Piano Roll - Ebony Ivory Lines vertauschen

Heyho, ich besitze Cubase 7 jetzt seid gut einem Jahr und eins wrum mich seid jeher.

Beim öffnen der Piano Roll werden die Farben auf der Kalviatur normal in 7 Ivory und 5 Ebony Tasten angezeigt. Die “Linien” in welche ich meine Noten einzeichne sind umgekehrt. Ich muss also praktisch Schwarze Noten auf weiße Linien zeichnen und umgekehrt. Kann mir BITTE jemand sagen wie ich diesen Nonsense umstellen kann? habe bereits sehr viel zeit beim recherchieren verbracht aber keine Antwort gefunden. Unabhängig das ich nie verstehen werde wer eine so hirnrissig abwegige Designentscheidung getroffen hat kann ich mich erinnern es in anderen programmen und Cubase Versionen “richtig herum” gesehen zu haben.

PS: Ich weiß das ich unter programmeinstellungen die Farbe der “SCHWARZEN” Tastenlinien verringern/erhöhen kann. Dies führt aber höchstens dazu dass ich keinen Unterschied mehr zwischen den Linien habe.

Danke für die Hilfe. Dieser “Fehler” existiert bei mir seid ich die Software installiert habe und verschlechtert unglaublich die Übersicht / verlangsamt meinen Kompositionsablauf.

Sheyvan

Hallo Sheyvan,

das ist keine “Fehler” und auch kein “Bug”.
Steinberg möchte sich mit dieser invertierten Darstellung im Key Editor von anderen Mitbewerbern abheben…
Man gewöhnt sich recht schnell dran.
Ein sehr hilfreicher Tipp ist es, in den Preferences die Darstellung der Midi-Balken auf Notenhöhen “Anzeige: F#3 etc.” umzuschalten. So habe ich es eingestellt. Dennoch hofft man als User zukünftig auf weitere Farbeinstellungen ebenso im Key Editor, keine Frage.

Abheben in dem man es in neuen Versionen unintuiv macht, nur um anders zu sein? Das ist als Würde das berliner Vekehrsamt bei allen Ampeln Rot und Grün vertauschen oder gleich Linksverkehr versuchen zu etablieren, nur um den Verkehr der Stadt, den jeder nutzt, alternativlos “Anders” zu gestalten.

Klar gewöhnt man sich dran aber warum den usern überhaupt erst schwerer machen als normal. Gibt glaub ich Weder jemanden der das neue System als “Yay cool jetzt sehen sie anders aus als ALLE anderen programme” sondern eher als “Warum zur Hölle war das jetzt notwendig?” aufgenommen haben. Großartiges Beispiel für ein komplett sinnlose Verschlimmbesserung.
Wenn schon da baut man doch selbstverständlich eine Funktion mit der man auf das “Gängige” umstellen kann. ich sitze hier grad fassungslos wie ich wirklich KEINE möglichkeit haben soll meine Piano auf “normal” zu stellen weil Steinberg “innovativ” in der sinnlosesten Art und Weise seien wollte. Und alles weil ich mich beim kauf für die “neuere” Cubase Version entschieden hab? Immerhin BIETEN sie ja an die weißen tasten dunkler zu regeln - allerdings dann nur auf das Level der Weißen tasten. Als würden sie sagen wollen - NEIN ihr düfrt NICHT das alte System benutzen!!!

Echt erbärmlich…

Das mit der Darstellung der Noten auf den Midibalken klingt interssant. Wo genau kann ich das umstellen. Habe nichts finden können - da ich diese Hiflestellung vorher schon einmal gesucht habe.

Ändert nichts daran das ich die Farben der Pianoroll als vollkommenen Bullshit empfinde und als Käufer der Cubase7 Vollversion frustig enttäuscht bin aus so unsinnigen Gründen mich jetzt an eine andere Pianoroll zu gewöhnen damit wenn ich dann mal wieder sessions in Live / Protolls aufnhemen sollte alles wieder umdenken muss… ERNSTHAFT?

Oh man. Viel Text. Ich habe gehofft, du würdest meinen Zynismus verstehen. Nun ja. Egal.
Beklange dich nicht bei mir, ruf gleich den Support an. Oder fahr nach Hamburg und erzähle denen was unter vier Augen. Keine Ahnung.
Ist halt alles so. Stört mich auch. Und andere ebenso. Ich mag die GUI des Key Editors ansonsten sehr.
Wie auch immer, man gewöhnt sich tatsächlich an das invertierte Muster da, auch wenn´s inkorrekt ist.
Aber ich glaube nicht, dass man davon stirbt. So dramatisch ist das ja nun auch wieder nicht. Wenn man die GUI in hell fährt, passt das ja alles.
Und ja, diese Notennamen-Ansicht im Key Editor kann man einstellen. Das kann man im Handbuch finden oder selber ausprobieren. Beides geht natürlich auch.

Bei mir passt es. Es ist genauso wie es im Handbuch abgebildet ist.
Ich habe allerdings alles in den Default Einstellungen gelassen.

Irgendwas muss ich anders machen, denn ich habe einen graublauen Arbeitsbereich in der Piano Roll und die schwarzen Tasten sind dunkel grau und die weißen Tasten sind hellgrau, also genau richtig. Oder habe ich da was falsch verstanden? Dafürt habe ich nicht gefunden, wo man die schwarzen Tasten im Kontrast verstärken kann. Kann mich jemand bitte aufklären?

P.S: Ich habe natürlich die Farben und Helligkeiten von Cubase nach der installation nach meinen Vorlieben geändert.

Das wird es wohl sein,
Man kann wohl die Programmeinstellungen speichern. Einfach mal sichern ( Test nicht vergessen ob es wirklich zurückgelesen werden kann) und dann auf Standard stellen. Dann wird man wohl sehen ob es an den geänderten Farbeinstellungen liegt. Bei mir sieht es aus wie im Manual Seite 549 C 7.0.6. (Nur mal um zu sehen ob wir das gleiche meinen. :wink: )
Ich probiere es auch mal aus.

Ich hatte auch besch… Farben, alles milchig und nicht gut für die Augen. Hab dann die Default.xml gelöscht und nu ist’s einigermaßen erträglich. Die eigenen Farbeinstellungen sind dann allerdings weg. {aber, bringt ja spaß alles wieder neu einzustellen :confused: }

.

Oha, danke für die vielen Antworten

Hier ein Bild meiner Arbeitsumgebung:
http://www7.pic-upload.de/23.10.13/hucck4r7nznz.jpg

Die Linien hinter den Schwarzen tasten sind heller als die Linien hinter den weißen tasten. Ich kann zwar die Helligkeit der “schwarzen rasterlinien” im Prefecences Menü umstellen, diese allerdings nur auf das Level der weißen linien herunterregeln. Die Notennameanzeige hab ich noch nicht gefunden. Muss wohl mal mein handbuch aus dme Handbuchstapel raussuchen.

PS: Sorry wenn ich diversen Zynismus nicht verstanden haben sollte. Bin einufach ziemlich entnervt.

Hey Sheyvan, entspanne dich etwas. :slight_smile:
Wie ich ja bereits eingangs schrub, lassen sich die Editoren leider nur komplett der Helligkeit anpassen, somit ergibt es sich halt bei sehr dunkler GUI-Einstellung im Key Editor, dass die weissen und schwarzen Notenhöhen invertiert dargestellt werden.
Auch ich teile deine Meinung, da ich mein C7 ebenso sehr dunkel halte. Wir hoffen, dass man das dort bald frei einstellen kann.
Nun ja.
Na, ich will mal nicht so sein - es ist ja auch etwas unglücklich versteckt - hier findest du die Einstellung zur o.g. Anzeigeansicht:

Gruss,
Cent.

MOMENT ? was ist das da??
Dein Screenshot zeigt die Programmeinstellungen von Cubase 5 oder 6 !!!
(Diese Einstellung mit den Rasterlinien gibt es in C7 so nicht mehr)
Ein Statement von dir, bitte.

Das sieht jetzt nicht so aus wie bei mir. Was für eine Cubase Version ist das denn?.
Ich habe 7.0.6. Ich habe keine Regler sondern Farbige Rechtecke.
Es sieht aus wie bei Cubase 6.5.4 und wenn ich dort die Helligkeit Arbeitsbereiche verändere dann bekomme ich es hin das Cubase 6.5.4 genau so aussieht wie bei dir.

Grüße Andreas.

Das ist Cubase 7 64BIT…

Habs zwar zum Studentenpreis erworben sollte jedoch inhaltlich der normalen 7er Version gleichen

Hier ein Bild das beim Starten des Programms kommt.
http://www7.pic-upload.de/23.10.13/cdt17kik4ect.jpg

PS: Habe grad mal meine Version auf 7.0.6 Upgegraded (Dachte immer automatische Updates wären aktiv O.o) und schon sehen die Porgrammeinstellungen aus wie bei euch. Dafür sind sämtliche farbeinstellungen jetzt vollkommen verhunzt und hässlig. Muss mich wohl erstmal durch die neuen Optionen Kämpfen.

Vieleicht mal die Defaults.xml umbenennen. Löschen muss ja nicht unbedingt sein.
c:\Users<Dein User Name>\AppData\Roaming\Steinberg\Cubase 7_64\Defaults.xml
Erst Cubase beenden.

Du kannst dich auch Seite für Seite mit dem Standard button durchkämpfen.