Erweiterung des Routing Editors

Warum ist es im Routing Editor nicht möglich, bei einem Stereo-PlugIn auf einem Stereo-Track das Routing zu ändern. Es ist z.B. nur möglich, nur den linken, oder nur den rechten Kanal mit einem PlugIn zu bearbeiten, wenn man ein Mono-PlugIn auf einem Stereo-Track anwendet. Es gibt aber bei weitem nicht von jedem PlugIn auch eine separate Mono-Version. Es wäre schön, wenn man in jedem PlugIn-Slot auswählen könnte, welchen Kanal (L,R, oder beide) man mit dem geladenen PlugIn bearbeiten möchte. Alle anderen Kanäle sollte man bei Bedarf auf Bypass oder Mute stellen können.

Sowohl bei Logic, als auch bei ProTools scheint das ja bereits möglich zu sein.

Bei mir klappt das auch mit nicht-mono-Plugins. Alles von UAD und Waves, was (m) bzw. ‘mono’ heißt hab ich der besseren Übersichtlichkeit halber sogar aus meiner Plugin-Kollektion entfernt.

Oder versteh ich die angedachte Anwendung nicht richtig?

Dann müsste ich ja etwas falsch machen? Du kannst also wirklich bei Stereo-PlugIns in Stereo-Kanälen das Routing im Routing Editor auch verändern, nicht nur ansehen?

Da wollt ich dir eben ein kleines, besserwisserisches Screenvideo anfertigen - nur um festzustellen, dass ich nur die halbe Wahrheit sprach :wink:

Es funktioniert mit allen Plugins, die ich gelegentlich in mono betreiben will, aber tatsächlich nicht mit allen!

Klappt gut mit den Stereoversionen von UAD, Slate, den Steinberg-Onboard-Plugins, diverser Freeware (eben stichprobenartig getestet, ohne Garantie für alle), funktioniert nicht bei Waves (die haben ja dafür Monoversionen dabei), dem Wavesfactory Trackspacer und einigen anderen. Scheint an der Plugin-Architektur zu liegen.

Ich habe es auch nochmal mit div. UAD-PlugIns getestet und da lässt sich im Routing Editor wirklich nichts verstellen. Vielleicht habe ich das ganze in meinem ertsten Post auch nicht ganz richtig bezeichnet, es geht um das Input/Output Routing im Routing Editor. Vielleicht liegt es aber auch an einer bestimmten Einstellung irgendwo?

Ich konnte mir die gewünschte Funktion jetzt selber manuell zusammenbasteln. Es ist zwar unnötig umständlich, aber es funktioniert wenigstens. Dazu benötige ich allerdings:

  • Die originale Stereo-Audiospur
  • 1 FX-Kanal
  • 7 Gruppenkanäle
  • 2 Instanzen bx_control V2 zum Aufbau einer M/S-Matrix

Wie bereits erwähnt, in Logic oder Pro Tools lässt sich das Gleiche direkt in jedem PlugIn-Slot und fast ohne zusätzlichem Aufwand erledigen.

Seltsam, bin mir keiner optionalen Einstellung bewußt, die das an-/abschalten würde.

Was ist das genaue Ziel deines oben beschriebenen Clusters aus FX-/Gruppenkanälen?

Jeden Kanal (L/R/M/S) unabhängig mit jedem beliebigen PlugIn bearbeiten zu können.

Das könnte eine Lösung sein: https://ddmf.eu/metaplugin-chainer-vst-au-rtas-aax-wrapper/

Würd ich sehr begrüßen, wenn pro Plugin eine einfache L/R/M/S-Wahlmöglichkeit a la Wavelab auch in Cubase Eingang fände.

Das macht auch in meiner Welt für allerhand Anwendungen Sinn. Ich ‘em-esse’ seit Ewigkeiten einige meiner favourite Plugins (Massive Passive, Neve 33609), indem ich davor und dahinter Voxengo’s MSED insertiere (davor ‘encode’/danach ‘decode’). Geht ja mit jedem Stereo-Plugin, das sich ent-linken lässt und spart aufwändige Matrix-Bauwerke. Für neutralere EQ-Aufgaben benutze ich Pro Q2, der kann ja von Haus aus L/R oder M/S.

L/R entsteht hier fast nur Bedürfnis nach Teilung bei Plugins, die nur einen Mono-Input haben, EMT 250/140 z.B., aber die lassen sich bei mir zum ‘true stereo’ machen mit dem Cubas’schen Routing-Editor.

Und hier dann doch noch ein kurzes Video: https://youtu.be/kljCtxVQpPA

Inklusive psychedelischem Piano-Derivat :mrgreen:

Dann ist es bei dir ja doch identisch wie bei mir. Es gibt offenbar PlugIns, die man zwischen Mono und Stereo umschalten kann. Das bedeutet aber, dass man in einem Stereo-Kanal das Routing im Editor doch nur verändern kann, wenn ein PlugIn im Mono-Betrieb ist. Es funktioniert nur, wenn ein PlugIn weniger Inputs/Outputs hat, als die Audio-Spur Kanäle hat und das ist einfach nicht ausreichend, um Sinnvoll etwas damit anfangen zu können.

Ich vermute, dass manche Plugins so konstruiert sind, dass sich auch die Stereoversion auf mono runterbrechen kann. Manche können’s eben nicht.