Cubase 7.0.3 --> mir reicht's jetzt, ich mag nimmer ...

Sorry, aber mich muss meinen Frust mal der Community mitteilen, damit ich mich besser fühle.
Mit dem letzten Update ist jetzt für mich erstmal Ende mit Cubase 7. Meine Top-3-Bugs sind:

  1. CurveEq funktioniert nicht (kein Grafikupdate). Das ist nervig, aber zur Not verzicht ich eben drauf.
  2. Öffnet man den Mixer im Vollbild mehrmals, verändert sich ständig die Kanalbreite.
    Das nervt gewaltig. Aber das hätte ich noch ertragen.
  3. Beim Aktivieren des Sidechains erscheint der Sidechain-Kanal nicht als Send-Input.
    Damit ist Cubase 7 für micht beendet. Kein Sidechaining. Das geht nicht.

Und hier mein Leid nochmal als Video:
http://youtu.be/eCh0VarX4Nw

Zum Glück nutze ich in weiser Voraussicht den Channelstrip in Cubase 7 nachwievor nicht. Ich hab jetzt die neuen 7er-Plugins (Tube Compressor etc.) ins 6.5.4 kopiert und arbeite jetzt eben mit Cubase 6.5.4 weiter. Das war’s dann erstmal mit dem neuen Mixer. Ich werde jetzt Cubase 7 nur noch zum Rumspielen verwenden in der Hoffnung, dass es irgendwann mal richtig funktioniert.

Dr.Max (gefrustet)

Hi,
mir gehts genauso! Wirklich frustierend für mich ist, dass ich als Cubase Nutzer der ersten Stunde nicht ohne Cubase kann, abet Steinberg gibt wirklich nen Fuc* auf Ihre Kunden oder besser gesagt Beta-Tester. Und den Support anschreiben ist wie aus’m Fenster brüllen. Keine Sau antwortet.
Da hilft nur Ruhe bewahren und Mucke machen.
Ich hab erstmsl auf 7.0.2 gedowndated :slight_smile:

Sei tapfer, du bist nicht allein :slight_smile:

Peace,
Movie

Movie Iga
www.facebook.com/movieiga

Kann Dich gut verstehen. So sollte das nicht mehr lange weitergehen.

eh joo hoffen wir mal :arrow_right: :neutral_face: :exclamation:
also die 7.5 sollten sie mal kostenlos rüber schieben
die cb7 release erinnert mich stark an cb4 war auch dort ein trauerspiel des ersten 8-10 monate

das ich freiwillig mit sx 3 bis kurz vor der 4.5 gearbeitet hab

Hi Dr.Max,

Den Mixerbug den hab ich auch in der 7.03 :frowning:
Aber die anderen beiden Sidechain und Curve Eq gehen bei mir ohne zu zicken.

kann ich so nicht bestättigen also um den sidechain mod geht gate und comp getest gerade hatte
hier funktioniert es unter 7.03
cb 7 64 bit wie auch cb 32 bit
ebenfalls der voxengo mach hier was er soll grafik mässig

ausgangen von

bass spur comp -->side chain–>auf kick spur
genau das gleiche mim gate

ist es ein cb 7 projekt oder von cb 5 oder cb 6 mit genommen
altes 5.5 und 6 projekt gehen auch hier

ABER JETZT KOMMTS MIT DER GRÖSSEN ÄNDERUNG im MIXER !!!
ich kann das nachstellen bei mehrmaligen f3 drücken nur das bei mir mal alles kleiner wird beim nächsten f3 um 1 grösser 25 dann 71 /26 dann 71 /27 dann 71 usw usw usw aber auch nur wenn der MIXER
auf grossbild stelle ihr wisst schon des 4 eckige kastel :wink: ! also automatisch auf beide tfts -->nicht vollbild modus oder ihn in der grösse selber skaliere !

ich hab ihn mir ihn auf dem 2 tft mir selber angepasst da tritt das nicht auf ,
nur wenn ich ihn auf voll grösse über 2 monitore habe

muss morgen mal die graka updaten und nochmal testen

auch nach den graka update das ich eh vor hatte, gleiches spiel
steinberg fixxxen

Ich habs auch ausprobiert und bei mir ist es genauso wie beiGhoskilla: Curve EQ geht und Sidechain auch.

Nur der Mixer spinnt rum, wie Ghostkilla schon sagt bei Maximieren ändert sich die Zahl. Was mir aufgefallen ist: Mixer von maximieren auf veränderbar umstellen und auf einmal sind die Fader nach unten gerutscht und ziemlich schmal.

