Der Strich ist weg ! DANKE AN STEINBERG . SUPER !!

Der Strich ist weg ! DANKE AN STEINBERG . SUPER !!!

http://forum.cubase.net/phpbb2/viewtopic.php?t=110524


\





The forum moved to http://www.steinberg.net/forum. This forum is a read-only archive.

Der Strich muss wech
Goto page 1, 2, 3 Next

Cubase.net Forum Index -> Cubase 5 | Cubase Studio 5 | Cubase Essential 5
View previous topic :: View next topic

Der Strich über dem Partnamen im Arranger-Fenster muss wech
Ja

73% [ 30 ]
Nein

4% [ 2 ]
Ist mir egal

7% [ 3 ]
Was für’n Strich?

14% [ 6 ]
Total Votes : 41

Author Message
bM3w
Guest





Posted: Tue Jan 20, 2009 12:11 am Post subject: Der Strich muss wech
Cubase 5 sieht schon richtig Granate aus, aber die Trennlinie in den Parts über den Partnamen im Arranger-Fenster ist irritierend und erschwert die Ansicht auf das Arrangement. Ich wünsche mir, dass Steinberg dies mit einem kommendem Update optimiert. Was meint ihr?
Back to top


Rome
Member


Joined: 25 Jun 2007
Posts: 691
Location: HH | DE
Posted: Tue Jan 20, 2009 1:28 am Post subject:
Stimmt. Besonders seit die Parts nicht mehr vom Hintergrund überstrahlt werden, fällt das richtig auf.

Steinberg kann es schon jetzt viel schöner, siehe Sequel. So groß kann der Aufwand eigentlich nicht sein:

http://www.soundonsound.com/sos/jul07/images/SteinbergSequel_l.jpg


FXTractor - Converts Vstpresets to Fxp and Fxb!
REAPER support for Steinberg CC121 - now with CC121 simulator!
B.Box, Cubase 5.1.1 and more
Back to top


bM3w
Guest





Posted: Tue Jan 20, 2009 9:44 am Post subject:
Prima Beispiel! Genauso könnte es aussehen. Danke Rome.
Back to top


centralmusic
Grand Senior Member


Joined: 24 Sep 2006
Posts: 3720
Location: Hamburg, London, Paris, New York
Posted: Tue Jan 20, 2009 10:28 am Post subject:
Dafür! Strich weg.
Und vor allem: Bitte die Region/Eventbezeichungen (Namen) oben!
gutes Beispiel auch im Nuendo -> Denn dort is es auch oben (!).

Dann hätte man den jeweiligen Region-Namen in gleicher Höhe zum Tracknamen!
Ist übersichtlicher, kommt besser so.

Danke.
Back to top


centralmusic
Grand Senior Member


Joined: 24 Sep 2006
Posts: 3720
Location: Hamburg, London, Paris, New York
Posted: Tue Jan 20, 2009 10:30 am Post subject:
Aber bitte keinen Verlauf bei der Farbgebung der Regions!!! (siehe Sequel!)
Das will ich nicht, das ist mir zu “trendy”!!! So lassen!
Back to top


lala
New Member


Joined: 18 Jun 2005
Posts: 13

Posted: Tue Jan 20, 2009 1:38 pm Post subject:
Ich wünsche mir ein Modus, das die Raster-Linien in den Parts durchscheinen, damit man einen bißchen rhytmische Orientierung an den Welleformen hat. Es gibt zwar den Transparent-Modus, der ist dann aber arg unübersichtlich.
Back to top


centralmusic
Grand Senior Member


Joined: 24 Sep 2006
Posts: 3720
Location: Hamburg, London, Paris, New York
Posted: Tue Jan 20, 2009 3:33 pm Post subject:
Und? is der Strich schon wech??
Back to top


bM3w
Guest





Posted: Tue Jan 20, 2009 4:31 pm Post subject:


Nö
¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯
Back to top


centralmusic
Grand Senior Member


Joined: 24 Sep 2006
Posts: 3720
Location: Hamburg, London, Paris, New York
Posted: Tue Jan 20, 2009 4:33 pm Post subject:
Dann halt ich so lang die Luft an, bis sich da was tut!
Back to top


bM3w
Guest





Posted: Tue Jan 20, 2009 4:38 pm Post subject:
centralmusic wrote:
Dann halt ich so lang die Luft an, bis sich da was tut!


