Zu Import von alten Cubase VST-Projekten

eigentlich habe ich die original DVD, aber hatte gestern meine Wohnung auf den Kopf gestellt, um diese zu finden, dann war ich ganz glücklich, das ich hier einen Link fand, wo ich Cubase SX3.1x runterladen konnte. Die installation beginnt war mit einer Fehlermeldung, das mein Elicenser ja die neueste Version hat , aber dann beginnt die eigentliche Installation, die dann bei einem Steinberg-Font stehen bleibt.
habe die Installation im Kompatibilität-Modus von Win XP Service 2 gestartet, da ja auf meinem Rechner Win 10 installiert ist.

https://i.imgur.com/T0oxyah.jpg

Wie kann ich die Installation überreden, das sie sich nicht aufhängt

Wie kann ich die Installation überreden, das sie sich nicht aufhängt

rechtsclick als Administrator ausführen
oder Cubase 4 installieren von der gibts eine 64 bit Version, das ist die letzte Version die alte VST Projekte öffnen kann. https://www.steinberg.net/de/support/nicht_mehr_unterstuetzte_produkte/downloads_c4.html
hier dann auch den aktuellen Elicenser deinstallieren. Deshalb vorher ein aktuellen runterladen.

@rescue21, erstmal danke für deine Antwort, die 4er hatte ich beim suche nach der 3er gefunden. Nur das Problem ist, das definitiv die 4er keine Möglichkeit hat, Cubase VST32 - Dateien zu importieren, oder der Import ist an einer anderen Stelle. Siehe Bild
https://i.imgur.com/Q4BTiRS.jpg
Meine 3er war eine Vollversion mit Dongle, kein Update, da ich damals 2004 mit dieser Version unter SX angefangen habe, bis dahin hatte ich cubase VST32 genutzt
Es wäre echt ein Reiz für mich, die uralten Tracks, die damals, weil ich es nicht besser wusste, vom Mixing katastrophal waren, neu abzumischen. Und Cubase VST32 V.5.x kann ich zwar installieren, aber wenn ich es starte, kommt die Meldung, das ich zu wenig Ram hätte und das bei 16 GB :slight_smile:

PS: Die 3er lässt sich auch nicht im Admin-Modus installieren, bleibt bei der gleichen Stelle hängen

Nein die 4er Version kann das nicht. SX3 ist die letzte Version, die das kann.

also kann ich die 4 wieder deinstallieren, denn außer das sie VST3 hat und ein paar Kleinigkeiten, war es kaum ein Unterschied zur 3er. Die 5 hatte dafür wirklich einen großen Sprung gemacht. Ich hatte mir richtig geärgert, das ich damals das Update gemacht hatte