Oder ich kann nicht die Kanalbeschreibung sehen in den beiden anderen Mixer aber doch.

Was auch lustig ist: Ich habe 47 Spuren aber wenn der Mixer über beide Monitor voll aufgezogen ist werden mir 55 angezeigt. Der Mixer zählt die leeren Kanäle mit! Mache ich den Mixer schmaler wird Set Number Of Chanels runtergezählt.

Hier sollte Steinberg mal nachbessern.

Hab noch Win 7 32 Bit auf anderer Festplatte und Cubase 7.02 werds da nochmal testen.

Hallo Dr. Max,


ich habe gerade mal schnell probiert, deine hier aufgezählten Fehler zu reproduzieren.
Bei funktioniert alles so wie es soll:

  • Graphik Curve EQ - passt
  • Sidechain Stereo Delay - wird angezeigt
  • Mixer: ich habe diese Probleme (noch) nicht feststellen können

gestestet mit C 7.03 (64 Bit) auf Win 8 / 64 Bit

Ich hab mal alle deine Bugs nachvollzogen, bei mir tritt aber keiner auf.
Bin allerdings auch auf’m Mac.

schade, das zu lesen. Hatte das Update gerade schon im Warenkorb wobei ich schon länger nicht mehr mit Cubase gearbeitet habe… zuletzt mit 6.5 und das war erstaunlich stabil. An Cubase 7 sprechen die Oberfläche und die neuen Funktionen an. Sieht besser aus, wieder ein Schritt in Richtung Logic-Optik, die es von Grund auf richtig gemacht haben. Besser mit wenig starten und richtig als ein Feauture nach dem anderen trashen und die Nutzer stehen dann beim producen mehrmals auf dem Schlauch der eigenen Feauture-Bugs…

Mit vier Gitarrenseiten kann man kreativ sein… aber reißen Seiten zwischendurch oder reißt der Body, muss das erst mal repariert werden und man fängt an sich unweigerlich mit ganz anderen Dingen zu beschäftigen…

Ähnliche “Pechsmomente” hatte ich leider vor 6.5 bei fast allen Versionen ab 3 erlebt… und das nicht zu wenig…
Daher ist die Frage berechtigt ob man sich bei der nächsten Produktion wieder aufs Glatteis legen will oder andere Tools nimmt, auf die man sich verlassen kann. Da gibt es im Moment sehr viele andere Anbieter wie Reason, Live, Logic, Ableton, Protools… aber dazu gehört fairer Weise auch Cubase 6.5. Die von Nutzern am stabilsten empfundenen Sequenzer haben nunmal eigenen Plugin-Bundles oder solche, die Sequenzer-Kompatibel laufen… Das verführt oftmals Äpfel mit Birnen zu vergleichen… Es gibt aber unendlich viele VST Entwickler bei denen die meisten nicht direkt mit Steinberg arbeiten. Man kann auch nicht davon ausgehen ein Plugin mit in die nächste Version mitnehmen zu können ohne das Probleme auftreten… vielleicht ähnlich wie bei Apps – Apps sind ne coole Sache aber wenn das Handy langsamer wird und irgendwann nix mehr geht verflucht man das Handy und diese Touchdisplays…

Die meisten Leute Updaten und ziehen sich den neusten Kram weil sie (vollkommen menschlich) glauben, man muss auf dem neusten Stand bleiben… das neuste haben um schneller und effizienter zu sein… hat man dann eine menge Plugins von Drittanbietern und noch offene Projekte, auf die man nicht verzichten kann, ist Updaten jedoch erfahrungsgemäß die schlechteste Wahl. Jedes Versions-Update ist ein neues System, ein neues Risiko… und definitiv keine Kompatiblitätsgarantie zu alten Versions-Projekten, geschweige denn zu alten VSTs.

Wäre es schlimm den Sequenzer nicht zu updaten wenn er funktioniert? Man kann ja alles andere Aufrüsten oder in eine neue Gitarre investieren oder mehr üben, dass man die nicht so tolle slice Funktion weniger braucht :wink:

Gängige Ausreden: “ich arbeite ja schon seit 15 Jahren mit Cubase und da steckt der Workflow einfach drinnen… ich komm davon nicht ab…”
Irgendwann haben wir aber auch mit Cubase angefangen, waren neugierig, hoch motiviert und kreativ im Midi-Sequenzer…

Dann haben wir irgendwann statt externe Instrumente VST plugins gesammelt, die man halt haben “muss”, die unzähigen Updates installiert, die man auch haben muss um “besser” arbeiten zu können… und damit auch die Inkompatibilitätsprobleme gehäuft weil viele Plugs einfach nicht mehr up to date sind neben den internen Bugs, die auch nicht zu verschweigen sind.

