Cubase 7 - Was ich gut finde

Da ich schon so viel gemeckert habe, hier mal etwas Lob:

Ich finde gut das meine BCR 2000 Channel EQ Steuerung so gut mit C7 “zusammenarbeitet”.
Ich kann die Channel EQs jetzt immer steuern, auch wenn ich die Ch. EQ Position im Strip ändere.
Das ist ganz hervorragend, da ich sonst immer auf meine extra Page für den Studio EQ als Insert zugreifen musste um ein Signal vor einem Verzerrer oder Compressor zu EQ´n.
Nun kann man sogar die Position des Strips festlegen pre oder Post Insert.

Ich bin nun froh das mir das noch einmal Arbeitserleichterung bietet,da ich die BCR2000 für die Channel EQs sogar inkl. EQ Type umschaltung angelernt hatte.
Durch die 14Bit auf der Frequenz und Gain des EQs und das jetzt immer die FFT im EQ eingeblendet wird, macht das richtig Spaß!
Wie gesagt hätte ich noch gern die Möglichkeit den Slope auf 3 bei der FFT einzustellen.
Ich muss jetzt nur noch die HC und LC auf die BCR legen.

Schöner Thread!

Ich finde es gut, dass ich visuell und auch technisch bisher nichts auszusetzen hatte.
Beide Systeme, 32bit und 64bit, laufen wechselnd seit einigen Tagen im Schulbetrieb ohne mucken.

Du GR hacker g

teile mal mit ob und wie Du die LP/HP in der GR adressieren kannst :slight_smile: (und was Du da sonst noch rausgefunden hast… Strip-Parameter und all das…)

Aus INteresse, welche Funktionalitäten nutzt Ihr den im Schulbetrieb ausgiebig und welche eher nur am Rande?

Also an Cubase 7 finde ich gut, daß ich noch mit Version 6 weiterarbeiten kann. :wink:
Nein, Scherz beiseite, bevor das noch jemand in den falschen Hals bekommt.
Die neue Konsole kann wirklich sehr gut aussehen, wenn man sie sich richtig konfiguriert.
Die Default Einstellung mit den überlangen Faderwegen sieht für meine Augen nicht wertig aus.
Mir gefällt die Konsole mit kleiner gestellten Faderwegen und dazu geöffnetem Routing, EQ, Inserts und FX Sends sehr gut.
Noche eine Frage, vielleicht weiß es jemand auf die Schnelle:
Die Einstellungen des Mixers lassen sich nur im Projekt speichern oder?
So etwas wie Globale Arbeitsbereiche, bezogen auf die Konsole, gibt es (noch) nicht - richtig oder falsch?

Wie hast du das hinbekommen? Ich suche das seit Ewigkeiten.

So etwas wie Globale Arbeitsbereiche, bezogen auf die Konsole, gibt es (noch) nicht - richtig oder falsch?

Genau das vermisse ich auch. Im Moment muß ich mir für jedes alte Projekt das ich lade erst den Mixer neu konfigurieren. Ich suchte auch nach preset-Verwaltung…

Das habe ich auch lange gesucht…findest du nicht im GR Editor von Cubase
Musst die XML in nem Editor anpassen mit dem GR Ziel:
GR-EQ-Types.jpg

Ich habe am we mein erstes projekt kompltt abschließen können und es wurde auch gleich mal unter vertrag genommen. Und ich muß echt sagen diese channel strip geschichte klingt einfach nur fett. Das gefällt mir sehr gut! Ich bin schon drauf und dran meine letzten sachen von 6.5 nochmal neu zu mischen. Aber dann haun die mich von dem label weil die schon gemastert wurden :mrgreen:
Alles in allem läuft cubase 7 ohne zu mucken. Hab gestern ein neues projekt begonnen und mache gerade ein wenig learning by doing. Den mixer pro projekt neu einrichten zu müssen finde ich auch nicht ganz optimal. Andererseits, wenn man weiß im laufe der zeit was man so bevorzugt, geht das recht flott. Beide möglichkeiten wären optimal.
Der weg den steinberg gerade geht ist gut und wie ich finde ist es der richtige.
Meine beiden cmc controller funktionieren spitze. Ich kann auch mit dem AI alle parameter auf null stellen. Da sollte es wohl probleme gegeben haben. Das UR28M läuft bei mir ansich auch sehr gut. Nur die sampelrate läßt sich eben nicht in cubase verändern. Das ist aber momentan nix was mich jetzt stört.
Was ich workflowmäßig nicht gelungen finde, dass man um plugins aufrufen zu können, drauf doppelkicken. Da fand ich die alte version mit dem e button schöner und angenehmer. Da muß ich mal schauen ob ich da nicht einen cmc controller belegen kann und mit gedrückter shifttaste die plugins so aufrufen kann.
Alles in allem finde ich dieses update sehr gelungen und es macht sehr viel spaß damit zu arbeiten.