War schön, Dich kennengelernt zu haben. Ich dachte, man trifft sich vielleicht mal zur Musikmesse in real life, aber ich befürchte, bis dahin machst Du’s nicht mehr. Komm Junge, hol Luft, so wichtig ist der Strich nicht. Wobei die Tendenz klar zu DER STRICH MUSS WECH geht. Sehr schön.
Back to top


centralmusic
Grand Senior Member


Joined: 24 Sep 2006
Posts: 3720
Location: Hamburg, London, Paris, New York
Posted: Tue Jan 20, 2009 6:07 pm Post subject:
Na, bM3w, du hast ja keine Ahnung, was für einen langen Atem ich habe…
Back to top


studioreinerzau
Member


Joined: 07 Dec 2005
Posts: 289

Posted: Tue Jan 20, 2009 6:41 pm Post subject:
Wir müssten die Email Adresse vom technsichen Entwicklungsleiter von Steinberg herausfinden.
Und ihm dann eine Email schreiben. Wenn wir Glück haben, bekommen wir diese Änderung dann noch bis Cubase 5.1 hin.
Ansonsten fürchte ich, das es 2 Jahre dauern wird, bis Cubase 6.
Ich hoffe doch sehr, das das keine grosse Sache für den Entwickler ist, oder ?

Vielleicht hat er ja Lust, zu der Frage einmal hier Stellung zu nehmen.

In der Vergangenheit hat dies der eine oder andere hier getan.

Wäre echt super.











PS. Ich bin auch dafür , das es wie bei Equel aussieht, das wäre optimal.

Im Logic ist es so, das der Farbverlauf etwas dunkler wird, wenn der Positionszeiger bei der Aufnahme über den Part fährt.

Sieht sehr schick aus.


APPLE OSX 10.63 | Cubase 5.51| Apple Mac Pro

Please buy APPLE MAC COMPUTER.
Back to top


centralmusic
Grand Senior Member


Joined: 24 Sep 2006
Posts: 3720
Location: Hamburg, London, Paris, New York
Posted: Tue Jan 20, 2009 8:47 pm Post subject:
studioreinerzau wrote:
…PS. Ich bin auch dafür , das es wie bei Equel aussieht, das wäre optimal.
Im Logic ist es so, das der Farbverlauf etwas dunkler wird, wenn der Positionszeiger bei der Aufnahme über den Part fährt.
Sieht sehr schick aus.

Leider zwei Mal NEIN auf meiner Seite.
Das nervt mich, dass genau am Positionszeiger die Farbe immer anders ist. Das macht mich nur nervös und krank, wenn man da den ganzen lieben langen Studiotag draufschauen muss. Die Regiondarstellung von Logic ist viel zu dezent, soft, verwaschen, die Wavedarstellung mangelhaft, wurde überall schon angemerkt. Egal.
Ich unterstütze also nur die Region/Event-Ansicht wie bei Nuendo! Der Strich kann von mir aus weg, die Regionbezeichnung dann halt nach oben. Sonst nix. Kein Farb-Verlauf innerhalb eines Balkens oder andere Gimmicks!
Und “Equel” kenne ich noch nicht, scheint keine DAW zu sein, eher ein Equalizer…?!

Ansonsten: Ich denke es gibt Wichtigeres…
Back to top


centralmusic
Grand Senior Member


Joined: 24 Sep 2006
Posts: 3720
Location: Hamburg, London, Paris, New York
Posted: Tue Jan 20, 2009 11:03 pm Post subject:
Ach ja, hier ein Link, wie eine Region sein sollte, also oben der Name, und eben kein Strich durch die Region!:
http://www.sonicftp.com/news/images/nuendo4_1.jpg

(ACHTUNG: bei diesem Beispiel sind die Regions natürlich noch nicht eingefärbt)

(…den Nuendo-Mixer betreffend der Optik bitte auch gleich übernehmen… )

jaja, es reicht, ich weiss.
Back to top


bM3w
Guest





Posted: Tue Jan 20, 2009 11:26 pm Post subject:
Sieht schon mal deutlich aufgeräumter aus! Wenn das also in Nündo Vier schon drin ist, sollte es doch auch easy für C5.x machbar sein, oder? Interessiert wahrscheinlich nur wieder niemanden ausser uns handvoll Germanen…
Back to top


studioreinerzau
Member


Joined: 07 Dec 2005
Posts: 289

Posted: Tue Jan 20, 2009 11:53 pm Post subject:
solche Sachen wie mit dem Farbverlauf kann man doch über die Voreinstellungen regeln.