Never change a running System. Läuft Cubase 6.5 gut mit euren Plugs, bleibt dabei! Bleibt aber auch neugierig, kreativ aber macht nicht den Fehler, mit den alten VSTs im Gepäck “Updaten” zu wollen. Es gibt auch Leute, die nehmen immer noch mit ihrem Tascam Multitrack HD Recorder erfolgreich auf und haben halt mehr in Equipment investiert als in irgendwelche Software-Updates… :wink:
Wenn Update dann richtig. Macht ein gescheites Backup/Image von eurem funktionierendem System. Holt euch eine zweite Platte und am besten SSD -> Neues Betriebsystem -> Cubase7 installieren und wie früher erstmal alle Funktionen checken, rumspielen, kreativ sein. Wer dann die alten VSTs rüber ziehen will, kann das einzeln machen um die Kompatiblität bei jedem Plug zu checken.

Mit jedem Update macht es dann auch Sinn sich bei anderen Anbietern ganz genau umzuschauen. Ob man mit Cubase 7 wieder bei Null beginnt oder mit Logic, Protools, Live, Ableton…, das mag fast gleich spannend sein. Und nein, man braucht nicht glauben, dass der Workflow mit Cubase 7 wie bei den alten Cubser Versionen gleich bleibt… So war das bisher noch nie. Das glaubt man nur weil es ein Update ist…

Vielleicht auch ein Fehler von Steinberg einen Versionsprung “Update” zu nennen anstatt “Upgrade”.

Mein größter Fehler war mal, drei Tage vor einem Projekt mit einem Sänger von Cubase 5 auf 6.5 zu wechseln.
Das hatte ich damals gemacht wegen Abstürzen bei v5. Cubase 6.5 war Bugfrei aber ich kam mit den neuen Funktionen nicht mehr so gut klar. Neue Umgebung und einige VST Plugins mussten geuptaded werden, die dann in den alten v5 Projekten nicht mehr erkannt wurden…
Also auch nach einem sinnvollen Update bleibt die Umstellung - Ob das gut oder schlecht ist, muss jeder für sich selbst entscheiden aber es ist gut zu wissen :wink:

Wenn Cubase dann arbeite ich derweilen nurnoch mit UAD, Powercore und Waves. Das reicht. Instrumente alle extern ganz normal über die record Spur. Das kann nämlich echt frustrierend sein, wenn dir dein Lieblings VST eines Tages in Version X wegbrechen… Das habe ich alles schon durch in 14 Jahren Cubase… :slight_smile:

In diesem Sinne: Sequenzer bleib Sequenzer…

  • aari -

@DrMax
Was ist denn das für eine Spur, in die Du das Delay “insertest”? Sieht mir nach einer Controller-Spur aus (auch wenns gleichzeitig ein “Instrument”-Icon hat; wie geht das? - das kenne ich so nicht).
Den Resize-Bug beim Mixer auf F3-F3-F3-F3 kann ich nachvollziehen (ein Screen, 1680x1050). Evtl. hängt das von der Bildschirmauflösung ab, wenn es bei anderen nicht auftritt. Der Mixer ist wirklich IMMER noch eine Seuche - und da können sich die Steinberger nicht mal auf “alten Code, durchschaut keiner mehr” rausreden. Das Ding sieht mittlerweile nach “rotten to the core” aus, wer weiss ob der irgendwann sauber läuft (da kann sich jemand durchaus “auf die Schulter klopfen”…).
CurveEQ macht bei mir auch keine Probleme. Versuch evtl. mal eine andere Windows-Darstellung (ohne Aero, also “klassisch”).

Goerg

@ zeitschleife stimmt das mit den fader ändert sich ebenfalls von gross in klein und zurück :wink:
gestern abend vergessen noch hinzuschreiben war spät :smiley:

@georgk
ich fahr ne auflösung von 1920 zu 1080 da tritt das auch auf
aero aus gleiches problem

sidechain comp u. gate + curve eq funktionieren auch hier nur der mixer is zickig wie einen frau wenn sie ihre tage hat :mrgreen:

Das ist ne Instrumentenspur. Wie bei einer Audiospur werden da Automationsdaten mit angezeigt.