mir gefällt, dass man die lokatoren,… wieder per tastatur eingeben kann. das flog ja ab 5.5.3 raus und ging blos noch
per maus. den neuen mixer finde ich auch gut…
ich habe fast alle plugins zum laufen gebracht (auch die alten). alle interfaces laufen und auch die mackie control !
das rad in der mackie-control hackt ein wenig, aber nur im vollbildmodus.

was mir nicht gefällt, dass es kein handbuch gibt ! :blush:
das man das komplette system auf win7 ändern musste ! :cry:
somit alles neu installieren musste !
das cubase 7 mehr power benötigt als bisher… :astonished:

Echt?
Das mit dem Doppelklick fand ich gerade gut, weil selbsterklärend.
Ich gehe jede Wette ein, daß Du in 1-2 Monaten nicht mehr weißt, wie Du ein Plug In in C6 öffnen kannst. Wenn Du in einem halben Jahr mal zum Spaß einen Cubase 6 Song öffnest, wirst Du dich beim Doppelklick auf das Plug In ertappen, wetten? :wink:
Man könnte übrigens für das Instrument Öffnen auch noch zustätzlich ein Tastenkürzel erstellen (habe ich auch - benutze ich aber eher selten). Das funzt immer gleich - egal welche Version vorliegt. Damit kann man den Übergang in die neue Version etwas abfedern, sofern überhaupt nötig.

“Instrument öffnen” hab ich mir auch als Shortcut eingerichtet. Wenn man viel mit virtuellen Instrumenten arbeitet, spart das zahlreiche Mausclicks.

Locatoren mit der Tastatur eingeben? Super, erzähl! Wo finde ich bitte Info darüber?

Und Glückwunsch zu deinem Projekt, B.Fuse.

Na Instrumente wären nicht das problem. da hab ich ja den CMC Channel. mit dem ist das ein kinderspiel. da gibts ja extra eine taste für die instrumente. es geht mir eher um send u. insert effekte.

…außerdem kann man ja virtuelle Instrumente mit einem längeren Klick auf den “E(Edit)-Button” öffnen.

Ich fände es auch schön, wenn die einmal eingestellte Mixer-Ansicht grundsätzlich gleich bliebe. Auch nach dem Öffnen eines neuen Projekts.

@ AcidMan
sag mal um inserts zu öffen muss man dann doch aber bestimmt für jeden slot eine taste zuweisen oder?

wenn es kein Instrument-Track ist kannste auch -Click auf das E machen, das öffnet ALLE insert plugin UIs des tracks, --click auf das E schließt alle offenen insert plugin UIs des tracks…

Das funktioniert bei mir irgendwie anders?! Wenn ich mit gedrückter ALT-Taste aufs E klicke, passiert gar nichts. Wenn ich mit SHIFT+ALT aufs E klicke, öffnet er hingegen alle Insert-Plugins. Schließen kann ich sie mit einem Knopfdruck allerdings nicht.

Edit: Man kann aber ein Tastenkürzel bestimmen, was alle Plugin-Fenster schließt. Das ist praktisch, ging aber vor Version 7 bestimmt auch schon…

Sorry:
Shift-alt-click öffnet alle
Shift-Klick schließt alle
Nur wenn kein vsti ziel

Ich dachte, es sei von Instrument Plug Ins die Rede nicht von Effekten.

Oh auf die Kombi hätte ich eigentlich auch kommen können :smiley:
Dachte eigentlich auch ich hätte alles erdenkliche ausprobiert… seltsam… :confused: