Cubase 7

Danke den Usern hier und im Netz. Wenn ich all die Fehlermeldungen lese, erinnert mich das an die Pioniertage von Cubase/Logic, zu Zeiten von Win95. Ich werde wohl auf C7 erst 2013 updaten können, wenn’s fehlerfrei läuft. Ich brauche natürlich ein Cubase, welches meine Arbeit sofort erleichtert. Ist doche eigentlich der Sinn eines (nicht ganz billigen) Updates. Liebe Steinberger, und was soll aus den PlugIns Version 2.3 werden, einfach wegschmeißen? Das kann’s doch auch nicht sein?

Zumindest bezüglich 2.3 vst Plugins und älter kann ich eigentlich Entwarnung geben. Habs zwar noch keine Langzeiterfahrungen diesbezüglich (wie denn auch), aber die 2.3 Plugins, die ich habe (u.a. Wizooverb W2, SQ8L, Sonic Projects OPX) laufen alle unter C7.

Vielen Dank Hamudi 2000!!!

Bitte halte mich auf den laufenden.
Am meisten Angst habe ich meine alten Virtual Guitar und Guitarist nicht mehr einsetzen zu können.
hatte mich getröstet bis 2013 zu warten, weil es noch nicht so richtig läuft. wenn ich allerdings lese, das du und andere zufrieden sind, werde ich wohl kaum noch lange durchhalten.

Virtual Guitarist läuft nur unter der 32 bit version…

es hieß ja nur, dass die C7 Engine einfrieren KANN bei VST Plugs unter 2.4, teste gerade alle möglichen Plugs durch und habe auch eine 2.3er längere Zeit (ca 1 Stunde) unter C7 in Betrieb gehabt. Bis jetzt ist C7 hier noch kein einziges Mal eingefroren.

Hi Peter,


es ist TOTAL egal, wenn nicht sogar belanglos ob du, andere oder ich funktionierende DAWs brauchen oder nicht.
… das Weihnachtsgeschäfts, Ableton 9 Launch steht und (viele) weitere wichtige Faktoren die eben genau zu dieser Entscheidung geführt haben… das ist Politik und voll kalkuliert.

Ein Bestandskunde, der ja erfahrungsgemäß wartet bis das nä. Update Bugs fixen wird, werden nicht abwandern… und bei aller Unterstellung, unterstelle ich das dieses zufrüh veröffentlich C7 Zielkonflikte innerhalb Steinbergs zur Folge hat(te), haben wird. Es könnte mir ja ******egal sein ABER:

Mal so länger drüber nachgedacht, generieren Zielkonflikte langfristig höhere Kosten bzw. Reduktion der Produktivität…

Und Peter weißt du was heftig ist -> Diese höheren Kosten bzw. Reduktion der Produktivität wird schlussendlich auch an uns Bestandskunden weitergegeben, durch z.B. unausgereifte Produkte, fehlende zeitgeistorientierte Kommunikationsplattformen, Innovationen…

Welche Ziele Steinberg mit welche Strategien bedienen möchte?
Es ist nicht mein Job, aber lass uns mal spaßeshalber vom klassischen Ziel der Gewinnung von Neukunden im Hinblick aufn Ableton 9 Launch und Weihnachtsgeschäft ausgehen. (Hohe Kaufkraft wurde prognostiziert…)
Es ist dahingehend für jeden nachvollziehbar das Steinberg frühzeitig released, subjektiv alles i.O. unter dem Gesichtspunkt.

Da angesetzt könnte man mir ja schon wieder das Gas vom Fuss nehmen:

Cubase user sind keine Ableton User. Ganz andere Zielgruppe…
Mit Cubase produzieren Professionelle + ambitioniert Musiker mit Semi oder Pro-Studio, keine Plastik und Gummi Musiker…

So interpretiere ich die Steinberg Philosophie, gerne lass ich mich auf euer Unternehmensleitbild verweisen wo dann was anderes niedergeschrieben sein mag… Ob Steinberg das dann lebt bzw (noch wichtiger) auch kommuniziert wird, muss Steinberg selbst entscheiden. :bulb:

Ich hoffe, es wird die Kundensicht einbezogen und das dieses tolle Unternehmen nicht unter Unternehmensnarzismus…

Und Steinberg versucht es ja, z.B. dieser DJ EQ, genau das sind die Tools (für die einen vollkommen nutzlos, für andere (angehende) Musizierende eine Kaufargument… wenn es denn ein USP gewesen wäre… :laughing: ) die eine (junge) Käuferschicht will und evtl braucht.

Der klassische Produzent stirbt aus (R.i.P), DAW wird zum Lifestyle Produkt und deswegen MUSS Cubase praxisorientierter erscheinen. Das versuchen sie auch teilweise aber nicht aus dem vollen.

Sag mal Peter, weißt du ob wie Steinberg bei Facebook vertreten ist. Also ich sehe das immer bei einem Freund der ist Ableton User und weißt du was bei Ableton geht: Tutorials, News, Freebies…

Ableton hat ein ****** Audioengine, nicht mein Workflow etc aber was ich denen zu Gute halten muss:

  1. Ableton plaziert sich Multichannel <-> Steinberg… entscheidet selber
  2. Ableton schafft eine Community+Support mit wenig Bürokratie <-> Steinberg abgesehen von diesem Forum… entscheidet selber
  3. Ableton avanciert zum Lifestyle-Produkt durch häufige Sichtkontakte in der Szene verschiedenster Zielgruppen.


    @Steinberg (ob das nur jemand liest, bleibt abzuwarten): Aus subjektiver Sicht ist überhaupt nicht Euer Produkt das Problem! Ihr habt ein Marketing- Kommunikations, & Imageproblem (altbacken, sry :neutral_face: ).

