Unerwünschtes Echo bei der Aufnahme

Hallo allerseits,
ich bin neu bei Cubase, aber nicht neu im Sequenzing (vorher Logic).
Eqipment: Dell Latitude 16 Mb Ram, Focusrite Scarlet 18i8 USB Soundkarte, alles neu.

Folgendes Problem kriege ich nicht gelöst:
Ich habe einen Gitarrenaufnahme und will über den Focusrite Eingang Nr.1 den Bass dazu einpielen, wobei ich im Kopfhörer aus dem Focusrite Headphone Ausgang Nr. 1 besagte vorhandene Gitarrenaufnahme und meinen aktuellen latenzfreien Bass direkt von der Soundkarte hören möchte. Ich höre zwart meinen aktuellen Bass und die Gitarrenspur, aber aus den linken Kanal meines Kopfhöres immer ein leicht verzögertes Echo des Basses.

Keine Ahnung, wo das herkommt und wie ich es abschalte, trotz Suche im Handbuch und im Forum.
Hat jemand einen Tip, oder vielleicht eine Frage nach mehr Details?

Ich vermute das verzögerte Signal läuft über cubase. Das ist meistens so. Überprüfe das Routing.

Wahrsch. Geht es durch cubase native durch und gleichteitig macht deine soundkarte “direktes mithören” vermute dass das hackerl: “direktes mithören” unter cubase/geräte-konfigurieren/soundkarte… Angehackt gehört.


LG

Hallo Loop Breaker,
Die Checklbox ‘Direktes Mithören’ lässt sich nicht aktivieren, ist grau und ohne Haken.
Ich vermute auch, dass das Signal von Cubase an die Soundkarte zurückgeschickt wird.
Aber ich finde die Stelle nicht, an der ich das Routing nur für den aktuellen Bass abschalten kann.
Merkwürdig ist auch, dass das echo nur aus dem linken Kofphörer kommt. Da muss doch irgendwas sein, dass das nur nach links schickt??

Versuch mal bei den “treiber/einstellungs fenster” (meist taskleiste info bereich bzw im cubase unter geräte konfigurieren… sollte man es auch öffnen können) ob es diesbezüglich einstellungen gibt…

Habe leider nichts gefunden. Ich hänge mal eine Copy des entsprechenden Fensters an, vielleicht ist für dich was ersichtlich.
Ansonsten gibt es noch die “Scarlet Mix Control” von Focusrite, die sich bei den Treibereinsztellungen öffnet. Aber da scheint alles in Ordnung zu sein.
Focusrite_config.PNG

Hmm ich meinte wahrsch die “scarlet mix control”. Vermutlich liegt da der hund begraben…

So isses, ausser es ist irgendwo ein mono Delay plugin in Cubase geladen.
Einfach mal den cubase-Kanal, auf den aufgenommen wird runterziehen, hörst du dann kein delay mehr auf dem linken Kanal, weisst Du schon mal, das dein Cubase panning nicht stimmt, oder Du über einen stereobus aufnimmst, und das erste Signal übers direkt monitoring der mix control kommt.

Ja kann sein, ich habe den Echo-Effekt auch, wenn Cubase gar nicht geladen ist! Da war ich noch garnicht drauf gekommen, dann kann ich in Cubase lange suchen. Als ob da im Hintergrund trotzdem was arbeitet, was die Focusrite über USB als “DAW” wahrnimmt. Was könnte das sein?
Die Focusrite Software hat nämlich einen Kanal, bei dem als Eingang die “DAW 1+2” eingetragen ist.
Wenn ich Playback was aufnehmen will, muss ich diesen Eingang aktivieren, sonst höre ich die Spuren von Cubase nicht (wenn Cubase geladen ist).
Wenn ich den Kanal stumm schalte, ist das Echo weg.
Vielleicht hat noch jemand eine Idee, was das sein könnte, sonst wende ich mich ausserdem mal an Fokusrite …

Ich meinte mit meiner Antwort eben eigentlich Loop Breaker, habe den falschen zitiert.
Die Einstellungen in Cubase habe ich jetzt erstmal nicht angerührt, weil ich wohl erst mal lösen muss, wie das Echo in der Focusrite OHNE geladenes Cubase entsteht.
Bevor ich mich an Focusrite wende: Gibt es irgendeine Idee?

Ich habs gefunden :slight_smile:
Es gibt im Systemtray doch ein Ikon, mit dem man den Ausgang der Focusrite ausschalten kann, nur ist der nicht als Focusrite gekennzeichnet, sondern mit einem einfachen Lautsprechersymbol.
Ausserdem hatte ich bei der Rumprobiererei in Cubase den Bass auch noch auf einen Ausgang der Fokusrite gelegt. Vielen Dank also an Loop Breaker und svennilenni. Beide haben entscheidende Tips gegeben.