Alle Events auswählen, wenn auf Spur

Hallo Leute,

Alle Events auswählen, wenn Spur im Projekt ausgewählt ist.

Funktioniert das?

Und wo muss ich es einstellen.
Im Einstellungsmenü habe ich nichts gefunden.

Danke im voraus
LG Heimex

klar: z.B. Rechtsklick auf Spurheader. :wink:

auch als Keycommand zuweisbar: Bearbeiten > Alle Events der ausgewählten Spuren auswählen.

Ich meine, sobald ich mich auf der Spur befinde, die Events automatisch markiert werden. Sowie in Logic oder Studio One.

Es geht darum um die Spuren sichtbar kenntlich zu machen, auf welcher Spur ich mich befinde, ohne jedes mal mit der Maus einen Rechts,Linksklick oder sogar einen Tastaturbefehl auszulösen.

Aber trotzdem danke für bisherigen Antworten.
Lg Heimex

Danke für die Antworten: habe ich auch wissen wollen.Was mich nur wundert: Ich habe in der 6.5 eine gewisse Zeit lang den Effekt gehabt, dass alle Events ausgewählt wurden, wenn ich auf eine freie Stelle der Spur doppelgeklickt habe. Irgendwann hat es aber nicht mehr funktioniert und ich weiss nicht, was ich umgestellt haben könnte. Irgendeine Idee?

Hi Heimex,

wenn ich dich hierzu richtig verstanden habe…

Programmeinstellungen > Bearbeitungsoptionen > “Spurauswahl folgt Event-Auswahl”. (Haken setzen)
Funktionsweise: selektiert man eine Region/Event im Arrange, wird automatisch die Spur mit angewählt/angezeigt. (Auch: nutzt man den Solo-Mode, kann man direkt im Arrange über die Region-Auswahl Spuren umschalten)

Gruss Cent.

Hallo Centralmusic,

Vielen Dank für deine Antwort.

Aber das meinte ich nicht.

Ich meinte wenn ich vorne auf den Spurheader bin also quasi auf der Spur selbst.
Dann wäre es schön, wenn alle Events markiert oder eine Background Linie oder der gleichen wäre.
Es geht darum die Spur sichtbar zu machen auf der ich mich gerade befinde, ohne irgend welcher Maus oder Tastaturklicks.

In anderen Sequencer z.B Logic, Studio One funktioniert es ohne Probleme.

Vielleicht hat Cubase diese Funktion einfach nicht.
Ich kenne mich leider noch zu wenig mit Cubase aus.
Finde Cubase aber trotz dieser bisher fehlender Funktion schon jetzt besser.

Trotzdem vielen Dank an Centralmusic

Ach das! Also Klick auf Track-Header selektiert dann automatisch alle Events in einer Spur im Arrange, das meinst du?
Aber ist das nicht etwas unpraktisch? Mir würde das doch echt auf die Nerven gehen, gerade beim Editing… So finde ich die Lösung mit Shortcut oder Rechtsklick ganz gut.
Und selbst S1 hat da ja auch nur ne hellere Fläche hinter allen Regions, über gesamte Songlänge. (wenn du das meinst?)
Es geht dir darum, anzuzeigen, welche Spur es ist? hm, aber das geht doch dann so, wie bei meinem vorherigen Posting?
Aber du willst alle Regions “selektiert” oder nur “farbig anders” haben? (lLetzteres geht so nicht)

Hi Cent,

da hat heimex schon recht… der Klick auf den Header in Logic war schon ne feine Sache, alle Events sofort in der Spur selektiert und bereit zum verschieben, kleben oder was weiß ich.
Ist warscheinlich auch ne Gewohnheitssache, war jahrelang noch auf dem ausgestorbenen 5.5.1 (letzte PC-Version)
weil ich das Ding schon so gewohnt war und mein Workflow bedeutend schneller als mit dem heutigem Fenster hinundhergeschiebe…

Was mir vor allem fehlt und ich bis heute noch nicht raus hab in C7:
hab meine Drums für bessere Übersicht gerne aufgeteilt in Base, Snare, Cymbals,etc… (verschiedene Midispuren)
Bei Logic hab ich dann zum Ende des Projekts kurz alle betreffenden Header angeklickt (wie heimex beschreibt)
und mit EINEM Klick in einer Spur zusammengeklebt.
Bei C7 kann ich nichts kleben was auf unterschiedlichen Spuren liegt, oder???
Also erst Spur wählen, alle Events der Spur selektieren, mit gehaltener Strg (damit sich nichts zeitlich verschiebt) ÜBER die Events der anderen Spur schieben, wieder alles komplett auswählen und dann kleben…

Falls ich hier nen Denkfehler habe bitte gleich meinem Arzt oder Apotheker sagen…

Gruß, Vacsy

Hi Vacsy,

jo, mit Logic arbeite ich kaum bis überhaupt nicht mehr, einfach zu lange her. Aber so hat jede DAW eben Vor/Nachteile. Ich komm ansonsten echt gut klar mit dem Steinberger-Handling. ISt wohl Gewöhnung. Aber ok, ich verstehe eure Anfrage. Könnte man ja auf die FR-Liste setzen…

Zu deiner Midi-Sache:
Also, du hast ein Drum-VSTi (F11 Rack) und arbeitest mit mehreren Midi-Spuren (BD, SD etc.) ja?
Sinnvoller wäre es meiner Meinung nach, wenn du eine einzige Midi-Spur nutzt, dann aber mit > DrumMap und DrumEditor (!) arbeitest - denn dort kannst du auf jede Note (!) ein anderes VSTi aus dem F11-Rack antriggern: (C1 = BD vom Sinus Synth, D2 = SD vom Kontakt, F#2 HiHat vom GrooveAgent usw.) Feine Sache!

