Maschine

Hallo,
kann ich Groove Agent in Cubase 10 Prof. mit Maschine ansteuern ?
Mit freundlichen Grüßen:
croco

Ja funktioniert.

Ich habe das Video von Jeff Gibbons als Tutorial benutzt. Die Einbindung von Groove Agent beginnt ca. ab der 7 Minute.

https://www.youtube.com/watch?v=UFAltKgsr7c

Es lohnt sich aber sich das ganze Video anzusehen.

Solltest du eine Anleitung und fertige Templates für die Einbindung von Maschine in Cubase suchen, wirst du hier fündig:

https://recording.de/threads/native-instruments-maschine-in-cubase-anleitung-ni-version-mk1-mk2-cubase-template.212496/

Den Download findest du im drittletzten Beitrag.

KDW

Moin,
vielen Dank für den Hinweis.
Werde beide Tutorials anschauen.
Einen schönen Tag:
croco

Die Einbindung von Maschine in Cubase ist totaler überdimensionieter Schrott mit gruseligem Workflow. Ich hab das ne Zeitlang gemacht, und es war einfach nur nervtötend. NI hat sich nicht die Mühe gemacht, so was wie Battery plus Maschine tracks als schlankes VSTi rauszubringen - also muss man den ganzen Maschine Wasserkopf umständlich durch Cubase schleifen. NI will uns ja Maschine als generellen Sequencer samt VSTi Plugin-Verwendung andrehen - was es bei mir nie werden wird.

Groove Agent ist ein mit großem Abstand besseres Tool, und man kann Maschine Controller (per Software-Controller-Template) zum Einspielen von Groove Agent Pattern benutzen. Beat Agent in Groove Agent ist erheblich besser organisiert und besser in Cubase integrierbar. Es gibt gute Video-Tutorials von Holger Steinbrink und von Groove 3 zum Workflow (standalone und in Cubase).

Der einzige Vorteil, den Maschine noch hat, sind die vielen erhältlichen Erweiterungen (von NI selbst und Fremdanbietern). Hat man aber einmal kapiert, wie leicht sich aus den Samples all dieser Erweiterungen Groove Agent Kits bauen lassen, genau wie aus Battery Kits oder Sample Libraries wie Goldbaby, Samples from Mars etc, ist auch dieser Vorteil nur noch gering.

Ich kann jimknopf nur zustimmen.
Eigentlich hatte ich mir Maschine mikro3 gekauft, in der naiven Annahme dessen Kits ähnlich wie im GA5 zu laden, über die Pads einzuspielen oder per Midi per D&Drop in Cubase zu arrangieren. All die NI-eigenen “DAW” Maschine Features brauche ich nicht. Leider versperrt der NI Ansatz solch ein Workflow. Geradeaus geht gar nichts. Mit viel Probieren, Lesen und Youtube Tutorials geht teilweise was, aber Spaß macht mir das nicht.

GA5 über Maschine anzuspielen geht ganz gut. Die Maschine-Sounds ergänzen die GA5 Lib auch sehr gut. Die Vorhörmöglichkeit von Maschine ist auch super. Wenn ich diese ähnlich fix wie im GA als Kit laden könnte und eventuell eines der mitgeliefertes Midipattern nutzen könnte wäre ich happy. Den Rest mach ich wie gewohnt in Cubase. Ich will nicht alle Gigabytes an Sounds durchwühlen und mir im GA erst ein Kit basteln.

Also wenn jemand noch einen cleveren Weg kennt, wie man die rießige NI-Lib von Maschine mit deren Kits einfach nutzen kann: her damit.

Nun hab ich es doch noch selbst geschafft. Ich hab ein kleines Tutorial geschrieben wie man Maschine als DrumLib ähnlich wie GA aus Cubase nutzt.

Wer das nutzen will findet es hier: https://drive.google.com/file/d/1QYm5-adPXJQtQ1E-lM_9q8hQZ5Eikt0D/view?usp=sharing