Neue Synthesizer für Cubase

Ich würde mir neue Synthesizer für Cubase oder wenigstens von Steinberg wünschen.
Ich würde auch dafür zahlen.
Aber keine altmodischen Synthesizer wie bisher, sondern moderne.
Der Retrologue klingt gut, aber analoge Nachbildungen werden langweilig, weil es zu viele davon gibt.
Ein moderner Synthesizer muss her

Eine Konkurrenz zu folgenden Synthesizern:

  • Xfer Records Serum
  • Lennar Digital Sylenth 1
  • Sonic Academy ANA
  • Reveal Sound Spire
  • NI Massive
  • KV331 Synthmaster

Also quasi einen Synthesizer auf EDM zugeschnitten.
Soll schön nach Plastik klingen.

Das wäre mal klasse.
Ich nutze schon immer Cubase, für mich auch immer noch die beste DAW.
Aber in Sachen modern hinkt Steinberg immer etwas hinterher.

Warum nicht einmal den ersten modernen Schritt vor einem anderen DAW Hersteller machen?
Seid mal moderner und bringt knallige Synthesizer raus die den Sound in Big Room, Progressive House oder Trance neu aufwirbeln, dann bekommt Ihr auch noch mehr Kunden.

Lasst es mal krachen.
Mit einer Neueinführung von Groove Agent reißt Ihr nichts vom Hocker.
Knallen muss es!

Bringt doch mal einen geilen Kickdrum Synthesizer der es knalle lässt.
Einen Synthesizer extra nur für extreme moderne Wummerbässe.
Plastik pur!!!
Greift Euch die Zukunft.

Ein LFO Tool in Cubase fände ich auch nicht schlecht.



Passt Euch doch bitte auch den Musikern elektronischer Natur an.
Lasst es mal krachen.

Welcome to Future.
Aber bitte nicht altmodisch.


Danke.

Haha,…so hat jeder seine Wünsche… :wink:
Finde trotzdem, Cubase ist schon sehr gut ausgerüstet, was das betrifft.
Zumal man sich doch als User echte Synth-Spezialisten von Drittherstellern je nach Bedarf (!) und Musikrichtung (!) selbst für wenig Geld zusammenstellen kann. Und NI´s Komplete hat ja sicher auch jeder am Start. Auch: nicht jeder arbeitet mit Synths in Cubase (…)

Ich wäre eher für Verbesserung des Workflows, Fensterhandling, VSTiMultispuren/Rack, und an der MixConsole könnte auch noch so einiges optimiert werden.

Und wenn es um VSTis in Cubase geht:
Ich fordere da schon länger einen kleinen vollwertigen > Sampler, ein leicht abgespeckter Halion 5 o.ä. Denn da hat jeder etwas von…
Ebenso höchst interessant:
Steinberg gehört seit Jahren der Yamaha-Corp., da wäre es meiner Meinung nach ja nur angebracht und naheliegend, z.B. den DX7 als Cubase-VSTi umzusetzen!
(Es gab ja mal dieses Soundboard “PLG 100DX” für die Hardware-Motif-Reihe, genau das mit Importoption würde mich als FM-Freak zumindest sehr glücklich machen…denn alle aktuellen FM 8 usw. haben mit echtem (!) DX-Sound mal so gar nichts zu tun, etwas Adäquates suche ich schon lange vergeblich.)

Ach so, eine Art LFO/Loop/Pattern-Plugin (mit diversen Routings/Automationsparamenteranbindungen u. grafischer Einmalung) wäre wirklich sehr brauchbar. Ja.

Gruss Central.

Ok, die Sache mit einem Cubase DX7 VSTi ist klasse.
Da bin ich dabei.

Ich fordere einen DX7 VSTi.


Das ist genial.


Aber ein LFO Tool wie von Xfer Records hätte ich doch gerne.
Heutzutage unverzichtbar.

Kann ich nicht unterschreiben.
Ich habe selbst einen DX7, die einzige Kiste aus dieser Zeit, von der mich nicht trennen mag - sowas wie die erste Liebe.
(Hatte damals unzählige Stunden mit der Soundprogrammierung verbracht.)
Und weil ich den Sound so mag, hatte ich mir später für mein Motif Rack auch dieses PLG-DX-Board gekauft.

Andererseits war dann aber auch der FM7 mein erstes VSTi, das ich mir als zusätzlichen Klangerzeuger für das damalige Cubase VST5 geleistet hatte.
Ich hatte damals einige Vergleiche zwischen VSTi und Hardware gemacht - und war und blieb mit dem FM7 durchaus zufrieden.
Sicher klangen die in den FM7 importierten Sounds nicht 1:1, d.h. absolut identisch wie der originale DX7, aber der Charakter des FM7 ist 100% FM! Aus meiner Sicht nicht schlechter bzw. weniger inspirierend als das Original.
Warum sollte das auch so sein - rein vom Algorithmus her ist FM sicher viel leichter und hardwarenäher zu programmieren als z.B. ein Analogfilter. Kernstück des DX7 sind doch auch digitale Prozessoren.

Dass es den FM8 (der immer noch kompatibel zu den DX7-Sysex-Sounds ist!) als Nachfolger immer noch gibt, sogar als Teil von Komplete, zeugt meiner Meinung nach auch von dem stimmigen Konzept.
(btw - Schade dass NI die B4 nicht weiterentwickelt hat.)

