Regelmässige knackser/cpu spitzen.

Guten Tag,

wie oben beschrieben habe ich regelmässig knackser im gebrauch mit Cubase 7.5(war aber auch schon mit Cubase 7 so) in verbindung mit leistungsspitzen die mir von Windows und Cubase angezeigt werden und alle par minuten wieder kommen.

Das fürt so weit, das ich mit meinem Virus Ti, mit dem echtzeit rendern nötig ist, nur kurze datein rendern kann, da ich immer damit rechnen muss das nach ner minute die aufnahme abbricht wegen der cpu überlastung wie es dan auch cubase meldet.

Mein system win7, Cubase 7.5, Fokusrite Saffire 25 pro, VI TI, asus sabertooth, i7 3770k, 32gb ram 1600 mhz corsair.

Das einzige was ich mir vorstellen kann und über das ich auch schon einiges las aber nie in der verbindung mit geräten die ich besitze ist das die soundkarte dran schuld ist bzw schlechte treiber ob die der soundkarte oder der firewire schnittstelle.

Oder hat vielleicht jeman noch nen tip in welche richtung ich suchen sollte.

gruß Sascha

Hast du schon ein LatencyMon und DPC Latency checker laufen lassen?
Sind die Peaks auch ohne Cubase im Taskamanger zu sehen? Mit oder ohne angeschlossene Soundkarte?
Ich weiß zwar nicht was die Spitzen auf deinem System verursacht aber vielleicht helfen dir meine Fragen weiter.
Bei mir war es mal Bluetooth und einmal die Accuroutinen. Ich musste dazu die Kiste runterfahren und den Accu ausbauen und wieder einbauen. Dann war der Fehler weg. Kiste aus und Stecker ziehen hilft manchmal wenn der Fehler Plötzlich Auftritt und keine Veränderungen am System vorgenommen wurden

Hallo

Klingt etwas nach Windows Hintergrundakrtivitäten wie das Überprüfen ob Datenträger eingesteckt wurden oder CDs im Laufwerk sind.

Der Tip mit Latencymon ist sehr gut. Hast du dein Win7 auf Audio etwas optimiert?
http://www.steinberg.net/forums/viewtopic.php?f=217&t=9883&p=160780&hilit=windows+7+optimieren#p160780

Greetz Bassbase

Ich habe die beiden mal getestet.
Der DCP Latency checker macht keine probleme bzw. zeigt keine an.
Der LatencyMon hingegen sagt: Your system seems to have difficulty handling real-time audio and other tasks. You may experience drop outs, clicks or pops due to buffer underruns. One problem may be related to power management, disable CPU throttling settings in Control Panel and BIOS setup. Check for BIOS updates.

Was er mit dem BIOS ubdate meint is mir klar, für CPU throttling settings ist mein Englisch zu schlecht und eine übersetzung find ich grad auch nicht.

Aber dem werde ich dan mal nachgehen müssen.

Der anstoß war aber richtig. Ich hab das jetzt mal getestet unter verschiedenen bedingungen.
Mache ich die Win7 standart treiber an läuft alles gut die Balken steigen kaum über 300.
danach die Soundkarte wieder an und habe den Buffer von 256 auf 1024. Es läuft aber siehe da, es baut sich langsam mehr und mehr latenz auf, kurz drauf is sie bei 2400. Das selbe dan wieder bei 256 nur eben praktisch ohne verzögerung.

Ich bin mir nur jetzt nicht sicher ob, das nicht auch an dem program liegen könnte, denn wenn es läuft ist auch die tonwiedergabe dauerhaft gestört aber so als sei die latenz am ende. Vorher war es nur ein knacken alle par minuten.

Hallo

Fehlermeldung klingt nach Energiesparmoduseinstellungen von Windows die sollten alle aus sein (auf Dauerbetrieb Fetsplatten usbports,…)

Ja wenn latencymon läuft werden ja Audiiotasks simuliert um schwachstellen zu finden.

Schau dir mal das WIn7 optimieren PDF im Link an und teste Schritt für Schritt.

Greetz Bassbase

@Bassbase Ja das habe ich ansich getahen aber eben soweit ich weiss und mir erlesen konnte aber da, der Pc erst kürzlich aufgesetzt wurde, kann noch das ein oder andere fehlen. Ich denke aber das ich, darin in den letzten Jahren , besser geworden bin kann :wink: bin aber auch erst kürzlich auf win7 umgestiegen.