Henry Ford: Wer aufhört zu werben, um Geld zu sparen, kann ebenso seine Uhr anhalten um zeit zu sparen.

So jetzt ist die Frage berechtigt warum ich so großspurig daherlaber.

GANZ EINFACH:

Weil ich kein Bock habe, das diese geile DAW ***eiße wird, da Ihr durch die Auswahl uneffizienter Maßnahmen nicht an der Erfahrungskurve partizipieren könntund dieser Kostennachteil an uns (mich) weitergegeben wird.

… ist doch auch nachvollziehbar…

~Basti_Muc

@Basti_Muc, super Text! Ich stimme mit dir überein! Danke

Welcher ??
Der (1 ser) läuft mit jBridge auch auf 64bit

ABER: die steinbergsche Bridge ( oder wie man das noch nennen soll ) hat sich eigendlich verschlimbessert.

Gegenüber Cubase 6 laufen in 7 nu fast keine meiner 32bit vst ohne jBridge.

Hypersonic 2 mußte ich nu auch jBridge en ( Was soll denn das??)

gruß chris

Stimme der OP zu, habs leider schon installiert… am nervigsten ist der Mixer-Window-Bug.

Was ist eigentlich mit Halion SE?.. soweit ich von nem Kumpel weiß konnte er nach C5 seine Projekte mit Halion One nur noch eine sinnvolle Sache: Papierkorb um HDD freizuschaufeln!?

Bzw. Gibt es eine Möglichkeit ohne großes Rumrouten die Halion One Instanz mit der Halion Sonic zu ersetzen…? Da er meinte, das C6 keine Halion One Instanzen automatisch erkennt und ersetzt…

Ist das bei C7 alles noch beim Alten oder gibt es wieder solche “geringfühgigen” Änderungen, die wichtige Projekte für den Allerwertesten lassen werden…

kann ich hier nicht bestätigen! virtual guitarist 2 läuft einwandfrei!

win7 64 bit, C7 64 bit

lg helmut

@ Basti_Muc…gut gesprochen!!!

@Basti_Muc

…hoffentlich wird das mal von den Steinbergern gelesen und verstanden!

mw

Bei mir fehlt der Transientendesigner im Channel Strip und im Gegensatz zu allen anderen Inserts lässt sich der EQ in der Mitte des Anzeigefeldes nicht per Doppelklick aktivieren/deaktivieren.

Hier mal ein kurzes Video dazu: http://www.youtube.com/watch?v=PD357VA--nM&feature=plcp

Ich könnte die Liste von Bugs fortsetzen, aber sehe darin keinen Zweck. Cubase 7.0 habe ich mittlerweile wieder deinstalliert.

@ jg-cgn:

Ich finde es ein Unding, dass jetzt jeder seine persönlichen “Bugs” gleich bei Youtube hochlädt!

Wir wissen alle, dass da noch was im Argen ist und Updates folgen MÜSSEN.
Kann ja wohl nicht angehen, dass Youtube jetzt mit jedem User-Problem zugemüllt wird, vor allem weil die Videos in YT bestehen bleiben, auch wenn der Fehler längst behoben wurde!
Ansonsten gibt es auch sehr viele User, wo C7 tatsächlich rund läuft.
Das darf man auch nicht vergessen.

Oh man…

Also, wenns ihm wirklich wichtig gewesen wäre, hätte er auch einfach HalionOne installieren können. Muss man sich halt überlegen, obs einem den Aufwand wert ist, oder nicht.

Also das finde ich jetzt auch übertrieben, geradezu “zu hart”. Das ist ja bald schon rufschädigend…
Bis auf das angekündigte problem mit dem UR28M, funktioniert bei mir auch alles einwandfrei. Selbst von steinberg angekündigte probleme, haben sich zum großen teil nicht bewahrheitet. z.B. das man mit dem CMC AI den Fader nicht auf null setzen kann ist bei mir nicht der fall. Funktioniert einwandfrei :unamused:

Danke für den Tipp thinking cap,

ich werde diesen gerne weiterleiten. Es wird ihn bestimmt freuen, das es eine Lösung gab… :slight_smile:

… ist Steinberg nicht in der Verantowrtung, bei Integration neuer Technologien eine Abwärts-Kompatibilität (bei identischer Funktionalität) zu gewährleisten?

@ b-fuse: > Das ist ja bald schon rufschädigend…

Es ist berechtigt, das es Dir und anderen missfällt wie die Auswahl zur Verbreitung jg-cgn’s Meinungsäußerung ausgefallen ist, das kann jeder für sich entscheiden, ABER

Private Werturteile oder Meinungsäußerung über Produkte und Dienstleistungen sind erlaubt. Behauptungen müssen bewiesen werden können. Ist sein Video ein objektiver Sachbeweis?

Nur wer den Beweis nicht belegen kann, macht sich der üblen Nachrede oder der Verleumdung schuldig. Das wäre dann strafbar.

Aber wir sind hier nicht in Russland…

Ach was :wink: Paar Bugs sind vorhanden, ganz klar. Keine Showstopper (soweit ich das bis jetzt von mir hier sagen kann). Das ist jetzt nichts wo man jetzt grosse Trauer haben müsste. Erinnert sich noch jemand an Cubase 4 oder war es 3… Das erste Release… Das war ne Katastrophe :wink: Das Ding ist jedem abgeschmiert nach einfachen Operationen.
Das einzige worüber Steinberg vielleicht mal nachdenken sollte wäre irgendwas im Bereich Beta-Testing zu ändern. Entweder den Kreis der Beta-Tester zu erweitern oder auch mehr zu gucken das die Leute Cubase auch wirklich Produktiv einsetzen zum Musik machen.