Wichtig sind:

  1. BALKEN MUSS WEG

  2. DER PARTNAME AUF DIE GLEICHE HÖHE WIE DIE TRACK-NAMEN.


APPLE OSX 10.63 | Cubase 5.51| Apple Mac Pro

Please buy APPLE MAC COMPUTER.
Back to top


Rome
Member


Joined: 25 Jun 2007
Posts: 691
Location: HH | DE
Posted: Wed Jan 21, 2009 12:37 am Post subject:
Unterm Strich sind hier wohl alle einer Meinung

Farbverläufe, blinkende Parts oder sowas in der Art muss ich auch nicht unbedingt haben. Der Look könnte aber insgesamt schon etwas gefälliger, runder und moderner sein.

Das sind eigentlich auch nur Kleinigkeiten, die etwas ausmachen. Wenn man zum Beispiel die Kanten der Parts mit einer dunkleren Variante der Partfarbe einfärbt, sieht das gleich viel runder und fließender aus. Dann noch die Eckpixel weglassen und schon ist man weg vom Atari/Win3.11 Look und in der modernen Welt von Apple und Co angekommen.


FXTractor - Converts Vstpresets to Fxp and Fxb!
REAPER support for Steinberg CC121 - now with CC121 simulator!
B.Box, Cubase 5.1.1 and more
Back to top


bM3w
Guest





Posted: Wed Jan 21, 2009 12:54 am Post subject:
Rome wrote:
Unterm Strich sind hier wohl alle einer Meinung


Aaah, ich liebe diese Art des subtilen Humors Auch sonst kann ich Dir zustimmen. Etwas moderner und dem Rest des Cubase Looks angepasster dürften die Parts schon sein. Wir können ja mal, nachdem wir alle wieder vom Strich runter sind, einen neuen Poll über das generelle Aussehen der Parts starten. Allerdings würde ich mich bei allem Hang zum Seichten in diesem Thread durchaus auch über eine Stellungnahme seitens Steinberg freuen. Chris ist zwar schon sehr aktiv, aber so gewissen Threads geht er immer noch aus dem Weg (ja, ich weiss, Du hast verdientermassen Feierabend ).
Back to top


centralmusic
Grand Senior Member


Joined: 24 Sep 2006
Posts: 3720
Location: Hamburg, London, Paris, New York
Posted: Wed Jan 21, 2009 8:34 am Post subject:
Und:
…ich vermute mal - dieses “optische Problem” - welches ja eigentlich gar keines ist! - kann ein Steinberg´scher Programmierer sicher mit einem einfachen Copy aus dem Nuendo-Code per Paste in den Cubase-Code einfügen! Als Nichtprogrammierer, ferner Laie, sag ich das mal so frech und unbefangen…
Back to top


studioreinerzau
Member


Joined: 07 Dec 2005
Posts: 289

Posted: Wed Jan 21, 2009 3:48 pm Post subject:
ja, das denke ich ja auch, das es für den zuständigen Programmierer keine grosse Sache ist, mal eben den Strich wegzumachen.
Bei Steinberg hat mir zu dem Thema Programmierer mal jemand gesagt, die würden das machen, was das Management möchte.
Und ich denke, das Steinberg Management möchte das, was die Kunden wollen, oder ??

Deshalb mein Vorschlag: Kontakt zum zuständigen Produkt-Manager herstellen. Wer kann das schaffen ?
Dann könnte es zu 5.1 noch klappen. Ansonsten 2 Jahre. Oder Nuendo.


APPLE OSX 10.63 | Cubase 5.51| Apple Mac Pro

Please buy APPLE MAC COMPUTER.
Back to top


ajd
Member


Joined: 22 Aug 2006
Posts: 293

Posted: Wed Jan 21, 2009 11:55 pm Post subject:
lala wrote:
Ich wünsche mir ein Modus, das die Raster-Linien in den Parts durchscheinen, damit man einen bißchen rhytmische Orientierung an den Welleformen hat. Es gibt zwar den Transparent-Modus, der ist dann aber arg unübersichtlich.


Genau, ist schon komisch, dass Cubase 4,5 das “noch” nicht hat. Denn schnipseln ohne Rasterlinie ist ein echtes mühseliges Gefummel!
Wenn wir schon dabei sind, fehlen mir auch noch Linien damit ich sehe ob eine Wave bei 0,1 oder 0 db ist.


Intel 8x2,66GB, 4GBRam, SX1-C5.5, 2xUAD PCI, PoCo-FW, Motu PCI-424/ 2408mk3, http://www.mimusig.ch
Back to top


horsed
New Member


Joined: 27 Jan 2009
Posts: 9
Location: Krefeld, Germany
Posted: Wed Jan 28, 2009 10:58 am Post subject:
Hallo zusammen,

Lese hier schon ne Weile mit, hab mich aber jetzt erst angemeldet, also zunächst: “Hallo, ich bin der Neue!”

Mir geht die bisherige Partdarstellung mit Strich auch gehörig auf den Zeiger! Und als ich diesen Thread gefunden habe, hab ich mir Eure und meine Wünsche mal durch den Kopf gehen lassen und ein bissl den Photoshop angeschmissen um mal zu experimentieren, wie’s aussehen könnte (Träumen muss ja erlaubt sein, oder?!):

http://www.marach.com/ohne_strich.jpg

Habe mich dreisterweise an diesem Screenshot (http://www.beatindustries.de/c5_dark.jpg) von Ben bedient. Hoffe ich trete damit niemandem auf die Füße! Nicht bös gemeint!
Back to top


bM3w
Guest





Posted: Wed Jan 28, 2009 11:10 am Post subject:
Hallo “Neuer”,

herzlich willkommen in unserer netten kleinen Community!

Danke für die Zustimmung. Wie Du siehst, sind wir nicht alleine mit unserer Meinung. Dein Poposhop-Beispiel ist perfekt! Ich kenn da zwar jemanden, der die Farbgebung eher nicht so mag, aber im Grunde wollen wir doch alle nur das eine

Tschö,
bM3w
Back to top


horsed
New Member


Joined: 27 Jan 2009
Posts: 9
Location: Krefeld, Germany
Posted: Wed Jan 28, 2009 11:31 am Post subject:
bM3w wrote:
Hallo “Neuer”,

herzlich willkommen in unserer netten kleinen Community!


Vielen Dank!

bM3w wrote:
Ich kenn da zwar jemanden, der die Farbgebung eher nicht so mag (…)


Wenn man es so sieht, wird man es nie jedem zu 100% recht machen können… Ich wette, wenn Steinberg die Partdarstellung jetzt ändern würde, gäbs auch bestimmt wieder welche, die sagen: “Hey, aber früher mit dem Strich wars doch vieeeel besser!”

Was die Farbgebung betrifft, die könnte man ja abschalten! Alles ne frage inwieweit Steinberg dem User Optionen überlässt, sich selbst die perfekte Darstellung zu basteln!
Back to top


bM3w
Guest





Posted: Wed Jan 28, 2009 11:59 am Post subject:
horsed wrote:
Wenn man es so sieht, wird man es nie jedem zu 100% recht machen können… Ich wette, wenn Steinberg die Partdarstellung jetzt ändern würde, gäbs auch bestimmt wieder welche, die sagen: “Hey, aber früher mit dem Strich wars doch vieeeel besser!”

Oh ja, ganz sicher!

horsed wrote:
Was die Farbgebung betrifft, die könnte man ja abschalten! Alles ne frage inwieweit Steinberg dem User Optionen überlässt, sich selbst die perfekte Darstellung zu basteln!

Tja, die Grundfunktion ist ja quasi schon vorhanden. Allein das Farbspektrum, das Du z.B. für Dein Comp gewählt hast, ist leider nicht in Cubase vorhanden. In Sequel z.B. schon. Es ist also nicht so, dass Steinberg das nicht könnte…die wollen nur nicht. Noch nicht
Back to top


horsed
New Member


Joined: 27 Jan 2009
Posts: 9
Location: Krefeld, Germany
Posted: Wed Jan 28, 2009 12:28 pm Post subject:
bM3w wrote:
Allein das Farbspektrum, das Du z.B. für Dein Comp gewählt hast, ist leider nicht in Cubase vorhanden.


Hmmm, was meinst Du damit? Hab da nicht den Vergleich zu Sequel, da ich letzteres nicht kenne! Von welchem Farbspektrum sprichst Du?


Cubase 5.5.1 (32Bit), Windows 7 Home Premium (64Bit), Intel Core2Quad Q8200, 4GB Ram, M-Audio Delta 1010lt
Back to top


bM3w
Guest





Posted: Wed Jan 28, 2009 12:40 pm Post subject:
Guckst Du hier:

http://www.steinberg.net/de/products/musicproduction/sequel_2.html

Ist Deinem Beispiel nicht ganz unähnlich Die Farbgebung in Cubase ist halt leider etwas flach, eindimensional, wenn Du verstehst, was ich meine. Hier ein Beispiel: http://www.steinberg.net/de/products/musicproduction/cubase5_product/cubase5_details/cubase5_details_about.html
Das, was in Deinem Beispiel sehr schön rüberkommt, ist das Zusammenspiel von leichter Transparenz, dem Lichteffekt, der Farbtiefe und den abgerundeten Ecken des Partblocks. Ich find’s wirklich gut.
Back to top


horsed
New Member


Joined: 27 Jan 2009
Posts: 9
Location: Krefeld, Germany
Posted: Wed Jan 28, 2009 12:48 pm Post subject:
Hui, das kannte ich in der Tat noch nicht (hab ich was verpasst?)

Warum kann Steinberg das in einer anscheinend viel günstigeren Software umsetzen, aber es denen, die richtig Kohle dalassen um sich die fette Hi-End-Lösung zu kaufen, vorenthalten? Ich meine für die Funktion der Software ist es nicht zwingend notwendig, aber das Feeling einer GUI ist doch essentiell wichtig um sich in der DAW wohlzufühlen, oder?!


Cubase 5.5.1 (32Bit), Windows 7 Home Premium (64Bit), Intel Core2Quad Q8200, 4GB Ram, M-Audio Delta 1010lt
Back to top


centralmusic
Grand Senior Member


Joined: 24 Sep 2006
Posts: 3720
Location: Hamburg, London, Paris, New York
Posted: Wed Jan 28, 2009 1:36 pm Post subject:
Nein, liebe Leute! Ich seh das leider anders…
Natürlich wollen wir die Optimierung der Region/Event-Balken - keine Frage!
Aber von einem “bunteren” also mit Farbverlauf ähnlichen Grafiken halte ich nix.
Wenn man den ganzen Tag auf solche Dinger starren muss, zudem noch etliche Spuren nutzt, ist das nur nervig.
Klarer ist in der Tat das eher in der bisher gegebenen “flacheren” weil eindimensionaleren Variante -wie bereits integriert in Cubase/Nuendo.
So trendy Style-Spielereien möchte ich nicht in meinem Arbeitstool haben. Sorry. obwohl es gut ausschau, das ist wahr.
Das Apple/Sequel-Styling diesbezüglich will ich also leider nicht sehen. Abschaltbar wäre aber denkbar!
Und: dezentere Regionbalken-Farben kann man sich ja (wie bisher) per Kontrast/Hell/Dunkel/Farbe einstellen, das reicht da doch gut und gern aus, IMHO.
Back to top


Ben
Moderator


Joined: 06 Jan 2005
Posts: 5367
Location: Germany, Hessen, Wiesbaden
Posted: Wed Jan 28, 2009 1:46 pm Post subject:
@centralmusic
KORREKT!