Die spar modi müsste ich nochmal durch gehen. Heute erst einen abgestellt der mir noch nicht bekannt war, hatte aber keinen effekt.

Ah werd ich mal eben durchlesen.

http://www.timos-welt.de/win7/

Das PDF kann ich dir nur wärmstens empfehlen :wink:

Und wichtig ist nicht alles einfach alles abarbeiten sondern Schritt für Schritt und testen.

Das mit CPU throtteling meint eigentlich nur das CPU auf Maxlast läuft und ned dauernd seinen Speed anpasst.

Greetz

so ein problem hatte ich auch mal. in meinem fall war ein langsames festplatten sterben dafür verantwortlich. irgendwann hat man die festplatte klackern hören und irgendwann hat sie nur noch geklackert. nach dem austausch war wieder alles gut. mein tipp also, wenn du am system nichts geändert hast und der fehler quasi grundlos auftritt ist, festplatten-check laufen lassen.

Im Fenster wo die Soundkarte ausgewählt wird gibt es irgendwo eine Einstellmöglichkeiten. Optimierte audioleistung oder so ähnlich. Bei meinem Laptop hat das sogar zur Folge das die CPU heißer wird und der Lüfter schneller dreht.
Zum testen ob es an den Energieoptionen liegt.

Kurz zwischengefragt: Du hast hoffentlich nicht die Asus AI Suite installiert?

Kurze Zwischenfrage: Wieso? Ich hab´s installiert, aber eigentlich kein Problem. Sollte ich eins haben?

Kurze Zwischenantwort: Ich bin da etwas vorbelastet: Bei mir hat die AI Suite II seinerzeit böse periodische Latenz-Peaks erzeugt, hing irgendwie mit dem Sensor-Abfrage-Dienst zusammen und verschwand, nachdem ich die Suite deinstalliert hatte. Wenn die Suite bei dir keine Probleme macht, dann gibt’s auch keinen Grund, irgendwas am System zu ändern.

Das mit der Ai suite steht auch in dem pdf. Läst sich das einfach löschen. Dort steht das würde sich wiederherstellen ungefragt bzw reste hinterlassen.

Ansonsten hat sich die situation schon mal verbessert. Ich habe noch einige einstellungen gefunden die ich noch nicht gemacht hatte. Nach einigen tests denke ich, es war die USB energiespar modi die, die peaks bei dem Virus ti auf die spitze trieben so dass er abbrach. Das scheint nun weg zu sein,werde ich aber noch einige male testen.
Den das LatencyMon zeigt immer noch nach längerem laufen höhere peaks an, die sich aber nicht mehr auf die tonwiedergabe auswirken. Ich werde jetzt nochma BIOS flashen und dan nochma alles durch gehen und sehen ob sich was verbessert ansonsten setze ich windows nochmal neu auf, was ich sowie so machen muss, wenn sich das AI Suite nich sauber löschen lässt.
Die audio optionen hab ich auch alle eingestellt und die festplatte sollte es nicht sein die is nicht mal 2 monate alt.

Der Wert bei SMI (System Management Interrupt) ist am wichtigsten. Dieser Interrupt ist nicht unterbrechbar und wenn der zu lange dauert knackt es, garantiert. Damit wird Hardware Kontrolle, Energiemanagement gemacht. Bei mir war es, wie gesagt, ein Problem mit dem Akku.

Hier steht es genauer.
https://de.wikipedia.org/wiki/System_Management_Mode

Abend

ich hab das nun fast alles so ma durch gearbeitet. Einen tag lief das alles gut, gestern habe ich ihn dan angemacht und musste festellen, dass er erstmal garnicht starten will, was aber zum glück am bios ubdate lag, da die fan obergrenze hochgedreht wurde und er der meinung war er läuft zu heiß naja geschehen ist es nicht 30° im id.

Leider kommt nun aber am Anfang immer erstmal die nachricht, Disk error bevor er Windows Startet. da ich das kenne, habe ich ihn neustarten lassen mit der aufgabe, beim hochfahren die Platte zu prüfen, was nich ein fehler ergab … und die Festplatte zeigt auch sonst keine auffälligkeiten.

Im netz habe ich sonst nicht viel zutreffendes gefunden. Hab ich doch nochwas im BIOS übersehen.
Vielleicht fällt jemanden was ein.