Control-Room Setup von HS80M und Teufel

Hallo zusammen,

ich nutze aktuell als Haupt-Nahfeld-Monitore die Yamaha HS80M. Da mit diesen Monitoren die Beurteilung des Bassbereichs schwer ist, würde ich gerne mein an dieselbe Soundkarte(Creative X-Fi elite pro) angeschlossenes Teufel-Set Concept G 7.1 THX als zusätzlichen Monitor dazukonfigurieren. Die HS80M habe ich unter Cubase 6 bereits im Control-Room konfiguriert.

Ich frage mich nun, wie ich das Teufel-Set als zusätzlichen Monitor in den Control-Room einbinde, um folgendes zu erreichen:

  • Wiedergabe von Stereo-Out auf Side-L/R (soweit kein Problem)
  • Mono-Wiedergabe auf dem Teufel-Center-Speaker, wenn Mono im Control-Room aktiviert (soweit kein Problem)
  • Wiedergabe des Bassbereichs auf dem LFE (Subwoofer) mit einer Trennfrequenz von 120 Hz (hier gelingt es mir nur, den Sub ohne Trennfrequenz dazuzuschalten)

D.h. also, mein eigentliches Problem ist die Einbindung des Teufel-Subwoofers unter Berücksichtigung der Trennfrequenz. Die X-Fi betreibe ich im Audio Creation Modus, der für ASIO optimiert ist.

Hat jemand eine Idee oder Erfahrung mit einem ähnlichen Setup? Ich produziere in Cubase aktuell reine Stereo-Tracks, weshalb ich vermutlich eine Art Upmix-Funktion benötige.

Danke für Eure Tipps im Voraus!

Beste Grüße,
Guido

http://recording.de/Community/Forum/Recording_und_Studiotechnik/Do-It-Yourself_(DIY)/144077/Post_1463783.html#P_1

und

http://www.steinberg.net/forum/viewtopic.php?f=29&t=716


Habe die BCR 2000 als Control Room Controller.
Der Sub ist als Mono Studio eingerichtet.
Ich cutte Aktiv mit den Studio EQ im Control Room Insert slot.
Die Monitore Cuttest du aber besser bei man 80Hz.
Das ganze habe ich mit 2 Monitorpäärchen Laufen und kann mit der BCR 2000 zwischen HS80 und NS10 umschalten.
Den Sub kann ich mit einer Taste zu und abschalten.
Mit dieser Taste schalte ich mehrere Funktionen im Control Room.
Ich bypasse die aktiven HP Filter für die Hauptmonis und Mute gleichzeitig den Sub.
Der Main SPK Regler sendet zwei CCs einen für die Hauptmonis und einen für die Sublautstärke.
Ich hab die Level (ausgänge der Motu 828Mk2, Endstufe der NS10, Einstellungen für den Nubert SUB) einmal eingemessen mit einem ECM8000 und seit ca nem halben Jahr läuft das Setup ohne Probleme.
Man muss in den VST Verbindungen nur einmal ein Preset für den Control Room einrichten damit die Regler für jedes neue Projekt wieder richtig konfiguriert sind.

Vielleicht ist das ja etwas für dich…

Danke, Backbeat! Ich habe zwar keinen externen USB-Controller, konnte aber den Sub mittels zusätzlichem Control-Room-Studio und Hi-Cut im Insert einbinden. Nun muß ich jedoch zwei Mausklicks machen, um von den HS80M auf Teufel umzuschalten: 1. Wechsel von Monitor-Paar A auf B und 2. de-/aktivieren von Studio 1, damit es im Falle der Teufel aktiv und sonst inaktiv ist.

Kann man das noch weiter optimieren? Ansonsten läßt sich so schon super arbeiten:-)

Kann man das noch weiter optimieren? Ansonsten läßt sich so schon super arbeiten:-)

Mit einem Controller der mehrere Notenbefehle mit einer Taste abfeuert, die BCR 2000 hab ich so konfiguriert :wink: