Halion Sonic SE auf extra outputs legen

hallo,
ich möchte meine mit Helion SE eingespielten drums auf separate outputkanäle legen, zwecks besserer Bearbeitungsmöglichkeiten. Habe mir dazu ein tutorial auf youtube angeschaut :http://www.youtube.com/watch?v=XQIu2iYcRcc&feature=youtube_gdata_player

da wird alles minutiös erklärt, über das splitting des miditracks in einzelne instrumente, dann zuweisen von Ausgängen in Geräte/“VST-Instrumente”, im Halion selbst (Edit) im MultiProgram rack das entsprechende preset laden ( entsprechend der Anzahl der “entstandenen” Instrumente), im "Mix"entsprechende Outputs zuweisen und last but not least das für jedes Instrument ebenso in der jeweiligen Spurliste machen. Im erwähnten clip klappt das wunderbar…bei mir leider nicht. Die Kanäle schlagen prima aus, leider die anvisierten Outputs nicht. Was ist das denn ??

by the way… wie erstellt man im EZ drummer ( hane aber nur die light/gratis Version) denn ein eigenes drum map!?

LG Elmar

Hast du denn im VST-Instrumentenrack die Ausgänge, die du benötigst, aktiviert? (Das kleine Symbol rechts neben dem E-Knopf im Instrument)

ja, habe ich…es kann nur eine kleinigkeit sein, die ich übersehen habe…wobei ich mich eben genau an diesen clip gehalen habe…

Hey fisherman!
:slight_smile:
Multiouts gibt´s im VST-Rack (F11), die kannst du dort alle nach Belieben zuschalten.
Mit Midi-Spuren wird der jeweilige Channel des VSTis angetriggert (gespielt).
Die Audio-Outputs findest du dann (je nach Zuschaltung) sofort sichtbar im Mixer (F3).

…natürlich gibt´s zusätzliche Outputs nur, wenn das auch das VSTi unterstützt! klar :wink:
Instrumenten-Spuren haben nur einen Stereoausgang, muss man wissen. Dann klappt auch das Handling in Cubase.


(…steht auch im Handbuch… kein Scherz! :wink:

Gruss
C.

Ach so, Eingangsfrage:
Drum-Maps gibt´s z.B. bereits in Cubase vordefiniert (“GM” General Midi-Belegung etc.)
Kannst auch selbst welche erstellen oder importieren.
Im Drum-Editor (logisch) kannst du dann alles frei midi-mässig einstellen.

So schaltest du eine Drum-Map in einer Midi-Spur “scharf”:



\


Am Rande:
toll und einzigartig ist z.B. im Drum-Editor, dass du auf jeder (!) Midi-Note (Tonhöhe) ein anderes VSTi haben kannst (Output aufs VSTi-Rack jeweils geroutet)
C2 = geile tiefe BD vom fetten Synth (!)
D#2 = Snare vom EZ Drummer
F3 = HiHat vom Kontakt-Sampler
G#4 = Special-FX vom Prologue…
usw.

Hier:
http://firepixie.com/drum_map2.jpg

…(die Bilder habe ich z.B. auch per google (!) gefunden… Herr Kollege :wink:

also,
die geschichte mit den drum maps habe ich mir in erinnerung gebracht und so ungefähr kapier ichs auch und es funktioniert.
aber die editierten outputs bzgl. o.g. thema wollen einfach nicht ans laufen kommen, obwohl ich mich genau an das tutorial gehalten habe. also die einzelnene midispuren pegeln munter vor sich hin und die outputs bleiben tot. kann das jetzt doch daran liegen, dass ich eine eigens erstellte drum map benutze und nun die noten nicht mehr erkannt werden? dagegen spricht aber eigentlich, dass eben bloß die outputs tot sind und der rest läuft…MIDI-inputs sind auf “allMIDIInputs” gestellt.

wie mache ich screenshots? ich habe für meine games und für filme “fraps” benutzt, das scheint hier aber nicht so recht zu klappen. u.u. wäre ja für einen spezialisten ein screenshot hilfreich um mein problen zu erkennen.