Andere Idee:
In einer Midi-Spur kannst du im Stack Modus - Ebenen (!) - auch mehrere Events (Regions behandeln - wohlgemekrt in einer (!) Spur. Auch sehr nett! (irgendwo gab´s nen Screenshot im Netz, wo ein Typ seine Drums immer so behandelt hat…hm.)

Oh, natürlich kannst du auch die Midi-Regions in eine zusammenfassen, das geht in Cubase natürlich auch.

Trotzdem sind wir wohl alle gespannt auf die noch im 7er Zyklus kommenden Multi-Instrumentenspuren - dann wird´s mit Midi und VSTis mal so richtig Spass machen! :smiley:
http://www.steinberg.net/forum/viewtopic.php?f=176&t=36757

Gruss Cent.

Hi Cent,
danke für deine flotte Ausführung - und ich geb dir recht.
Was man mal gewöhnt ist, kriegt man schwer wieder weg :wink:

Mit dem Drumeditor und den Maps arbeit ich eh, doch seh ich den Wald vor lauter Bäumen manchmal nicht mehr…

Oft hab ich halt z.B.
Base - Steven Slate Drums 4 (so geil) und per virtueller Kopie noch StylusRMX
Snare - Steven Slate Drums 4 und per virtueller Kopie noch auf LM4mkII
HiHat und Cymbals - Addictive Drums sowie externer Synthi (Roland XV88)
Crash - AddictiveDrums, SSD4 und Roland Synthi
Toms - SSD4, Addictive und LM4mkII

so und das bau mal einer mit den DrumMaps :laughing:
da ich z.B. bei den Toms nicht alle VSTi gleichzeitig antriggern möchte sondern eher die Fills zwischen den Spuren tausche und variieren möchte soll es auch nicht steif “verkabelt” werden.

Auf die Multi-Instrumentenspuren freu ich mich besonders, das Chaos halt ich nicht mehr lang aus…

By the way: Bei manchen MIDI-Spuren die aufs F11 routen, komm ich im Kanaleinstellungsfenster mit Button “–>” weiteren Signalweg anzeigen, direkt auch auf die VSTi-Ausgangsspur. Bei manchen wiederum nicht…
Kennt sich da jemand aus, woran das liegt?

Grüße, Vacsy

haha… :laughing:
cool, Vacsy, Du bist also auch son vielroutender VSTi Frickler! gut, gut… :wink:

so und das bau mal einer mit den DrumMaps > :laughing: >

Klar, das bau ich dir schnell nach… (kein Scherz :wink:

Übrigens kannste doch das Stacken von mehreren Bassdrums neben mühsamer Kopiererei doch auch simpelst z.B. mit dem Midi-Plugin “Chorder” (!) umsetzen, oder direkt in der Midi-Spur mit den zusätzlichen “Midi Sends > Routing auf weiteres F11-Vsti” (Noten einfach eingrenzen) realisieren… uvam. :wink:

Gibt ja viele sehr nette und interessante Wege, Midi und Drums in Cubase zu bearbeiten.
:sunglasses:

Oh, nehmen wir dein Zitat dann doch besser mal so :
“und das bau mal einer mit ner anderen DAW nach!”
:mrgreen:
Genau das ist einer der dicken Punkte, die eben mit Cubase sehr gut und oft einzigst gehen - und für diese DAW sprechen. tja.


.

Oh, danke, das mit den Midi-Sends hab ich noch nicht probiert :exclamation:

Ja ich frickel mir nen Wolf mit den Drums :laughing:
bei mir werden Sachen gelayert und Feintunings gemacht, die nachher im Mix eh keiner mehr hört :laughing:
aber es macht einfach Spaß sich mit Instrumenten auseinanderzusetzen, die man eigentlich nicht spielen kann und sich zu überlegen, wie würde es ein Drummer machen? Stichwort Authentizität…
Kostet ne Menge Zeit, is aber interessant zu lernen.
Klar, Cubase ist ein Knaller, auch wenn´s noch hier und da hapert. Aber diese Möglichkeiten vor 30 Jahren… wir wären die Kings gewesen :wink: Aber man gewöhnt sich schnell an den Luxus und manch einer findet sicher auch an seinem neuen Ferrari Sachen, die bei seinem alten Golf praktischer waren.

Trotzdestonichts werd ich stündlich meinen RSS-Reader nach Steinberg-News abchecken.

Grüßchen, Vacsy