Gruß
Pat

Hi Pat,
auch ich habe den DX7, DX7II, die SY-Reihe usw. komplett - und vom Sinus angefangen - programmiert.
Während meines Studiums habe zudem eine Facharbeit “Konvertierung und Übertragung identischer Parameterwerte eines digitalen Hardware-Systems und der Software-Lösung im messtechnischen Vergleich” (Untersuchungen am Beispiel eines Yamaha DX/II und des NI FM7) geschrieben. Und da gab es diverse Differenzen, die klanglich sehr großen Einfluss haben, aber kaum wirklich kompatibel waren und sind. Selbst mit einem Oszilloskop und Analyzer konnte und kann man diese Unterschiede feststellen (!)
Sorry, viele meiner Presets sind da nur schwierig mit einem FM7/8 umzusetzen oder konvertieren, zumal ein FM8 bedienungstechnisch wirklich schrecklich ist - denn der lädt, sicherlich aufgrund seiner zusätzlichen Möglichkeiten, nicht gerade zum ausführlichen und schnellen, weil kreativen, Soundschrauben ein. Da hatte ich mit meinem alten DX7 und seinem 2x16 Zeichen Display viel mehr Spass… FM8 klingt zudem eher flach, dünn, frühdigital, eben immer irgendwie nach Native Instruments… die echte Power, nicht nur im Bassbereich oder das gewisse “knurpsig-knallige Schmurgeln” eines DX7 kann man damit nun wirklich nicht erzeugen. Mit zusätzlicher Nachschaltung eines gezielt eingesetzten EQs, usw. geht da schon ggf. etwas mehr, aber das kann ja auch keine optimale Lösung sein, um dem “wahren FM-Sound” näher zu kommen.
kurz: Ich bin totaler FM-Fetischst, aber FM8 ist da leider nichts für mich…

Gruss Central.

oder einen clavia nord lead 4 als treuebonus zum 5. jahr via Postbote :smiley: :smiley: :smiley: *joke

also im ernst … ich kann gut damit leben wenn steinberg volle power in cubase und die vst homies steckt und anderen die speziellen instrumente überlässt. WENN es sich weiter so geil entwickelt :slight_smile:

Was ich richtig geil fände, wär ein extrem geiler Additiver Synthesizer wie Linplug Spectral, NI Razor oder Air Loom.

Natürlich wäre klasse ein extrem umgebauter DX7.
Mit Wavetables, Unisono, 16 Stimmen u.s.w

In Verbindung mit FM & Additiver Synthese der sich wie ein Subtraktiver bedienen lässt.




Perfekt.
Das wäre klasse.

gibt es doch von anderen Herstellern, wieso sollte Steinberg da also versuchen den anderen was nachzumachen?

aber wolltest Du nicht eh zu S1 oder so wechseln?

+1 - There have been a few requests in the past about an FM synthesizer, a 'la DX7. Personally though, I would prefer a 6+ operator sound generator in HALion. That would be slick. :slight_smile: (Sorry about the English, but I don’t think my already limited ancient German will suffice anymore. Bitte entschuldigen Sie mich.)

Klar gibt es Synthesizer von anderen Herstellern.
Aber es wäre doch nett wenn man einen richtigen Hammersynth mal in Cubase hätte.

Da der DX7 von Yamaha ist, wäre es doch klasse wenn da einen aufgepumpten VSTi DX7 geben würde,
der den FM8 in den Schatten stellt.
Wenn jemand den DX7 am besten hinbekommen kann, dann die Steinis.
Und warum? Rate mal.

Es gibt bis heute keine sinnvolle VSTi-Adaption des rühmlichen DX7. Selbst der FM8 ist ein ziemlicher Witz.
Bin selber Hardcore-FM´ler, erst gestern feinstes Klangwerk mit meinen alten Kisten (DX7, SY99 usw.) geschraubt.
Wichtig wäre mit eine DX-Importfunktion (vielleicht auch Export?)

Das Soundboard DX-irgendwas gab es ja von Yamaha für deren Hardware-Synths. Dies sollte als VSTi doch umsetzbar sein? dann von Steinberg, die können das!
:slight_smile:
Besserer Vorschlag:
den FS1-R als Plugin!!!

Man träumt…




C.

Und was ist hiermit? https://github.com/asb2m10/dexed
Damit kann man nebenbei sogar einen richtigen DX7 programmieren.

Zap-L, tausend Dank!!!
Dieses Teil kannte ich noch gar nicht, muss relativ neu sein. Hatte mal so ein halbfertiges DX/FM-Plugin, welches ein Projekt eines Programmierers war, was bei mir nicht funktionierte.
Dein Tipp mit dem “DEXED” ist HAMMER!!!
hier auch Infos:
http://www.vst4free.com/free_vst.php?id=2026

Immerhin kann ich meine alten DX7-Sounds jetzt mal korrekt laden und editieren - und es klingt wirklich endlich mal ziemlich nah nach nem DX…
Und zusätzlich auch noch meinen TX7 damit editieren. Geil. :smiley: Hoffe, die entwickeln da weiter dran, hat noch Bugs und es fehlt mir was)
(den FM8 kannst vergessen, ich HASSE diese dämlichen Zoom-LoopHüllkurven und den FM8-DX-Sound, törnt mich total ab)

Zum Steinberg/Yamaha/VSTi: FS1-R, das wär´s doch! schön DX7 mit Formantsynthese…