midi (insert effekt): immer die quinte "mitspielen" ?!

hallo zusammen,
gibt es so etwas wie ein midi effekt oder plug in, mit dem man cubase sagt, er soll bei jeder ankommenden midi note die quinte oder quarte oder was auch immer mit spielen?
sozusagen: ich spiele ein C und cuubase gibt automatisch ein G mit aus… muss aber nicht mit “aufgenommen” werden, bsplw beim einspielen… geht sowas?
danke für die hilfe…
lg m

Und auch das geht wieder mal mit dem Transformer.

okay, danke… als midi insert: transformer: dann das preset wählen: transpose +12, auf gewünschtes intervall , wichtig: unten von transformieren auf “hinzufügen” wechseln…

was ist, wenn ich mehrere noten hinzufügen möchte? hab ein bisschen mit dem transformer rumgespielt, das hab ich leider nicht hingekriegt… was muss ich machen, dass er jeweils einen dur akkord spielt: also +7 und +4 hinzufügen, wie kann ich beide noten hinzufügen, so dass also drei midi noten (grund ton und die beiden intervalle) ausgegeben werden?

danke :confused:

mit F11 Rack und für jedes gewünschte intervall eine eigene Midispur…

= 3xMidi Spur mit je ein Transponieren-Plugin drinnen. alle ausgänge auf den gleichen Synth leiten.

oder vl.:

Eine Midi-Spur erstellen.
Gewünschtes Synth ins F11-Rack laden bzw exterenen Klangerzeuger anstecken…
Bei der zuvor erstellten Midi-Spur:
Ausgang auf besagten Synth (Grundton)
Midi Send 1 mit inserteffekt zum Transponieren auf Synth (Terz)
Midi Send 2 mit inserteffekt zum Transponieren auf Synth (Quint)
bin mir jetzt nicht sicher ob man alle Sends den gleichen Ausgang zuweisen kann, sollte aber schon gehn…


Die Midi-Sends sieht man übrigens nur wenn man das Kanalfentser “e” von der Midispur aufmacht (und man kann pro midi-send nur einen Effekt insertieren)


Lg

Moment!
warum so kompliziert?
Warum nimmst du nicht einfach das Midi-Plugin “Chorder” und insertierst es in einer Midi/Instrumentenspur?
+0 und +7 einstellen, und gut is. Sogar in Echtzeit spielbar…
:wink:
Und hier ein paar sehr gute Tipps zum Chorder-Plugin:
http://www.soundonsound.com/sos/apr10/articles/cubasetech_0410.htm

Dieses Midi-Plugin hat diesbezüglich noch viel mehr Potential (und ist sicher weit unterschätzt), da für jede Midi-Taste (Notenhöhe) ein eigener Akkord bestimmt werden kann. Mit Velocity sind sogar Tonartwechsel (moll/dur) möglich…
So nutze ich das z.B. für´s Sounddesign/Orchestrale, Strings/Oktave +12, oder “fiese” jazzige Chords, usw.
Die Midi-Plugins sind wirklich einzigartig in Cubase und in keiner anderen DAW so gegeben, weshalb ich Cubase/Nuendo auch klasse finde. (wenn ich das mal sagen darf…)
:slight_smile:

Übrigens: zum eigentlichen normalen Transponieren einer Midispur benötigt man kein extra Midi-Plugin, hierfür gibt es ja die Reiterkarte “Midi Parameter” (falls ausgeblendet, Rechtsklick), im Inspector-Bereich der Midi/Instrumentenspur zu finden.

Hinweis auch: das Midi-Plugin “Midi Modifiers” besitzt sogar eine Skalen-Korrektur (automatische Transponierung in andere Tonarten!). Wohlgemerkt - das gilt natürlich auch für´s Live-Spielen (!)

Zusätzliche Noten (oder auch Akkorde) erzeugt der “Chorder”, wie oben bereits erwähnt.

eigentlich wollt ich das schon ganz am Anfrang schreiben, aber irgendwie hab ich dann drauf vergessen…

Der Rechtmaustaten Tipp is auch nicht schlecht, hab ich auch schon wieder vergessen^^

hehe, kein Ding! :wink: Gibt ja viele Möglichkeiten und Wege, das umzusetzen.
Und viele Funktionen nutzt man ja nun auch nicht immer täglich.
Hatte mich damals bei einem großen Versionssprung mal gewundert, dass es das simple Transpose im Midi-Inspector plötzlich nicht mehr gab! Wollte fast schon hier wütend posten, aber dann kam ich durch Zufall mit dem Finger mal aus Jux und Dollerei auf die Rechtsklick-Taste meiner Maus…und es erschien wieder!!! Ein Wunder? man weiss es nicht. :mrgreen: