Kompatible Videos

Welche Videoformate kann man in Cubase importieren?
Ich hab 'ne *.mp4 (YT-Video-Download), das lässt sich nicht importieren…?!
In welches Format müsste ich es umwandeln? Bekommt das der VLC hin?

Vielen Dank,
Hartmut

Die Frage betrifft mich auch gerade. Ich habe noch eine alte CDi von Philips - Sting - Ten Summoner’s Tales. Ist ein live im Studio aufgenommenes Pendant zur damaligen Studio CD. Vor Jahren schon hatte ich das mpg von der CDi extrahiert. Gerade nochmal mit ISOBuster. Der Windows Mediaplayer kann das File abspielen. In Cubase bekomme ich es nicht importiert. Die Datei sei entweder fehlerhaft oder das Format würde nicht unterstützt.
Vielen Dank!

Und seid ihr denn schon mal auf die Idee gekommen, zu schauen, was das Handbuch dazu zu sagen hat…? :confused: Könnte doch eventuell hilfreich sein, oder ist das heutzutage so völlig out…?

https://helpcenter.steinberg.de/hc/de/articles/115000808250-Video-Support-in-Nuendo-Cubase-WaveLab-und-Dorico

Mich hat es etwas gewundert, das *.mpg als Dateiformat in der Auswahl angeboten wird. Daher bin ich nicht auf die Idee gekommen gleich mal nachzuschlagen. Es scheint wohl “nur” mp4 erlaubt zu sein. Jetzt habe ich mal einen online Konverter gestartet. Mal sehen, ob es geht.
Aber vielen Dank!

Na, wer sagt’s denn. https://online-umwandeln.de/ war der freundliche Helfer.

Cubase schluckt am besten die Formate MOV und auch MP4. Das wird übrigens auch empfohlen.
Ich nehme nichts anderes - de facto: nie Probleme.
Alle anderen Formate “können” durchaus auch gut klappen, werden aber in der neuen Videoengine nicht vollumfänglich supportet.
H263 / H264, ProRes, Avid DNxHD, Avid DNxHR u.a. MOV Container, gehen als Formate in CubaseNuendo. ProRes wäre z.B. optimal.

Artikel Video und Cubase:
https://helpcenter.steinberg.de/hc/...uendo-Cubase-WaveLab-und-Dorico#video_formats

Korrekt gerenderte Filme laufen absolut ruckelfrei und smooth in Cubase !


Wenn man Videos innerhalb einer DAW nutzt, sollte man die Filme datenmäßig möglichst klein halten, d.h. deren Qualität und Größe reduzieren, damit alles schnell lädt und vor allem ruckelfrei und synchron parallel zum Audio/Midi abgespielt werden kann.

Freeware “XMediaRecode” kann übrigens noch viel mehr als nur Filme kleiner und passend zu konvertieren:
https://www.xmedia-recode.de/formate.php

Aber auch sehr gut “ER Media Toolkit”, Freeware, Mac und PC:
https://audiospot.audio/audiospot-creativetools

Es sollte klar sein, dass das Video in einer DAW stets zweitranging sein sollte, Priorität hat da immer Audio und Midi,
Filmkomponisten wählen geringere Qualitäten und kleinere Auflösungen für die jeweils mitlaufende Filme. keiner braucht ein fettes HiEnd 4k dafür.

Solche Youtube Konvertierungen sind oft fehlerhaft. Können zwar oft von Playern abgespielt werden, sind aber nicht wirklich professionell einzusetzen.
Notfalls sonst nochmals korrekt umwandeln von anderen Tools.

Lieber Svenni, ich weiß schon, warum ich Dich auf “ignore” gestellt habe und nur gelegentlich in Deine Posts reinschaue. Das Handbuch hat leider nichts ergeben, was sachdienlich oder mit Begriff “Video-Import”, “Videoimport”, “Video Import” und anderen Iterationen dieser Begrifflichkeit zu finden war.

Dann hast Du allerdings nicht wirklich geschaut…

Hi rescue21,
danke, das hatte ich gesucht… :wink:

Auch an die Anderen ein herzliches Danke, die Seite zum Umwandeln probiere ich mal aus. Scheint tatsächlich ein schlecht umgewandeltes mp4 zu sein…