Inserteffekte eingefroren, lassen sich nicht aktivieren, bearbeiten oder löschen


Hallo Leute,

nach einer Woche mit Cubase 10.5 habe ich heute festgestellt, dass ich die Inserteffekte nicht bearbeiten kann. Sie werden zwar in das Rack geladen, aber sind dann wie eingefroren. Ich kann sie auch nicht mehr aus dem Rack löschen. Beim Versuch wird der Kasten rot umrandet.
Auch wenn ich den Computer und das Projekt neu starte, bleiben die Inserts unantastbar.

Ich bin total genervt.ufff

Das sieht mir irgendwie nicht nach Bedienfehler aus oder bin ich wirklich zu doof?

Bitte helft mir schnell, ich habe einen Abgabetermin für das aktuelle Projekt.

LG Matz

PS. Ich habe einen Screenshot mit angehängt…so sieht das im Moment aus

Ich bin es noch einmal.

Ich habe jetzt ein total leeres Projekt gestartet und die Daten aus meiner laufenden Produktion dort rüber gezogen. Jetzt scheint es mit den Inserts wieder zu funktionieren und ich will hoffen, es bleibt dabei. Es stimmt also anscheinend etwas mit den Startpresets nicht…oder ich bin zu blöd, was ich nicht grundsätzlich ausschließen möchte und kann. Allerdings glaube ich nicht, dass man in selbst angelegten Presets einstellen kann, dass die Inserts nicht funktionieren sollen. SELTSAM

Uffffff…ich war kurz vor einem Nervenzusammenbruch…jetzt geht es wieder. :smiley:

Das sieht mir irgendwie nicht nach Bedienfehler aus

doch, genau danach sieht es aus
Spur eingefroren?

auf dem Screenshot kann ich leider nichts erkennen

Tip: Verzögerungsausgleich mal im Handbuch suchen!

Im Screenshot oben links in orange…

Das ist der Übeltäter. Wenn dieser Button an ist, habe ich genau das Problem. Woran liegt das? Ist das normal?

Liest Du Dir wie schon vorgeschlagen das Kapitel im Handbuch durch, dann weisst Du es… :unamused:

Habe ich gemacht. Danke nochmal. :stuck_out_tongue_winking_eye::+1::stuck_out_tongue_winking_eye:

Verzögerungsausgleich einschränken

Um zu vermeiden, dass Cubase Latenz hinzufügt, wenn Sie ein VST-Instrument in Echtzeit spielen oder Live-Audio aufnehmen, können Sie Verzögerungsausgleich einschränken aktivieren. Dadurch können Sie die durch den Verzögerungsausgleich bewirkte Latenz minimieren und gleichzeitig den Sound der Abmischung so gut wie möglich erhalten.

Die Funktion Verzögerungsausgleich einschränken steht in der Werkzeugzeile des Projekt-Fensters und in der Transport-Zone zur Verfügung. Sie finden es außerdem als Menüobjekt im Funktionen-Menü der MixConsole.

Durch Aktivieren von Verzögerungsausgleich einschränken werden VST-PlugIns abgeschaltet, die für VST-Instrumentenkanäle aktiviert wurden, sowie Audiospur-Kanäle, die in Aufnahmebereitschaft sind, Gruppenkanäle und Ausgangskanäle. VST-PlugIns, die für Effektkanäle aktiviert wurden, werden nicht beachtet. Nach der Aufnahme oder Verwendung eines VST-Instruments sollte Verzögerungsausgleich einschränken wieder deaktiviert werden, damit der vollständige Verzögerungsausgleich wiederhergestellt ist.