Content auf externe Festplatte

hallo,
bei der Installation von Cubase, wird ja der Content in das Laufwerk C:…user… etc kopiert.

Ich habe mein Festplatte 2TB in mehrere Partitionen geteilt.
Das LW: ist dabei das kleinste Laufwerk.
Daher habe ich alle Programme auf eine andere Partition und alle Musikangelegenheiten auf eine weitere größere Partition abgelegt. U.a. auch die Instrumentencontents von NI.

Cubase hat nun ca 30 GB an Content, den ich auch gerne auf das LW für meine Musikdaten legen würde, weil es im LW C: inzwischen richtig eng wird.

Gibt es da eine Möglichkeit. Im Netz habe ich leider nichts gefunden (zumindest nicht in deutsch).

Von dem Problem müssten ja eigentlich alle betroffen sein, die eine SSD-Festplatte nutzen.

Gruß
Gerd

Vielleich helfen dir symbolische links.
http://www.com-magazin.de/praxis/windows/tipps-tricks-fuer-symbolische-links-7543.html

Im groben. Ordner verschieben und dann einen link von dem alten ordner auf den neuen ordner setzen.

Hallo,
danke für den link.
Das mit sylink habe ich schon ausprobiert.
Im Explorer unter Windows funktioniert das. Klickt man den Link an wird sofort der Inhalt der “externen” Festplatte angezeigt.
Cubase juckt das allerdings überhaupt nicht.
Dort wird beim Starten einfach ein neuer Ordner angeleg, der natürlich keinen Content hat.
Die entsprechenden Instrumente sind dann leer.
Selbst wenn ich den gesamten Steinbergordner verlinke juckt das Cubase nicht. Es werden eben neue Ordner angelegt.

Gruß
Gerd

Ok.
hab da zu früh aufgegeben.
Mit der Anwendung die man aus deinem Link downloaden kann, funktioniert es tatsächlich.
Ladezeit ist etwas länger, hält sich aber im Rahmen.

danke für den Tipp.
Wieder 30 GB mehr Platz auf Laufwerk C:

Gruß
Gerd

…das ist aber nicht richtig, und erklärt auch warum Du langsamer unterwegs bist!

  1. erstelle dort wo Du es haben willst einen Ordner Namens Steinberg Content und darin nochmal einen mit VST Sound.
  2. Im Ordner:C:\Users\DeinName\AppData\Roaming\Steinberg\Content\VST Sound schneidest Du alle Sounds aus, und fügst sie in Deinen neuen Ordner VST Sound ein.
  3. Dann alle markieren und rechte Maus Kontext “Verknüpfung erstellen
  4. Nur die Verknüpfungen (Icon mit einem Pfeil) alle makieren, auschneiden und in den alten/originalen VST Sound Ordner der ja jetzt leer sein sollte, einfügen…fertig!
    …im alten Ordner solltest Du nur Verknüpfungen sehen, und im neuen Ordner nur die Originalen!
    …es kann sein das nach Updates, im alten Ordner neue Sounds installiert worden sind, dann musst Du mit denen natürlich diese Prozedur wiederholen.

Ciao

bei langsamer tippe ich darauf das es sich um eine externe Platte handelt.
Warum jede einzelne datei verknüpfen? Es reicht doch wenn nur der ordner mit einem link versehen wird. Und bei einem Update wird dann in dem Ordner installiert wo der link hinweisst.
Und verknüpfungen sind etwas anderes als die Symbolischen Links. Verknüpfungen funkltionieren nicht mit jeder Software. Symbolische Links sind da deutlich besser.

Edit: Auch hier die Anleitung:
Verzeichniss verschieben. Z.B. c:\Test nach j:\Test
Link Anlegen. (mit cmd.exe) mklink /D c:\Test j:\Test
Fertig.

Das sieht Cubase aber anders :laughing: und ist auch so von Steinberg empfohlen !!!

Das ist jetzt Blödsinn.
Aber um ganz sicher zu sein und den obigen Satz mit überzeugung schreiben zu können habe ich es gerade nochmal getestet.

  1. Den Ordner “c:\Program Files\Steinberg\Cubase 8” nach “j:\Cubase 8” verschoben.
  2. cmd.exe aufgerufen. (Als administrator)
  3. mklink /D “c:\Program Files\Steinberg\Cubase 8” “j:\Cubase 8” ausgeführt.

Cubase startet wie immer.

…aber wer redet denn von Cubase verschieben!?
…es geht darum, wenn Cubase auf C ist, aber der Content zuviel Platz weg nimmt, wie man sorgenfrei den Content woanders hin verschiebt, und Cubase ihn wiederfindet.

Es ist nur ein Beispiel. Bei Content geht das genauso. Und beim TO hat es funkioniert.
Bei den Verknüpfungen klappt das nicht immer. Dieses mklink ist seit Vista enthalten.
Bei welchen content hat das bei dir denn nicht funktioniert?.

