Cubase fernsteuern

Hallo allerseits,

für die Apple Geräte gibts ja die Fernsteuermöglichkeit für Cubase. Apple Geräte hab ich nicht, also fällt diese Möglichkeit weg.

Ich suche für meinen Aufnahmraum eine Fernsteuermöglichkeit. Also eigentlich nur die Dinge, die man für eine Aufnahme braucht. Vermutlich ist ein Laptop das Mittel der Wahl. Eigentlich reichen ein paar Funktionen - vielleicht ist aber auch die Beste Variante über den Team Viewer…
http://www.chip.de/downloads/TeamViewer_25566883.html
…von einem Laptop auf auf den Studio-Cubase Rechner drauf zu gehen.

Ich habe natürlich keine Ahnung, ob die Sache mit dem Team Viewer den Studio Rechner dadurch erhöht belastet…und da auch meinem Studio Rechner ein 27er und ein 24er Monitor dran hängt und meine Laptops nur 15er Bildschirme haben, weiß ich auch nicht, ob das so richtig funktionieren kann…?

Der Studio Rechner hängt ganz normal im Internet am Router mit dem restlichen Zeugs bei mir.

Kurzum:
Hat jemand von Euch einen Tipp für mich oder irgendwas in der Praxis laufen, was praktikabel ist, bevor ich mich dran mach und alles mögliche probiere…

Wie weit ist denn der Aufnahmeraum vom cubase PC entfernt? Lässt sich da noch 'ne USB Leitung verlegen? Dann könntest du ja jeden Controller mit Transport-Funktionen dafür verwenden.
Andere günstige Möglichkeit wäre die Verwendung einer Funk-Tastatur. Darüber lassen sich die Transport-Funktionen ja auch steuern.

http://hexler.net/software/touchosc-android (android tablets gibt es fast geschenkt)

Verbindung ist dann über WIFI

Es ist der andere Raum - also ca. 5-10m Kabel - aber nur mit Controller ohne Bildschirm ist es halt irgendwie Blindflug. Sofern mit meinem Behringer Controller überhaupt 5m USB Kabel noch für die Fuktion gehen…? Und mehr als 5m USB glaub ich geht gar nicht oder?

Funktastatur - daran hatte ich noch nicht gedacht.

Bei mir steht ein Monitor + Tastatur u. Maus auf meinen Couch-tisch im Musikzimmer. (zusätzlich zum eigentlichen “Arbeitsplatz”).

USB mäßig hab ich da so ein über “10m USB-Repeater-Kabel” nennt man das glaub ich.
https://www.amazon.de/CSL-Verlängerungskabel-Signalverstärkung-Signalverstärker-erweiterbar/dp/B007BM90E2/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1467024278&sr=8-1&keywords=usb+10+m

Und das Bild kommt über ein 15m DVI Kabel, kann ich aber nicht empfehlen da der Monitor regelmäßig ausfällt, vl. gibt’s da auch Repeater/Regeneratoren die das mit den 15m Kabel möglich machen, aber ich würde nicht mehr ein DVI-Kabel über 10m länge kaufen. Hab meinen Hauptbildschirm gespiegelt, auf den Couch-Tisch.
https://www.amazon.de/deleyCON-Premium-DVI-Kabel-Adapterkabel/dp/B00DGSCSYY/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1467024298&sr=8-2&keywords=dvi+10m

Das sieht ja genial aus. Hast Du es im Einsatz mit Cubase? Gibts da eine Rückmeldung?
Also wenn eine Tast z. B. mit dem Anschalten des Monitors (Monitor Symbol für Cubase) belegt ist - sehe ich dam Tablet, dass es an/aus ist?

Wenn ich mich nicht irre, ist das ein “normaler MIDI Controller” (der was auch OSC kann), also wenn man es sich so konfiguriert, bekommt man eine Rückmeldung.

Man könnte anstelle auch einen MIDI-Controller mit beleuchteten Tasten nehmen und als Generischer Controller konfigurieren.

Wenn man aber die Spuren sehen will bleibt einen nur:

http://www.steinberg.net/de/products/mobile_apps/cubase_ic_pro.html
oder via Remotedesktop (Teamviewer, VNC…) empfind ich aber maximal als eine notlösung
oder einfach einen 2. Bildschirm + Tastatur+Maus e.t.c. ins andere Zimmer stellen, (ist m.M. die beste Lösung) Es gibt auch Lösungen f. diese Situation wenn man nicht genug Ausgänge auf der Gra.Ka. hat…


LG

Ja und Ja und Ja :slight_smile:
Das ist relativ simple. Gibt auch haufenweise fertige Layouts. Eingebunden wird es wie ein normaler externer Midicontroller. Kann MidiMsg und OSC senden und empfangen.
Einfach im Forum mal nach TouchOSC suchen. Habe selber vor einigen Jahren mal einen Thread erstellt.
Habe es damals auf die Spitze getrieben und Cubase nahezu komplett abgebildet (incl. Eq’s, Sends, inserts usw.)

