Probleme mit nanoPad2 als Shortcut-Controller

Hallo,
versuche gerade, meinen nanoPad2 in Cubase Artist 7.5 als Shortcut-Controller “umzufunktionieren”, sprich: möchte die Pads ausschließlich, wenn man so will, als “Tastaturerweiterung” zum Einsatz von Shortcuts (also z.B. zum Öffnen/Schließen von Editoren/VST-Instrumenten etc.) verwenden.

Dies geschieht ja, soweit ich weiß, über den generischen Controller, wo ich dann über die “Learn”-Funktion im oberen Bereich dieses Fensters den Midi-Status/Kanal und im unteren Bereich entsprechend jene Funktionen einrichten/aufrufen kann, welche ich damit benutzen möchte (bin gerade nicht am Rechner). Auf jeden Fall habe ich es schon soweit hinbekommen, dass ich z.B. für 2 Pads die Shortcuts zum Öffnen/Schließen des Editors und des VST-Fensters zugewiesen bekommen habe und diese auch wie geplant funktionieren.

Soweit so gut, doch wird dann jedesmal bei Betätigung eines Pads offenbar auch eine Note gesendet (von dem jeweils auf dieser Spur eingesetzten Instrument). Dies möchte ich natürlich unterbinden (aufgeführt habe ich das nanoPad im generischen Controller nur beim “MIDI-Eingang” und nicht beim “MIDI-Ausgang”, verschiedene MIDI-Kanäle habe ich ebenfalls schon durchprobiert (also z.B. nicht “1”, sondern “15”), aber leider auch ohne Erfolg).

Hat jemand eine Idee, wie man hier vorgehen muß, damit bei Aufruf eines Shortcuts mit einer Pad-Taste keine Note erklingt (oder muß man damit leben)?

Danke im voraus.

Einfach in den normalen Midieinstellungen für dein NanoPad2 Midiinput den Haken bei “all midi ins” wegnehmen.
Dann passiert das auch nicht mehr :smiley:
AllMidiInWeg.jpg

Prima, stimmt, so klappt es.

Vielen Dank!