USB Piano Latenz

Hallo,

iMac2020 i7
macOS 10.15.7
32GB Ram
Cubase 10.0.60

wie oben beschrieben habe ich eine minimale Latenz bei meinem E-Piano (Kawai ES8) oder einem Keyboard. Es hängt zu 100% an Cubase selbst, da unter GarageBand diese Latenz nicht vorhanden ist. An was kann das liegen?

Vielen Dank für die Hilfe,
Haku

Mit so wenigen sinnvollen Infos schwer zu sagen.

Nutzt Du das Kawai Piano, um VST- Instrumente in Cubase zu spielen?
Wenn ja, dann die Frage, ob Dir die MIDI- oder die Audio-Latenz zu hoch erscheint?
Oder spielst Du das Piano über MIDI Thru von Cubase?

Ja ich nutze das Kawai zum einspielen der VST-Instrumente.

(Als Ergänzung, ich bin vor 2 Monaten auf Mac umgestiegen, davor hat alles auf Windows funktioniert, es liegt demnach nicht am Piano oder dem Kabel, aber eigentlich nauch nicht am Mac weil dann wäre der Fehler auch bei GarageBand)

Um den Fehler gut zu beschreiben. Wenn ich die Lautstärke des Kawai aufdrehe und den Eigenton höre und zugleich Cubase aktiviert habe, dann kommt der Ton von Cubase immer hinterher geschalten.

Ob das ist jetzt daher kommt dass das MIDI-Signal zu langsam ist oder der VST-Sound zu langsam kommt kann ich jetzt schlecht beurteilen.

Welche sinnvollen Infos brauchst du um mir helfen zu können?

Spiele mal ein externes MIDI-Instrument, z.B. Dein Kawai-Piano, über Cubase.
Das Piano musst Du dazu auf “local off” schalten.
Hast Du da schon eine spürbare Latenz?
Vermute eher nicht…

Bliebe als Variante 2 die Audio-Latenz.
Da ich nur mit Windows arbeite, kenne ich mich beim Mac hardwareseitig nicht aus.
Aber es gibt auch einige Plugins, die eine recht hohe Latenz verursachen.
Schalte mal den Verzögerungsausgleich von Cubase aus. Gibt es einen Unterschied?

Stichwort: Latenzausgleich einschränken.

Also das mit dem Latenzausgleich funktioniert leider nicht. Folgendes habe ich noch festgestellt. Das Halion Sonic VST hat eine deutlich geringerer Latenz als z.B. Native Instruments, beide aber nicht in einem akzeptablen Bereich.

Unter Garageband funktionierten die Native Instrument VST einwand frei.

Cubase Deinstallieren und Neuinstallieren? oder ist das ein bekanter Bug bei macOS 10.15.17?

Welche Software nutzt du denn überhaupt…?

WelcheS sound device und Treiber benutzt du? Wie sieht die Buffergrösse aus?

steht im startpost

WelcheS sound device und Treiber benutzt du?

das würde mich auch interessieren.

“Cubase 10.0.60” ist was…?
Deshalb nochmal die Frage an den OP, welche software genutzt wird.

War die letzten Wochen leider verhindert, also weiter im Text.

Also ich benutzte Cubase 10, in der Version 10.0.60 (akutellste Version) für MacOS Catatlina 10.15.7. Mein Masterboard, wenn man so will ist ein E-Piano Kawai ES8 und mein Interface ist ein Apollo Universal Duo (Silber) läuft ober TB3.

Wie ob schon mal erwähnt, bin ich erst vor kurzen auf Mac umgestiegen und unter Windows hat alles funktioniert. Also am E-Piano liegt es nicht.

Buffer Sice 256 Sampels, Eingangslatenz: 12.426ms Ausgangslatenz 6,304 ms

Cubase was? :unamused:

256 Samples Puffer ist allerdings auch nicht gerade wenig - schon mal runtergesetzt?
Irgendwelche Plugins im Projekt aktiv?

So jetzt habe ich den Übeltäter entdeckt, und zwar sind manche Software Effekte für die Latenz verantwortlich. Völlig egal ob ich diese auf der VST-Instrument oder auf ner Audio-Spur verwende. Wie hängt denn das bitte zusammen?

Na sinnvollerweise willst du ja deine gesamten Spuren zeitgleich ablaufen haben, und nicht die ohne Plugins früher, und die mit plugins später. Das nennt sich “full plugin delay compensation”. Wenn du das ergründet hast kannst du dich an “Pluginverzögerung einschränken” dranmachen.

Komisch ist es schon, z.B. wenn ich mit dem Klavier spiele und gleichzeitig Singe habe ich gerne einen Hall mit dabei. Jetzt gar nicht zum Aufnehmen sondern einfach so, das hat immer geklappt. Ich habe die Effekte jetzt nochmal deinstalliert und installiert, anscheinend funktioniert es jetzt.

Wo kann ich die Pluginverzögerung einstellen?

@svennilenni: du bist mein persönlicher Held des Tages. Links unten in der Leiste ist die Geheimnisvolle Uhr und wenn die aktiv ist 0 Latenz. Sehr sehr gut. Ich danke dir von Herzen.

Für alle die das selbe Prob haben hier der Link:
https://steinberg.help/cubase_elements_le_ai/v9/de/cubase_nuendo/topics/vst_instruments/vst_instruments_constrain_delay_compensation_c.html#vst_instruments_constrain_delay_compensation_c

Manche Plugins haben ein Lookahead. Es werden also viele Samples betrachtet bevor ein Ergebnis berechnet wird. Das erhöht die Qualität des Sounds. Es gibt einen Button Latenzausgleich einschränken.