Um dem nochwas hinzuzufügen:
So “Spielereien” fressen Ressourcen - Dann lieber schnellen “Screen Redraw”


in Ãœbereinstimmung mit der Prophezeiung
PC Intel Core2Duo E6600, Asus P5B-E, 2GB Ram, Matrox G550 PCIe, Mackie Onyx Satellite, UAD-1, PoCo PCI, Midex8, MCU, Event 2020bas, WindowsXP/SP3, Cubase 5, Bass- & V-Station, Virus|PoCo
Back to top


Display posts from previous:
Cubase.net Forum Index -> Cubase 5 | Cubase Studio 5 | Cubase Essential 5 All times are GMT + 1 Hour
Goto page 1, 2, 3 Next
Page 1 of 3

You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum

Jump to:


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group

Der Strich ist weg, aber die “Negativ” Farbgebung im Pianoroll Editor bei dunklem Hintergrund ist noch da.
Die schwarzen Tasten sind immer noch weiß, die weißen schwarz.

Bei solch einer Logik muß eine Frau “der” Entwickler dieses Programmteils gewesen sein.
:blush: :blush: :blush: :smiling_imp: :smiling_imp: :smiling_imp: :imp: :imp: :imp:

+1

Perfekt wäre “dunkler Hintergrund” im Arranger, “heller Hintergrund” im Editor.

Sorry, das sehe ich nicht so. Ich finde den dunklen Hintergrund im Editor sehr gut.
Nur weil dann die Halbtöne heller sind als die weißen Tasten, soll die Farbgebung invertiert werden ?
Ich kann das nicht nachvollziehen, denn es gibt ja auch Klaviaturen, da sind die Halbtöne weiß und die Tasten der Stammtöne sind schwarz. Was ist denn dann ?

Soll Cubase dann demnächst jeden Morgen nachfragen, welche Farbe die Klaviatur heute hat ::))

Warum eigentlich nicht ?

Man kann doch jetzt schon den Editor getrennt vom Arranger-Fenster einstellen. Bislang halt leider nicht als “hell” wenn das Arrangement-Fenster auf “dunkel” steht.

Also ich hätte es gerne so, und wenn das möglich wäre, würde ich mich freuen - unabhängig davon, wie andere es besser finden . . . :wink:

Ich habe übrigens ein Yamaha Keyboard mit invertierter Tastatur …

Übrigens, auf den dunklen Editor Hintergrund haben wir doch jahrelang gewartet, ich hoffe Steinberg lässt das so.
Aber du hast doch immer noch die Möglichkeit, das Signal der Grafik-Karte zu invertieren, das hast Du es doch so wie du es möchtest.

Klar, man soll das Signal in der Grafikkarte invertieren, weil Cubase unzureichend programmiert ist.
Geht’s noch???

Es hat keiner behauptet, daß der dunkle Hintergrund abgeschafft werden soll.
Bitte korrekt argumentieren!
Wenn Du mal richtig überlegtest, Xeon, würdest merken, daß ich den Hintergrund auch dunkel eingestellt habe.
Sonst würde ich den Mißstand im Editor ja nicht monieren!

Was spricht denn dagegen, daß man die Helligkeit des Editors getrennt vom Arrangefenster einstellen kann???
Nichts absolut nichts!!!

Dann könntest du Deine invertierte Klaviatur genießen und alle, die es eher ander (ich würde sagen logisch) möchten, könnten dann die dunklen Tasten dunkel und die Hellen hell einstellen.
Und alle wären glücklich!!!

Und es soll mir jetzt bitte bitte keiner kommen und wieder so argumentieren, daß das hier doch nicht das größte Problem an Cubase sei. Nein, das ist es wahrlich nicht. Keiner behauptet das. Das ist lediglich eine grafische Unzulänglichkeit wie etwa der “Strich”. Den einen störte der Strich mehr, den anderen weniger. Ich finde das “pervertierte Invertierte” störender als den Strich. Aber ohne Strich ist es definitiv besser.
Das neue Cubase Design ist 1a!
Bitte, Steinberg, das geile Design auf den Editor ausweiteten.
Thx!

Was denn für einen Missstand ? Wenn man sich für das dunkle Layout entscheidet, dann ist es doch normal das der Key-Editor auch dunkel ist. Ich kann da ehrlich gesagt nicht ganz folgen wie man sich da wünschen kann ,das man plötzlich eine große weiße Fläche vor der Nase hat, die einen den ganzen Tag anstrahlt ? Und das nur, weil normalerweise aber nicht immer zufällig die Halbtöne schwarze Tasten haben. Also ich weiß zwar was du meinst, aber ich verstehe es nicht. Da gibt es in Cubase aber viele andere Dinge die erst verbessert werden könnten.

