Key Editor(en) in Cubase Essential 5

Guten Tag ihr Cubase Gurus
Bin neu hier, und komme über Umwege von Logic 4.xx Mac (ja ist ne Weile her) nach Cubase Essential 5 auf nem PC.
Ich bin am Kennenlernen, und stolpere immer wieder über Sachen die in Logic (wie ich meine) gemacht werden konnten. Viele Sachen hat mir das sehr gute Usermanual erklärt oder der Herr Google.
Nun bin ich an einem Problem bei welchem ich nicht weiterkomme:
ich will 2 verschiedene Parts in 2 verschiedenen Key-Editor Fenstern anschauen und vergleichen. Aber ich krieg kein zweites Keyeditor Fenster auf.
Komischerweise funktioniert das beim Drum-Editor. Vieleicht ist das nicht gewollt, aber ich kriegs hin wenn ich zwei Parts auf unterschiedlichen Spuren markiere und dann den Schlagzeug Editor öffne, und vorher der Drum Editor nicht schon offen war. (Vieleicht ein Bug, oder wollen die mir zeigen, es ginge wenn man nur wollte?)
Ich hoffe, dass ihr mir nicht schon wieder kommt mit den abgespeckten Funktionen die in Essential fehlen, wie z.B. der Stacked Mode beim Aufnehmen. Das sehe ich als Basics an, und war einigermassen enttäuscht, dass das in Essential weggelassen wurde. Es sind also nicht nur die schönen PlugIns die fehlen, sondern ein paar wohl grundlegende Funktionen, so auch die Zoomfunktion mit Cntrl und Mausrad. Aber das kriegen ja nicht mal die von Microsoft in ihren Officeprogrammen einheitlich geregelt. Das Visio kanns, das Excel nicht, u.s.w.
Ich versteh ja die Verkaufsabteilung, die müssen auch dem kleinen Hobbymusiker die Geldbörse leeren… weil die Steinberger Kinder ja auch Hunger haben, so wie meine. Aber ich dachte mir, diesmal geb ich nicht wieder tausende von Schweizerfränkli aus, wenn ich dann nur die Basics von dem Programm und der Hardware brauche, so wie damals bei Logic Platinum Dum Dumm, und der zugehörigen MIDI Interfaces und Klangerzeugern und so…

Alles Gute im 2011, und Danke für eure Hilfe

Choeli

“Programmeinstellungen -> Bearbeitungsoptionen -> Editoren verbinden” deaktivieren

Ja mei, das ging aber schnell, und funktioniert. Vielen Dank für die Hilfe. So bleib ich noch ein Weilchen beim Essential…
(nachträglich editiert)
oder auch nicht. Jetzt folgt aber eben der Editor nicht mehr dem Inhalt. Nun muss ich das jedesmal in den Einstellungen ändern, wenn ich zwischendurch mal eben 2 Editoren auf haben will? Ist doch umständlich. Schön wäre: rechte MausTaste, öffnen in neuem Fenster, kennt man auch aus anderen Programmen…oder nicht?


Gruss Choeli

Ja, deutet der Name schon an…

Schaust Du mal die Tastaturbefehle nach, evtl kannst Du dirs ja auf Einen zuweisen, :bulb: kriegst Du schon hin…

Mag ja sein, hilft Dir aber in Deinem speziellen Fall nicht wirklich weiter…

Nun, in der großen Cubase-Version hat man zudem den Vorteil, direkt im Arrangefenster den aufklappbaren “InPlaceEditor” für jede Midi/Instrumentenspur nutzen zu können - gerade für deine Zwecke sicher prädestiniert:

Noch eine Alternative (ich hoffe, das geht auch mit CubaseEssential):

betreffende Regions(Events) selektieren (also mindestens 2).
Mit nachfolgendem “Enter” öffnet sich nun wie gehabt der Key-Editor - welcher aber nun alle (!) Midi-Noten der vorab selektierten Spuren (Regions) zusammengefasst sichtbar macht. Bei Anwahl eines Midi-Balken im Key-Editor wird nun automatisch die zugehörige Midi-Spur (oben als “Part”) angezeigt, wodurch die Übersichtlichkeit gegeben ist. Dieses Feature nutze ich so z.B. sehr oft.

Danke für eure wertvolle Hilfe. Ich freu mich, dass es hier Leute gibt die Cubase wohl sehr gut kennen. So kommt man voran.
Bis dann mal