Chordpads bringen Cubase zuverlässig zum Absturz (bei mir)

Moin Gemeinde.

Könntet ihr bitte Folgendes mal testen (Cub8.5 pro):
-Neues Projekt
-Midispur erstellen (Instrument geht auch) und selektieren (Aufnahmebereitschaft).
-Chordpads aktivieren
-von Klavierspieler auf Gitarre umstellen

nun ein paar Pads klicken, ggf auch mal zurück zum Klavierspieler.
Cubase stürzt bei mir bei mir in diesem Zusammenhang immer ab.
Name der fehlerhaften Anwendung: Cubase8.5.exe, Version: 8.5.0.69, Zeitstempel: 0x562a8a9a
Name des fehlerhaften Moduls: Cubase8.5.exe, Version: 8.5.0.69, Zeitstempel: 0x562a8a9a
Ausnahmecode: 0xc0000005
Fehleroffset: 0x0000000000d3880a
ID des fehlerhaften Prozesses: 0x2660
Startzeit der fehlerhaften Anwendung: 0x01d13c4297dcd349
Pfad der fehlerhaften Anwendung: D:…\Cubase85\Cubase8.5.exe
Pfad des fehlerhaften Moduls: D:…\Cubase85\Cubase8.5.exe
Berichtskennung: cfc997bc-d10e-473a-a264-91728d0a9b8f

Wäre schön wenn das mal jemand probieren würde. Dann muss ich hier evt. keinen Zirkus betrieben.

Vielen Dank vorab und Grüsse

Ooops, sehe gerade - gibts schon
https://www.steinberg.net/forums/viewtopic.php?f=234&t=88942

Nix für ungut

Lach… du bist nicht allein damit… ich find’s auch …

Hoffe die bekommen das bei Steinberg hin…sieht so aus als wäre ´man nicht allein damit

Ich kann das bestätigen. Die Chordpads sollte man nur mit dem Klavierspieler benutzen, ansonsten ist der nächste Crash vorprogrammiert.

Meinst du so? https://youtu.be/dY4M0ZikCfU Klappt bei mir ohne Absturz.

bin ratlos… bei win10Pro stürzt cubase 8.5 ab beim wechseln der chords presets… bei Windows 10 Home nicht…zumindest nach mehrmaligem wechseln der Presets

Ja, genau so. Jetzt noch mal unter Win10pro :stuck_out_tongue:

Gerne. https://youtu.be/RG6VTHWd3dc

Na, du gibst ja mal richtig Gas. :slight_smile:

Wie hier (https://www.steinberg.net/forums/viewtopic.php?f=234&t=90271#p504962) geschrieben, lässt sich der Fehler beseitigen. Aber ein Bug bleibt es trotzdem, da die Programmeinstellungen ja nur innerhalb des Programms geändert werden und somit auch einwandfrei migriert werden sollten.

Wenn man sich mittels Profil-Manager ein neues Profil erstellt, scheint damit der Fehler behoben zu sein.

Man sollte allerdings bevor man das tut den Ordner C:…\AppData\Roaming\Steinberg\Cubase 8.5_64\Presets sichern, denn da waren anschließend sämtliche Presets verschwunden.

Die lassen sich zur Not aber auch aus dem fehlerhaften Profil wiederherstellen.

Es sind eigentlich nur die Presets der Midiplugins verschwunden gewesen, warum auch immer. Die anderen Presets werden ja durch die Mediabay neu gescanned.
Die Midiplugin_Presetordner waren jedenfalls leer und ich musste die Presets neu kopieren.

Leider ist das alles ziemlich aufwändig, wenn man sich Farben, Spurdarstellungen, Workspaces usw individuell eingestellt hat.

Ja klar. War bei mir eine Neuinstallation. Aber Cubase hat jede Menge solcher kleinen zum Teil nervigen Fehler an die man sich zum Teil auch gewöhnt hat. Und dann gibt es noch so Seltsamkeiten… wenn man zB. die Chord Pads anzeigt kann man zwischen “Klavierspieler” und “Gitarrenspieler” umschalten. Ladet man nun ein Preset kann man zwischen “Piano Player” und “Guitar Player” umschalten. Sieht man auch in den Videos. Klar, ist eigentlich kein Ding. Aber warum? Keine Zeit für QS? Oder egal, Produkt muss raus?

Ja, hast du recht. Das ist allerdings bei einem entsprechend komplexen Programm auch sehr schwer alles zu testen und zu priorisieren, um es dann zu beheben. Irgendwann muss es ja “fertig” sein.

Meine zwei Lieblingsnerverei sind übrigens:

  • wenn ich ein Objekt (z.B. eine MdiSpur erstelle, einen Namen angeben muss!, aber das Eingabefeld keinen Focus hat :angry:
  • und noch schlimmer DropdownMenüs schliessen, die in einem sekundären Fenster (z.B. Mediabay o. VSTInstrument) geöffnet sind. Üblicherweise klickt man in Windows irgendwo hin, um das Dropdown zu schliessen. Funktioniert bei Cubase auch. Aber gleichzeitig gelangt das Fenster, dass man geklickt hat (üblicherweise das Projektfenster) in den Vordergrund :angry: :angry: :angry: . Da könnte ich jedes mal kot…zen