Steinberg, lasst bloss den dunklen Hintergrund im Key-Editor !!

Sry Xeon, Deine Argumentation ist völlig fehlerhaft.
Du mißachtest völlig, was ich schreibe!!!
Lies Dir mein Posting oben bitte mal richtig durch - aber richtig, Wort für Wort bitte.

Dann hättes Du Dir z.B. das mit den “größeren Problemen” gleich sparen können. Das habe ich doch extra gleich mit eingefügt, weil mir klar war, daß wieder einer damit antanzen würde.

Du behauptest ständig, daß ich ein helles Arrangementfenster und ein helles Editor Fenster wünsche.
Dem ist NICHT so.
Nochmal ganz deutlich: Nein, ich will auch ein dunkles Design. Ich nix hell wolle, du verstähä??? :wink:
Ich habe mein Arrange auch ganz dunkel eingestellt.
Und erst wenn man das macht, kommt es doch im Editor zur Invertierung!
Da ist Dein Denkfehler.
Und ich möchte einen dunklen Editor dazu - nur ohne Invertierung.
Was gibt es daran denn nicht zu verstehen???

Die Lösung ist doch ganz einfach.
Man muß den Editor einfach getrennt vom Arrangement dunkel machen können, so daß die Invertierung nicht auftritt. Dann wären ALLE glücklich.

Es ist doch eigentlich so easy.

Ja, das stimmt , ich denke auch das ich das Problem nicht richtig verstanden habe.

Könntest du mal ein Bildschirmfoto machen, und hier einstellen ?

Ich sitze gerade vor dem Key-Editor und weiß nun in der Tat nicht, was gemeint ist.

Danke.

Ach komm, Xeon, Du willst mich doch jetzt wohl auf den Arm nehmen oder?
:wink:

Ich will, daß es alles so bleibt wie es jetzt ist.
Alles super so.
Nur den Editor soll man losgelöst vom Arrangement und dem Rest dunkler macheh können.

Dann bleiben die schwarzen Tasten schwarz und die Weißen bleiben weiß, oder wenn einem das zu hell wird (wie mir), kann man es dunkler machen - was das Weiß folglich zu einem abstufbaren Grauton werden ließe.
Also die schwarzen Tasten bleiben schwarz und die weißen Tasten lassen sich verdunkeln, also grauer machen, damit man nicht geblendet wird.
Momentan kann man die weißen Tasten zwar auch grauer machen (indem man das Arrange verdunkelt) - nur eben mit dem Haken, daß bei dunklem Arrange die weißen Tasten im Editor eigentlich die Schwarzen sind.

Und nachmal von vorne:
Machst Du im Arrange alles dunkel, ist im Key Editor farblich alles falsch rum. Haste ja selbst schon zugeben, nur das dir das gefällt. Mir und einigen anderen gefällt das aber nicht.
Ich will ein dunkles Arrange und einen Key Editor ohne vertauschte Farben. Daher muß man die Farbgebung von Arrange und Key Editor trennen. Stimmts oder hab ich recht??? :wink:
Dann kann ich das Arrange dunkel machen und “getrennt” davon den Key Editor auch so verhellen oder verdunkeln, wie es mir, oder einem jeden gefällt.

nein, ich raffe es nicht, denn ich vermute mal, du hast ein ganz anderes Layout eingestellt als ich.
Daher ist stark anzunehmen, das ich das, was du vor dir siehst, nicht sehen kann.
Was spricht denn nun dagegen, ein Bildschrimfoto zu machen.
Gestern habe ich zum Beispiel ein Cubase Layout in braun gesehen. Du auch schon ??
Kannst du doch ganz einfach hier im Forum anhängen.
Verstehe ich jetzt nicht.

Nee, Xeon, macht nichts.
Dann verstehste es eben einfach nicht.
Ist doch schnuppe.

Leute, entspannt euch mal wieder!

