Gelegentlicher Crashdown bei Benutzen von Plugins

Hallo,

ich habe ein Problem mit gelegentlichen Abstürzen des kompletten Audiosystems (ich glaube zumindest dass es das ist):

Ich steuere per MIDI verschiedenen Spuren an, auf denen Instrumente von Kontakt und Omnisphere liegen. Soweit funktioniert alles wunderbar, die VST- und CPU-Auslastung ist gering. Hin und wieder (zu scheinbar zufälligen Zeitpunkten) kommt es aber vor, dass die VST-Auslastung plötzlich bei 100% ist und die Audioausgabe zusammenbricht. Dann wird für einige Sekunden nur noch ein verzerrtes Gestotter oder garnichts mehr ausgegeben. Danach ist wieder alles in Ordnung.
Da so etwas live natürlich nicht passieren darf, suche ich dringend nach einer Lösung. Kennt jemand dieses Problem und weiß vll sogar, wie man es in den Griff bekommt? Würde mir wirklich sehr weiter helfen…

Ich verwende ein Roland Quad-Capture-Interface und eine USB-MIDI-Keyboard (Akai MPK249).
Daten von meinem Laptop:
Acer Aspire 5755G, Windows 7 64-bit ,
Processor: Intel® Core™ i7-2670QM CPU @ 2.20GHz (8 CPUs), ~2.2GHz
Memory: 8192MB RAM
Cubase 7 64-bit

Viele Grüße und Danke im Voraus
Napfkuchen

Schalte mal WLlan und Bluetooth aus.

Danke für den Tipp, hatte beides ausgeschaltet, das Problem bestand immer noch. :cry:

Die Abstürze sind zwar relativ selten, oft läuft es 20min problemlos. Wenn es dann aber soweit ist, geht für einige Sekunden überhaupt nichts mehr, auch keine Audiowiedergabe außerhalb von Cubase.

Hat noch jemand eine Idee, was es sein könnte? Kann es mit dem Interface zusammenhängen? Das hat bisher eigentlich immer fehlerfrei funktioniert…

Viele Grüße

Gut. War ein Versuch.
Gestern Abend cubase und Traktor live benutz. 2 Mikes mit Compressor und Equalizer.
Nichts dolles. Gegen Ende des Abends alle 2-3 minuten stoppt die Audioausgabe für gut 1-2 secunden.
Maschine runtergefahren.Accu ausgebaut. Eine Minute gewartet. Accuanhänger eingebaut. Setup gestartet. Festplattendefragmentatin gestartet. Seit 4 Stunden keine Aussetzer mehr. (Buffersize 64) latency ca. 9ms,
Ich denke es ist de Versuch wert. Wen es nicht klappt? Es Werden noch Ideen kommen was du ausprobieren kannst.

Napfkuchen, Du verwendest einen Laptop, gelle ? Deaktiviere mal sämtliche Energie Sparmassnahmen !
Es gibt übrigens auch einen hervorragenden Beitrag von “Whitealbum” zur grundsätzlichen Konfiguration der Systemparameter von DAW Systemen. Such mal in der Knowledgebase.

hallo,

https://www.steinberg.net/nc/de/support/knowledgebase_new/show_details/kb_show/optimizing-windows-for-daws

mw

Hallo,

danke für eure Tipps!

Ich habe in den letzten Tagen einiges ausprobiert, unter anderem auch mit einem anderen Laptop, auf dem jedoch die gleichen Probleme auftraten. Immerhin scheinen die Fehler etwas seltener zu werden, aber weg sind sie nicht.

Das was in der Knowledge Base aufgelistet ist, habe ich, soweit ich das beurteilen kann, alles beachtet.

Laut DPC Latency Checker ist alles in Ordnung. Bei ausgeschalteten Netzwerkadaptern ist meine Latenz immer im grünen Bereich. Auch wenn die beschriebenen Ausfälle auftreten.

Ich beschreibe am besten nochmal genau, wie sich das Ganze anhört:
Es läuft teilweise bis zu einer halben Stunde alles stabil. Plötzlich und unvorhersehbar fängt die Soundausgabe mit relativ konstanter Frequenz (vielleicht 2-5Hz) an zu stottern. Es sind meist noch Fetzen der geplanten Soundausgabe zu hören. Manchmal kommt auch gar kein Sound mehr. Nach spätestens 20s-30s ist alles wieder in Ordnung.

Habt ihr noch irgendeine Idee was das sein könnte?

Viele Grüße
Napfkuchen

Also: irgendwas zieht Dein System nach “teilweise bis zu einer halben Stunde” für 20 - 30 Sec in den Teich.
Da das bei anderen Systemen nicht der Fall ist, ist die Ursache nicht in Cubase zu vermuten.
Meine erste Antwort in diesem Thread bezog sich auf die Laptop-spezielle Eigenschaft, ständig Energie sparen zu wollen, damit der mobil auch einsatzfähig ist. Alle diese Optionen sollten abgeschaltet sein.
Beobachte das Vehalten mal mit der VST Auslastung ( F12 ), ob es dort irgendwelche Peaks gibt und mit auch dem Task Manager. Laufen irgendwelche anderen Applikationen noch im Hintergrund ?
Ein gutes Tool zur schnellen “Gesundheitsanalyse” eines Win PCs ist Speccy. ( Speicher Auslastung und CPU Auslastung beobachten )
Kostet nichts und ist hier erhältlich: --> www.piriform.com/speccy

@Napfkuchen: noch eine schnelle Idee: wenn das Problem bei ein und demselben Projekt auftritt, dann erstelle doch mal ein Backup davon ( über “Datei -> Backup erstellen” ). Der Backup Ordner sollte auf einer internen Festplatte liegen.
Danach das System komplett herunterfahren ( stromlos ! ) und erst nach 10 - 20 Minuten wieder hochfahren und einen Test mit dem gerade erstellten Backup Projekt durchführen. Lade das Projekt nicht über den Hub, sondern über das “Datei” pop-up.

Hallo,
Danke für die vielen Tipps, Omnisphere war tatsächlich schuld an der ganzen Sache. Bin jetzt auf Massiv umgestiegen und hatte nie mehr einen Aussetzer. :smiley: