DAW-Liste ist und da garnicht mal soooo schlecht abschneidet. Freut mich! :smiley:

… kann oldbeats nur zustimmen!

Bin jetzt besitzer eines FFUCX!
Bin jetzt am weg zur ersten “recording session” mit dem teil:)
Danke Leute für Eure vielen hilfestellungen!!!

die leistung ist nicht so gut wie meiner M-Audio Delta 1010 lt (PCI)
weiter gehts hier:
http://www.steinberg.net/forums/viewtopic.php?f=199&t=50513&start=50