Fakt: klasse, dass der Arrangehintergrund nun seit längerem auch in dunkel machbar ist.
Fakt: sobald ich eben diesen Arrange in den Voreinstellungen total auf dunkel regle, wird parallel auch der Key-Editor dunkler gemacht - aber eben nur die weissen Tasten. So erscheinen diese weissen Tasten viel dunkler als die schwarzen. Und dann gibt´s diese optisch invertierte Tastatur (!), nicht ganz im Sinne des Erfinders…
Nun, ich habe damit selber eigentlich nicht so das Problem, da die Differenzierung zwischen den Halbtönen ja weiterhin gegeben ist.
Was ich mir vorstellen könnte, wäre eine weitere Farboption für den Key-Editor, in der man die schwarzen und weissen Tasten frei färben kann. (so hätten Dance-Leute ihre pillengedrehten psychedelischen Bunt-Farben und Rocker ihr dreckig männlich-derbes Schwarz. (Ich nehm Letzteres, klar ne!) :wink:

Wikipedia sagt:
“…Üblicherweise sind bei einer Klavier-Klaviatur (z. B. bei Flügeln und Klavieren) die Untertasten (C, D, E, F, G, A, H) aus hellem, die Obertasten (Cis/Des, Dis/Es, Fis/Ges, Gis/As, Ais/B) aus dunklem Material gefertigt. Bei Klavieren und Flügeln setzte man Elfenbein und Ebenholz ein. Seitdem die Verwendung von Elfenbein aus Tierschutzgründen verboten ist, verwendet man Kunststoff, bei hochwertigen Instrumenten einen Elfenbeinersatz aus Spezialkunststoff. Bei den meisten Cembali und einigen Orgeln sind hingegen die Untertasten dunkel und die Obertasten hell…”

Hey, wann spielt man schon Cembali auf Cubase? eben. Die klassische Optik mit Untertasten hell und “Obertasten dunkel” muss stets zur Erkennung im Midi-Keya-Editor gegeben sein -denn sonst übergeben sich Beethoven, Mozart und Brahms mehrfach im Grabe. Und das muss man ja aus pietätischen Gründen nicht provozieren.

Fakt auch: diesen hellen neuen hellen Hintergrund im Sample-Editor mag ich echt nicht sonderlich - den müsste man auch frei dunkler machbar machen können.

Fakt sowieso: seitdem der “Strich in den Regions” da weg ist, hat die WAV-Wellenform-Anzeige viel mehr Platz! Fein gemacht, Steinberg! ganz brav! Sitz, kriegst Leckerli.

Also im Key Editor würde mir sogar schwarz-weiß reichen. Aber nicht immer schwarz - weiß denken, Herr Centralmusic, gell! :wink:

Ich weiß jetzt wirklich nicht, warum Acidman den Screenshot nicht machen will. Tatsche ist, das ich bei mir
die beschriebene Farbproblematik nicht sehen kann. Von daher wäre das hilfreich gewesen.

Und Central-Music, magst Du mir vielleicht einen Screenshot von dem Problem machen.
Ich mache danach dann auch einen, um mal zu vergleichen, dann löst sich das Rätsel.
Ich vermute nämlich, wie schauen nicht auf das gleiche.

Ich verlange einfach ein wenig abstraktes Denkvermögen.
Aber ganz ehrlich, ich dachte, Du willst mich auf den Arm nehmen.

Stell mal in den Programmeinstellung in der Darstellung alles auf Standard.
Dann verdunkelst du die Arbeitsumgebung - oberster Regler ganz nach links.
Dann öffnest du den Key Editor.
Die weißen Tasten sind dunkel, die schwarzen hell.
Also alles falsch rum - invers (pervers).
Du hast nun noch den Regler, um glaube ich die dunklen Tasten im Key Editor zu beeinflussen. Das einzige, was Du damit erreichen kannst, ist die schwarzen Tasten genauso dunkel zu machen, wie die weißen, d.h. der Bildschirm im Editor ist komplett einfarbig. Oder du kannst die dunklen Tasten noch heller machen und damit den Fehler noch mehr verstärken.
(p.s. ich meine nicht die Klaviatur ganz links im Editor, sonder die Linien. Dort, wo Du die Midi Noten setzt.)

Lösung.
Der Key Editor muß vom Arrangement losgelöst verdunkelt werden können.