Danke an Steinberg für die wunderschöne neue Oberfläche !

Danke an Steinberg für die wunderschöne neue Oberfläche !

Besonders das dieses “hellblau” in den Tool-Boxen usw. gegen dieses dezente “Grau” getauscht wurde, finde ich grossartig. Wie oft habe ich vor Cubase 5 gesessen und mir gewünscht, das Steinberg endlich dieses grässliche “hellblau” ändert. Ich hatte eigentlich damit gerechnet, das dies in den Vor-Einstellungen dann frei wählbar sein würde, aber ehrlich gesagt, das mit dem “Grau” ist meiner Meinung nach einfach die beste Lösung.

Also ich finde es grossartig Steinberg, und bitte bitte bitte nicht mehr ändern !

Lasst es doch einfach mal für mindestesn 5 Jahre genau so wie es jetzt ist, denn die Anwender die lieber mit einem “augenfreundlichen” Layout arbeiten, mussten ja auch jahrelang unter “Augen-Krebs” leiden.

Das ist jetzt so ein Art “Wiedergutmachung” :slight_smile:

na jaaaaa :smiley: so schlimm war es auch nicht :wink:

na ja, schön hin oder her … wenn darunter die Übersichtlichkeit so sehr leidet (wie zurzeit in C6), bin ich doch eher für Farben…
ich bin dringend dafür, dass da was geändert wird (scheinbar wird es ja :sunglasses: )

Ich hoffe doch stark, das Steinberg nicht wieder schwach wird und auf vereinzelte Stimmen hört.
Was soll den da bitte für ein Verlust der Übersichtlichkeit sein ? Ich finde noch alles, besser als je zuvor.
Und meine Augen können endlich mal entspannt auf die Cubase Oberfläche schauen, darauf kommt es an.

Steinberg, bitte bloss nicht wieder in den Farbtopf greifen ! Lasst es wie es ist.

Wer unbedingt einen knallbunten Sequencer sucht sucht, kann sich doch auch mal durchaus beim Magic Music Maker usw. umschauen. Aber wer den ganzen Tag mit einem Sequencer arbeitet, möchte es eher so haben wie Logic, Digital Performer oder nun Cubase 6.

http://www.steinberg.net/forum/viewtopic.php?f=28&t=3956

:confused:

Ich finde die neue Oberfläche auch sehr gut.Beim ersten Start war ich sehr überrascht
und es hat mir ein sehr positiven Eindruck vermittelt.Eins hat mich aber immer etwas gestört:

Die dünne Linie um die Effekt-Stärke zu regulieren.Etwas breiter könnte nicht schaden,dann müsste
man nicht immer mit den Mauszeiger haargenau darauf kommen.

Grüße

Also, ich fand bisher das GUI von Nuendo immer schicker und angenehmer für´s Auge.
Das ist nun vorbei - da wir in Cubase 6 ganz genau dieses Aussehen haben.
Bin sehr zufrieden!
…und möchte die alte SX3/C5-Optik NIE wieder sehen in Cubase!
Sorry.
:sunglasses:

Ach ja. Zudem arbeitet Steinberg an weiteren optischen Optimierungen, welche wir anscheinend sogar in Kürze mit einem Zwischenupdate bekommen werden:

Optimieren kann man immer, bin diesbezüglich gespannt und zuversichtlich.

Stimme Dir zu Centralmusic,

NIE WIEDER DIE ALTE BUNTE OBERFLÄCHE.

Hier auch noch ein Link zu einer alten Diskussion wegen der früheren knallbunten Oberfläche,

die man nun glüklicherweise auf Wunsch auch in dezentem Grau einstellen kann.


Einfach wunderbar das Steinberg das geändert hat. Ich kann es immer noch nicht glauben, nach so vielen Jahren.

http://www.cubase.net/phpbb2/viewtopic.php?p=361893&sid=1b21aa7d09abab3780fcbc782f2ece81

Ach, an diese Diskussion kann ich mich erinnern… wie die Zeit vergeht und was sich doch so alles geändert hat :wink:

Am Rande: find es zudem richtig klasse, dass Steinberg den Background des Arrange-Fensters vor längerer Zeit auch in “dunkel machbar” gemacht hat, denn da haben wir lange drauf gewartet. (Muss man ja auch mal sagen…)

Nun ja, für tägliche Studioarbeit sind dezentere “unbuntere” Farbgebungen und/oder Graustufen nun mal viel besser für die Augen (das kann man u.a. z.B. sehr gut an den aktuellen GUIs bekannter Grafik/Filmtools etc. erkennen. Denn nicht umsonst machen die das da so).

Erzähle ich doch auch schon seit Jahren, das hat Steinberg aber immer anders gesehen.

Ich hatte mal auf der Musikmesse ein Gespräch mit jemandem vom Vertrieb deswegen.

Und der hat mir gesagt, der eigentliche Grund für die knallbunte Oberfläche sei es,
das sich Cubase dann besser verkaufen würde, wenn es auf der Verpackung schön bunt aussehen würde.
Wenn da nur grau wäre, das würde das bei Neukunden nicht das Interesse wecken usw.

Naja, so unwahr ist das ja (leider) nicht: Optik war und ist schon immer und überall massgebend.

Ein guter Vergleich auch vielleicht hinsichtlich Apples Strategie Logic an den neuen Käufer zu bringen: auch dort wird der User von visuell aufgebauschten, völlig über-designten Effekt-Plugins und spacig-technoid anmutenden Klangerzeugern mehr oder weniger über das oft tatsächlich nur klanglich halbgare Innere hinweggetäuscht. Sehr bedauerlich für eine DAW, deren Audioengine seit den 90ern tatsächlich nicht verändert wurde.

Ich stimme auch zu.
Das Design ist top-deluxe!

Hahaha,sehr gut formuliert.Zum Glück habe ich den Absprung in 2004 geschaft und seitdem Cubase treu und wird voraussitchlich auch so bleiben :wink: