Kaufberatung Interface

Hallo liebe Gemeinde,

derzeit bin ich auf der Suche nach einem neuen Interface und benötige eure Fachkompetenz.

Mein aktuelles Setup:

  • Cubase 9.5 Elements
  • Interface: Behringer U-Phoria UMC 22
  • Mic: The T-Bone SC 1100
  • KRK Rokit 6 3Gen

Das Behringer UMC22 war mein erstes Interface und passt meiner Meinung nach leistungstechnisch nicht mehr zu dem Rest. Im Rahmen meiner Suche bin ich immer wieder auf zwei Interfaces gestoßen und zuwar dem Steinberg UR22 MKII und dem Focusrite Scarlett 2i2. Das Focusrite wirbt mit extrem kleinen Latenzzeiten und auch VST Plug-ins sind im Lieferumfang enthalten. Ein ganz deutlicher Unterschied ist, dass das UR22 MKII über einen Midi Eingang verfügt, was das Anschließen eines Keybords ganz einfach gestaltet. Dafür hat das Focusrite einen separaten Lautstärkeregler für die hinteren Klinke Ausgänge, welche durch meine Monitore belegt sind. Dieser separate Regler ist für mich eine wahre Arbeitserleichterung, da ich dann ganz einfach zwischen Kopfhöhrern und Monitoren switchen kann, ohne ständig die Eingänge Ein- bzw Auszustöpseln. Vielleicht kennt hier jemand eine Variante, wie ich einfach zwischen Kopfhöhrern und Monitoren switchen kann, ohne die Stecker abzuziehen. Wenn man sich die Treiber anschaut, dann liefert das Focusrite den “Windows: Focusrite USB ASIO Driver 4.36.5” mit. Steinberg hingegen nutzt den “Yamaha Steinberg USB Driver 1.10.4”. Leider habe ich mit beiden Treibern keinerlei Erfahrung, da das Behringer den “tollen :unamused:” “Asio4all” Treiber nutzte.

Wenn ich eine Möglichkeit hätte, das Problem mit dem Switchen der Ausgänge einfach zu gestalten, würde ich eher zum Steinberg tendieren. Zu den Latenzzeiten habe ich da noch nichts gelesen. Was meint ihr? Könnt ihr mir eine Kaufempfehlung auf meinen Gegebenheiten geben?

Liebe Grüße
45

Ein Kriterium wäre bei mir ob ich die Monitor-Kabel ersetzen muss. Somit würde bei Deinem Setup das Steinberg UR22 MKII gewinnen… allerdings nur wenn beide Interfaces als identisch gut bewertet werden.

?? Das UR22 hat doch ebenfalls zwei Vol. Regler. Einmal Kopfhörer, einmal Output. Nur dass der Kopfhörer Ausgang etwas schwachbrüstig ist für meine tauben Ohren und ich einen Verstärker zwischen geschaltet habe.
Will nur mit dem KH hören drehe ich den “normalen” Output auf Null, fertig.

@ssrmpc: Für die Rokit nutze ich ein 6,3 Klinke Kabel, da müsste ich nichts ändern.

@veldrijder: Ah, okay… Habe ich total übersehen.

Jetzt wird die Entscheidung noch schwerer. Ich denke, das UR22 ist mein Favorit.

Ja… ich habe mich verguckt. Ich war irgendwie der Meinung, dass ein Interface XLR Ausgänge hat.

Ich habe mir das Steinberg U232 gekauft und das scheint ein solides Gerät zu sein. Einzig der Kopfhörerausgang ist etwas leise. Kennt da jemand ein guten und günstigen Verstärker? Liege ich richtig, dass der Verstärker per 6,3 Klinke an den Kopfhörerausgang angeschlossen wird und dann einfach der Kopfhörer an den Vorverstärker, richtig? Eine vielleicht dumme Frage aber hab davon noch keine Ahnung.

Meine Wahl viel auf den
https://www.thomann.de/de/art_headamp_4.htm
Mir reichts - alles was sich im HighEnd Bereich abspielt ist mir zu teuer und für meine Zwecke mit Kanonen nach Spatzen …

Okay, vielen dank! Ich muss aber sagen, dass das Steinberg UR22 genau so laut ist, wie das Behringer UMC22. War scheinbar eine falsche subjektive Wahrnehmung.