Dr. Max

Magst mir deine Vollversion günstig verkaufen?
Alles was von deinen Bugs übrig bleibt, ist die Mixkonsole (Bugs grafischer Natur).
Sidechaining funzt 1A! Nur gewusst wie… Da hilft auch ein Cubase 5 Tutorial…

PS: Der Support von Steinberg bietet auch Teamview Sessions an… Ich weiß bloß nicht, ob man dafür bezahlen muss, wenn man das Problem selbst verursacht, weil der Rechner spinnt oder so…

Hallo Cubase’ler.

Danke für eure Rückmeldungen. In Cubase7 stelle ich fest,
dass die Fehler sich ungleichmäßig auf die User zu verteilen scheinen. Manche Glückspilze (zu denen wahrscheinlich auch die Steinberg-Tester gehören) haben gar keine Fehler, manche ein paar wenige (so wie ich) und manche haben Dauer-Kambodscha mit Chrashes usw.
Oft wird das dann auf “verbastelte Rechner” oder “alte Treiber” oder was auch immer geschoben. Das ist aber Blödsinn, weil die alten Cubase-Version auf den gleichen Rechner ja stabil laufen.

Ich hab übrigens einen “Workaround” gefunden zu dem Side-Chain-Problem. Auf Audio-Tracks scheint das Sidechaining zu funktionieren im Gegensatz zu Instrumenten-Tracks. So und jetzt festhalten, weil jetzt kommt Trick 17:

[Sidechaining auf Instrumentenspuren zum Funktionieren bringen]

  1. Man insertiere ein Plug-In auf einer Audio-Spur.
  2. Man schalte Side-Chain ein.
  3. Man überprüfe, ob der Send verfügbar ist.
  4. Man verschiebe das Plug-In auf eine Instrumentenspur.
  5. Und siehe da: Es geht.

[Weiterer Workaround für die mutierende Mixer-Größe]

  1. Mixer im Vollbildmodus auf “immer im Vordergrund” schalten. --> Bug tritt nicht mehr auf.
  2. Während des Arbeitens im Mixer man dann gefahrlos den “Vordergrund” wieder wegschalten.
  3. Bevor man den Mischer wieder wegschaltet, wieder auf “Vorgrund” schalten. Dann bleibt die Größe erhalten.

Ich arbeite in C7 mit Workarounds, ich würde mir stattdessen Workflow wünschen.

Gruß
Dr. Max

hi na wenigstens hast an woraround gefunden und teilst den hier denke es gibt da einige die nur mitlesen denen hilft es auch

auch wenn die sidechain geschichte und der curve eq mich nicht betreffen
aber komisch ist es schon

achja gerade mit am kollegn rücksprache gehalten 2012 i mac 10.8.3 i7 drin cb 7.0.3
problem mim mixer wie bei uns ,sidechain geht ,der curve macht was er will erst resize gehts bei ihm !

( o -ton von kollegen -->apple rechner profitieren nur noch vom osx sonst is ja a stinknormaler pc )


das mim mixer is ja strange werd ich mal anchecken /(im vordergrund) :confused:

Ich bin seit meiner Jugend Cubaser. Der Workflow wurde immer besser. Ich habe früher nur Synths getriggert und stand der VST anfangs kritisch gegenüber.

Später habe versucht, mich mit einigen anderen Programmen anzufreunden: Ableton und Fruity. Fruity fand ich gut, Ableton völlig unlogisch. Fruity war schlau und macht es Steinberg nach. Ein paar funtionen haben sie nicht übernommen, damit es nicht so auffällt dass sie klauen. Deshalb fand ich Fruity auch fast so gut wie Cubase.
Aber die Controller lassen sich schlecht integrieren bei den o.g. Programmen, immer viel Arbeit (Workflow leidet drunter). Die VSTi Kompatibilität ist bei beiden o.g. Programmen nicht ganz so gut…

Wo fehlt dir bei Cubase jetzt der Workflow?

Das dachte ich auch, als ich damals sah, dass Apple statt Motorola heute Intel verbaut. Aber ich glaube Apple lässt auch eigene Befehlssätze und Beschleunigungen in die CPUs mit einpflegen…

Hi,
der Workflow geht krachen, wenn man durch die vielen Bugs völlig augebtemst wird!
Ich hab “Cubase” seit Steinberg24 und norm. ist der Flow in Cubase 7 wirklich gut, wenn…
ich nicht durchdrehen würde wegen der Bugs und den Kompromissen!

Es hilft nur downgrade dahin wo es am besten funzt und abwarten.

Peace,
Movie


Movie Iga
www.facebook.com/movieiga

bei mir sind deine issues auch nicht reproduzierbar. alles so, wie’s sein soll!
C 7.0.3 / Win7 64bit

lg helmut