Cubase 7.5 stürzt ab nach Einbinding ext.Effekte

Hallo Cubase-Freunde,

seit einigen Wochen arbeite ich erfolgreich mit Cubase 7.5 64 bit. Gestern allerdings kam ich auf die Idee einige meiner externen Effektgeräte mit einzubinden. Ich habe ein Intellifex sowie ein Digitech GSP- Effektgerät/Gitarrenvorstufe nutzen wollen. Nun, dies gelang auch. Ich habe einige Sachen eingespielt, dann von den Spuren ein Echtzeitexport gemacht, sodaß ich die Spuren mit den Effekten komplett hatte.

So heute nun die böse Überraschung: Cubase 7.5 stürzt ab, wenn ich z.b. das letzte Projekt aufrufen will. Auch bei anderen zickt es rum und stürzt ab. In Version 7 64 bit funktioniert alles.

"Ein schwerwiegendes Problem ist aufgetreten… bla bla bla… wenden Sie sich bitte an den Steinberg-Service mit einer Beschreibung, wie das Problem entstanden ist, und der erzeugten Datei:
C:\Users\Bla\Documents\Steinberg\CrashDumps\Cubase 7.5.0114 64bit 2014.1.1813.08.dmp.

Kann ich das irgendwie wieder hinbekommen, ohne gleich den PC wieder “platt” zu machen??? Ich habe Cubase 7.5 nochmal installiert, leider aber ohne Erfolg

Eben habe ich Cubase 7.5 64bit deinstalliert, weil es nicht mehr funktionierte. Danach habe ich die 32bit-Version installiert und die läuft nun. Alles merkwürdig. Was habe ich genau für einen Vorteil mit der 64bit-Version? Ich würde sonst bei 32bit bleiben. Damit hatte ich vorher auch nie Probleme.
Kann mir das jemand erklären?

Die 32bit-Version hat halt nix von deinen 16GB RAM.

Die 32bit-Version hat halt nix von deinen 16GB RAM.

Wenn man die jBridge benutzt schon :wink:

Ok, das ist blöd und nicht Sinn der Sache.

JBridge ist genau was?

Nicht die komplette Lösung des Problems. :smiley:
J-Bridge ist ein Programm vom Drittanbieter, welches für die Verbindung von 64bit-plugins mit 32bit-host und umgekehrt verwendet wird. Natürlich bringt Cubase diese Fähigkeit schon selber mit, da nennt es sich VST-Bridge, und ist wohl bei manchen arg instabil.
Das ändert aber meines Wissens nach nichts daran, daß ein 32bit Cubase plugin-Instanzen nicht die vollen 16GB zuweisen kann. Sollte das mit Hilfe der J-Bridge gehen, hätt ich nun grad was dazugelernt.

Bei manchen läuft JBridge aber auch gar nicht, während die VST Bridge für die vorhandenen plugins problemlos funktioniert.Hattest Du denn mal die Programmeinstellungen löschen Nummer versucht…?

@thinkingcap: ich habe in der 64bit Version alle externen Effekte wieder entfernt aus den “F4” externen Verbindungen und hoffte darauf, dass das reichen würde. Aber offensichtlich ist da wohl mehr eingebunden worden und Cubase funktionierte trotzdem nicht mehr. Ich habe dann die Version mit “deinstall” deinstalliert und wieder neu installiert. Brachte nichts und erst daraufhin kam ich auf die Idee mit der 32bit-Version.
Also 64bit wieder runter und 32bit drauf. Die läuft, aber ich traue mich nicht, die Effekte erneut einzubinden, denn evt. schmiert mir das Programm dann wieder ab.
7.0 64bit läuft einwandfrei (jedoch habe ich da vorher auch nichts eingebunden an externen Effekten)

Was meinst du genau mit der Programmeinstellungs-Lösch-Nummer?

Ja, aber hattest Du auch den Anwendungsdaten-Ordner helöscht? sonst übernimmt Cubase die korrupten Einstellungen unter Umständen nach der Neuinstallation einfach wieder.

http://www.steinberg.net/forums/viewtopic.php?f=176&t=54055
Für 64 bit heisst der Ordner auch 64 bit

Hallo,

wow, das hört sich ganz danach an, als wenn das genau das Problem ist. Ich werde das heute noch probieren (wenn ich den Ordner finde, denn bis jetzt ist mir noch nicht so ganz klar, wo der ist- aber gut, erst mal in Ruhe lesen).

Ich melde mich dann wieder. Vielen Dank vorab

:mrgreen:

Ja, genau das war das Problem!! Jetzt läuft Cubase 7.5 mit 64bit wieder einwandfrei!!! Ich freue mich sehr, dass ihr mir geholfen habt!! Dafür ein dickes DANKE!

Was ich jetzt allerdings noch nicht weiß ist, warum sich Cubase 7.5 aufhängt, wenn ich mit den externen Effekten gearbeitet habe. Ich traue mich jetzt nicht wirklich, diese erneut einzubinden. Nur, ich könnte sie gut gebrauchen
:frowning:

Hast du sie nur als externe Effekte eingebunden, oder hast du auch gleich noch die MIDI-Steuerung mit geschaltet?
Wenns das nächste mal abraucht, dann taste dich beim Löschen der preferences ja mal langsan ran, in welchem xml das Problem ist.
…der thread-Titel suggeriert unterbewußt Durst…
Cubase 7.5 stürzt ab nach Einbinding ext.Effekte

:smiley: “Einbinding” ist Holländisch und bedeutet soviel wie “Einbindung” :blush: (ok, gebe zu, ich habe mich vertippt)

Folgendes habe ich gemacht bei der Einbindung:

  1. F4
  2. Externe Effekte
  3. Externe Effekte hinzufügen
  4. Namen vergeben
  5. Ein und Ausgänge der Soundkarte angegeben
  6. Fertig.

Aber dein Tipp ist gut, ich werde mich da mal durchwursten in den Preference, mal sehen, was da passiert wenn ich das wieder so mache wie oben beschrieben.

Das ändert aber meines Wissens nach nichts daran, daß ein 32bit Cubase plugin-Instanzen nicht die vollen 16GB zuweisen kann. Sollte das mit Hilfe der J-Bridge gehen, hätt ich nun grad was dazugelernt.

Doch kann es mit jBridge!
32Bit Plugins die gejbridged wurden können ausserhalb von Cubase in jeder Plugininstanz 2GB vom Hauptspeicher benutzen.
Bei 8x 32Bit Plugins wären das schon 16GB.
Falls liebgewonnene 32Bit Plugins nur mit der 32Bitbridge laufen geht kein weg an der Cubase 32Bit vorbei.
Mit jbridge kann man sogar 64Bit Plugins (Kontakt/Maschine/Nexxus/Battery/Omnisphere etc) für die 32Bit Cubase jbridgen.
Damit hat man dann in der cubase 32Bit sogar die Möglichkeit mit einer einzigen Plugininstanz von z.B. Kontakt 5 64Bit den vollen 64Bit Adressraum zu benutzen.
Das wird dadurch erreicht das ein Hintergrundprozess von jBridge (auxhost64.exe) den vollen Adressraum ansprechen kann.