…rein Windows basiert magst Du Recht haben, aber Cubase verlangt nach Verknüpfungen:

hier mal mit Sequel aber dafür auf deutsch.

https://www.steinberg.net/nc/de/support/knowledgebase_new/show_details/kb_show/how-can-i-move-the-sequel-soundframe-content-files.html?tx_p77sbknowledgebase_pi1[keyword_search]=Content

Die symbolischen links werden auf Betriebsystem ebene gemanaget. Ich habe es aber nochmal getestet und den Content den ich habe verschoben. Cubase findet alles. Ich habe das meiste in /Users/Public/Documents. Alles verschoben und mit mklink einen symbolischen Link erstellt. Kein Problem.

Es liegt Defiinitiiv in der Natur der Sache. Ein Programm wird nicht mitbekommen das der Ordner woanders ist.
Es wird auch mit Sequel funktionieren. Ich glaube kaum das sequel testet on es ein Symbolischer link ist bevor es eine datei öffnet. Aber das kann ja mal einer testen der sequel hat. ich arbeite viel mit der Komando zeile und da gibt es ein problem mit verknüpfungen aber nicht mit symbolischen links.

Und ich möchte den sehen der für, in meinem fall, für 3800 Dateien verknüpfgungen in zig ordern erstellt.

Diese Art von links gibt es unter Unix schon sehr lange.
Hier noch ein Artikel in dem das genauer beschrieben ist.
https://de.wikipedia.org/wiki/Symbolische_Verknüpfung

Meist hier dem verwirrten User ein gezielter Blick in das Forum, denn genau das Thema wurde erst vor Kurzem hier behandelt:

:arrow_right: http://www.steinberg.net/forums/viewtopic.php?f=234&t=86630


:bulb:

Ok, allerdings so wie das jetzt hier beschrieben ist geht das doch etwas mehr in die Tiefe. :wink:

Hoppla,
da ist ja jetzt einiges zusammen gekommen.
Muss mir das alles durchlesen und werde dann testen, was besser funktioniert.
Also, einen normalen Link (Verknüpfung) erstellen, funktioniert nicht. Das war mein erster Versuch.
Windows funktioniert zwar, aber Cubase macht das nicht mit.

Mit langsamer, meine ich, dass der Aufbau des Inhaltsfensters z.B. beim HALion länger dauert.
Man kann da richtig sehen, wie die einzelnen Rubriken reingeschrieben werden.

Ich weiß aber auch nicht mehr, wie schnell das normal (auf Laufwerk C:) funktioniert hat (Muss ich ausprobieren).

Es ist auch keine externe Festplatte, sondern eine eigene Partition.
Die habe ich mir vor Jahren schon angelegt, um Windows schneller sichern zu können.

Ich melde mich, wenn ich alles ausprobiert habe.

Gruß
Gerd
Jede einzelne Datei zu verlinken, hat natürlich den Nachteil, dass man das ständig wiederholen muss, wenn neuer Content dazukommt.
Wenn ein Ordner verlinkt wird, dann werden neue Inhalte -vermute ich mal- auch gleich in den richtigen Ordner geschrieben.

Diesem Text von dir entnehme ich das es geklappt hat mit Symbolischen Links.
Was denn nun?

Ja,
hab ich doch geschrieben. Es hat geklappt.
Allerdings hatte ich mir eingebildet, dass nun der Aufbau der Contentseite im z.B. Halion länger dauert.
Ich hab das nochmal ausprobiert. Es war nur Einbildung.

Du hast übrigens recht. Mit einer normalen Verlinkung funktioniert es nicht.

@Centralmusic.
Das thema wurde nicht kürzlich, sondern 2012 beschrieben, oder irre ich mcih da?
Ich habe das Thema trotzdem gelesen, konnte aber mit Begriffen wie “Hardlink” etc nichts anfangen.
“mklink” hatte ich mir auch gegoogled. Mit dem Link von Plan 9 hat es dann aber geklappt.

Danke nochmals
Gruß
Gerd

@Vollgerd
Mein Fehler.
Es heist ja, wer lesen kann ist im Vorteil. Ddas kann ich,
Aber wer das gelesene dann noch versteht ist ganz weit vorne. :blush:

Eine sehr interessant Art zu verlinken, tatsächlich, habe ich jetzt auch mal ausprobiert :smiley:
gemäss dieser Beschreibung:
https://de.wikipedia.org/wiki/Symbolische_Verknüpfung#Windows

Besten Dank

Auf dem Internet gibt es hierfür auch ein visuelles Tool das bei mir auf Windows 8.1 funktionierte.

GUI for mklink, Microsoft Windows symlink utility
https://github.com/amd989/Symlinker

Hallo,

lese da so nebenbei ein wenig mit und frage mich wobei es sich genau um die 30Gb handelt…

Werksseitiger Content oder die Projekte die eventuell auf “C” gespeichert werden?

Hab grad mal meine Ordner: Programme, Benutzer…-Eigene Dokumente… und AppData Roaming bla bla “Steinberg” durchforstet…

Komme bei meinen Vollinstallationen von C7, C7.5 und C Pro 8 auf maximal 3.15Gb Content…hmm

würde mich da bitte jemand aufklären wo dieser fette Content zu finden ist? :unamused:

und sorry für den Missbrauch des Fragestellers Vollgerd
LG Kaydee