Piano-Recording Latenzproblem

Hallo Zusammen,
bin eigentlich Live-Pianist und versuche mich gerade an Piano-Aufnahmen während des “Zwangsurlaubes”. Habe mir Cubase Elements 10.5 drauf gespielt. Als Soundmodul Synthogy Ivory Italian Grand. Soundkarte: ASIO4ALL v2, Buffer auf Minimum. Instrument: Kawai CA7 per USB verknüpft.

Jetzt habe ich leider massive Latenzprobleme beim einspielen. Hat jemand eine Idee? Danke schon mal …

@ PianoStephan:

Grundsätzlich:
ASIO4All ist ein sogenannter “Wrapper”, das heisst, es ist ein “Mantel-Treiber”, in den sämtliche tatsächlich installierten, funktionalen (Hersteller-)Audio-Treiber des Systems “eingehüllt” sind, um von dort an- und ausgeschaltet werden zu können.
Hattest du den Wrapper in Cubase Elements unter dem Menüpunkt “Studio” / “Studio-Einstellungen” -> “VST-Audiosystem” als ASIO-Treiber eingetragen?

Bitte um mehr Daten:

  • Laptop, oder PC?
  • Windows 10? (nehme ich an?)
  • welche Audio-Hardware verwendest du genau? (Onboard-Karte, USB-Interface, usw.)

Das Problem ist: wenn du in Cubase keine leistungsfähige, externe oder interne Soundkarte mit “echtem” ASIO-Treiber - in ASIO4All “eingewickelt” - verwendest, nutzt dir das alles nicht viel, und du bekommst die von dir erwähnten, viel zu langen Latenzzeiten. Ich schlage mich mit dem Thema schon seit Jahrzehnten herum, damals waren es noch Vienna-Soundfonts, oder der Gigasampler, und externe MIDI-Anschlüsse, usw.