Eine andere Lösung (die ich hier - auf die Schnelle noch nicht gesehen habe) ist: Remote Desktop Verbindung. Die gibts auf jeden Fall für Windows-PC/Schlepptopp. Damit greifst Du - genau wie mit TeamViewer - direkt auf den Desktop des fernen Rechners zu, kannst ihn komplett steuern, ist als ob Du davor sitzt (auch im Tempo).
Eventuell gibt es auch für Androiden die Microsoft Remote Desktop App (für IOS und für OSX gibt es die jedenfalls).
Ich greife von meinem MacBook und von meinem iPad auf meinen KellerServer über die MS Remote Desktop App zu - geht wunderbar und zuverlässig… Die läuft (auch) im Vollbild-Modus und wenn ich das mit dem iPad mache, dann hast Du (optisch) einen Windows-Touch-Screen Desktop auf einem Äppel-Gerät :wink:

Bei meinem Behringer X-Touch Mini kommt keine Rückmeldung. Da brennt die Tasten LED nur, wenn ich auf die Taste drauf drücke. Eingebunden als generischer Controller ohn dem MC Protokoll.

Also RemoteDesktop halte ich für ungeeignet, weil es den lokalen Benutzer an der Konsole abmeldet, um die Session zu übernehmen. Damit kann man letztlich nur an einem Terminal arbeiten, während das andere Terminal abgemeldet wird.

Um Rückmeldungen für die Transporttaster zu bekommen (Status), musst Du das MC verwenden.
Bei allen anderen Statuslampen (eq, send usw.) aber nicht. Da reicht es einen Midicontrolbefehl an deine Remote zu senden.

K.A. warum Steinberg das so gemacht hat.

Wie mach ich das? Aus irgend einen Grund, den ich nicht mehr weiß, betreibe ich den Behringer X-Touch im normlen Mode (also nicht MC).
Welchen “Zauberbefehl” muss ich (und vor allem wo) eingeben, dass das geht?

Geräte/Geräte-konfigurieren/ “+” (links oben) > MackieControl…

OK. Da kommt aber dann ein Fenster mit User A, User B, F1-F8, Shift-F1-Shift F8 - steh moment komplett am Schlauch wie das gehen soll. Das sind viel zu wenig Funktion für die Tasten die der Controller kann.

Und dann muss der Controller als Generischer Controller vermutlich gelöscht werden?

Mir ist das Prinzip noch nicht klar…? - ich glaube auch, dass ich den Controller selbst auf MC umstellen muss…

Als Generischer Controller ist ja alles fast selbstklärend: Tast XY wird der Funktion YX zugewiesen.
Aber beim MackieControl?

Ich benutze ständig Teamviewer (hausintern mit GB-Netzwerk) für die Fernsteuerung.

Mein Studio ist im Keller und ich hab mir ein Audiokabel vom Interface-Kopfhörerausgang in mein Schlafzimmer gelegt. Da lieg ich dann entspannt im Bett und bastel an Cubase rum. Wenn´s nur ums Arrangieren bzw. Sound-Gesuche o. ä. geht und man nicht großartig was einspielen oder mischen will funktioniert das alles super.

Teamviewer stellt alle Monitore in getrennten Fenstern dar und meiner Meinung nach ist die Systembelastung des Rechners zu vernachlässigen. Super-Lösung!

Hallo Stefan,
habe auch lange nach einer Lösung gesucht und sie dank Vodoo gefunden.
Bei mir nennt sie sich https://www.unifiedremote.com/.
Ich brauchte eine App für mein Touch Notebook/Tablet die ich frei konfigurieren konnte, was Shortcuts angeht.
Ich brauchte keine Fader, Potis etc…

Im Anhang noch ein kleiner Einblick in den Automations Bereich.

Sieht ja auch spitzenmäßig aus. Wie ist das Prinzip? Also klar, Du tippst eine Taste am Tablet und dann wird letztlich in Cubase ein Tastatur Chortcut ausgeführt oder wie? Würden Drehregler da auch gehen (für Volume Cue1 z. B. was der Kopfhörer ist)?

Jap du kannst entweder mit der Maus die Taste drücken oder auch mit dem Finger den Touchbildschirm berühren.

Das ganze muss man erst mit z.B. Notepad++ “schreiben”.
Ist ne Menge Arbeit und hat mich einige Abende gekostet :smiley:

Ja ich habe gesehen das man in der Script Sprache auch Slider erstellen kann. Aber wie das mit Cubase funktioniert kann ich dir leider nicht sagen, da ich es nicht ausprobiert habe.

Falls du dich für diese Version entscheidest, kann ich dir gerne meine Dateien zukommen lassen, damit du nicht auch alles von vorne “schreiben” musst :laughing: Ist zwar erstmal nur meine “alpha”, aber ich damit kann man erstmal arbeiten.
Mittlerweile bin ich bei kanpp 300 Shortcuts wenn ich mich nicht irre.
Das Layout etc. werde ich noch etwas überarbeiten und einen neuen Tab machen mit den Shortcuts die am meinsten benutzt werden.

Vergisst man nur ein [ oder ein < oder ein / in dem ganzen, funktioniert nix mehr :smiling_imp:

…da hast Du natürlich recht. Du müsstest Dich quasi bei jedem Wechsel neu anmelden…

Was ich auch nicht bedacht habe: es scheint so zu sein, dass Du mit RD nur auf Rechner zugreifen kannst, die die jeweilige Professional-Version drauf haben, denn die Home-Versionen haben keinen RD-Server, sondern gehen nur als Client. Weil ich selber ausschließlich Pro-Versionen habe, hat das bei mir keine Rolle gespielt.

BTW: Cubase IC für Android ist leider nicht weiterentwickelt worden - aber es gibt eine Beta-Version, die hier herunter geladen werden kann. Schade, dass die nicht weiter entwickelt wird!