Free SLM 128 plug-in available

Hi

Wers noch nicht gesehen hat

http://www.steinberg.net/de/products/nuendo/slm_128_loudness_meter.html

Kampf dem Loudnesswar

Greetz

Danke!

Ab dem 31. August 2012 akzeptieren viele TV und Rundfunkstationen ausschließlich EBU R 128 genormte Audioproduktionen.

Kampf dem Loudnesswar

  • 1 !!

Warum gibts das erst ab Cubase 6.5?
VST 3 gibts doch schon viel länger…
Aber genug gemeckert :wink:.

Alternativ finde ich das EBULoudness plugin von Toneboosters besser.
Sogar die Demoversion hat keine Einschränkungen und hat sogar ein History Graph.
Hat praktisch die gleiche Ausstattung wie das Nugen Audio Plugin nur viel günstiger (das TB EBU Plugin kostet gerade mal 10Euro).

Es befindet sich im demo Pluginpack von Toneboosters unter den Busplugins:
http://www.toneboosters.com/download

Absolut Top auch seine anderen Plugins, (Geheimtipp).
Ist zwar nen Holländer :astonished: , aber hat ordentlich was drauf :smiley:
Und nein, ich bin weder verwand noch verschwägert mit dem :wink:

Jau, Toneboosters sind echt klasse, habe vor langer Zeit mal den Bitcrusher ausprobiert, dann kam noch mehr Zeugs von denen.

Aber dieses ist auch gute 128er-Pegel-Freeware vom Hersteller “Audiocation”:

https://www.audiocation.de/plugin

bei Plugins unter “ACR-128” zu finden. :wink:

Nachtrag:
irgendwo im Nuendo-Forum schrieb der Mod. Timo, dass dieses kostenlose “SLM128-Plugin” von Steinberg vorläufig nur für die Übergangszeit sein soll, damit z.B. Nuendo-PostPro-User auf der sicheren Seite sind, wenn diese Norm in wenigen Monaten gilt. Er schreibt aber auch, dass da diesbezüglich noch etwas Fettes in Nuendo 6 (Cubase?) kommen wird… :sunglasses:

Für Umme hab ich nichts dagegen.

Aber dieses ist auch gute 128er-Pegel-Freeware vom Hersteller “Audiocation”:

https://www.audiocation.de/plugin

bei Plugins unter “ACR-128” zu finden. > :wink:

Das Audiocation Plugin zeigt dir nur leider nichts mehr über -23LUFS an.
Beim Toneboosters kannst du auch EBU +27 einschalten :smiling_imp:

Für diejenigen, die nicht für Rundfunk und Fernsehen mischen unverzichtbar :slight_smile:

Ich finde das Tonebooster EBU Plugin wirklich gut, damit kann man bei Plattgebügeltem Material sofot die “Restdynamik” anzeigen lassen.
Das Audiocation Plugin zeigt da nur “OVER” …

Ach was. Das ist mir klar. Aber wer sich mit EBU-Normen etwas auskennt, weiss sicher schon, was er benötigt (!) Nicht wahr? Für reine Musikanwendungen ist selbst das SLM128er sicher für viele Musikschaffende eher kaum brauchbar. tja. Auch wenn es Free-kostjanix-her damit-Ware ist. :wink:

Es gibt Musikmischungen, die von der Dynamik leben.
Aber genausogut Musikrichtungen, die davon leben, das sie glattgebügelt sind.
Wie wär’s mit nem Tool gegen Heavy Rotation? Nervt mich viel mehr als ab und zu
mal die Lautstärke anzupassen.

Aber is nur meine Meinung.

Finde es aber sehr gut, dass Steinberg direkt reagiert mit nem PlugIn und darüber informiert.
Von daher - es mag zwar andere PlugIns geben, die anderes können. Aber ich werd mit dem Tool
arbeiten. Allein schon deswegen, weil mich das Thema des Loudness Wars ehrlich gesagt nicht so kratzt.

LG

Das ist wahr. Finde es auch ausgesprochen klasse, dass Steinberg Ressourcen dafür hernimmt, um ein Extra-Plugin programmieren zu lassen, welches auch noch als Freeware für jeden User downloadbar ist. Das gefällt mir wirklich! :sunglasses:

Für reine Musikanwendungen ist selbst das SLM128er sicher für viele Musikschaffende eher kaum brauchbar. tja. Auch wenn es Free-kostjanix-her damit-Ware ist. > :wink:

Das würde ich so nicht behaupten.
No1DaBeats hat es ja schon angesprochen, das viele Musikstile entweder von viel Dynamik oder viel Lautheit und wenig Dynamik leben.

Wenn man jetzt mit einem EBU Meter an Referenz Songs rangeht, weiss man sofort wo man hin muss.
Entweder man muss noch dynamischer mixen oder halt alles “richtig” plattbügeln um auf die richtige Ziellautstärke zu kommen.
Das EBU Meter zielt durch die Frequenzgewichtung und das Gating auf die wirklich empfundene Lautheit.

Man muss sich bei Musik ja nicht an die -23LUFS halten.
Das müssen nur die Zulieferer von Radio und Fernsehen :wink: .

Wenn deine Musik irgendwann mal im Radio laufen soll, dann muste das auch machen.

@ Backbeat und Ryan: ihr habt natürlich beide Recht!
Aber ich vermute, dass viele User - und nicht nur die Anfänger - mit solchen speziellen Messerkzeugen nicht so richtig etwas anfangen können (und -> wollen!) - denn die möchten doch oft einfach nur Mukke machen.
Daher… :sunglasses:

Hier ein toller und sehr unterhaltsamer Beitrag zur neuen EBU R128 Norm und dem Thema Loudness-War:
http://www.youtube.com/watch?v=iuEtQqC-Sqo

Macht wirklich Spass zu schauen!
:sunglasses:

Da ich nicht im Nuendo Forum schreiben darf, also hier rein…

Das SLM 128 ist ein nettes kleines Tool. Aber bitte, liebe Steinbergs, geht noch einen Schritt weiter und implementiert in die Audiobearbeitung eine Funktion, die eine Audiodatei automatisch auf -23 dBLU normalisiert.

Warum? Weil man bei der Tonmischung einer 45-Minuten Doku einmal durchlaufen muss, um den dBLU Wert zu erfahren. Dann korrigieren und nochmal 45-Minuten durchlaufen, um zu sehen, ob man jetzt bei -23 dbLU landet.

Bitte. Danke.

Mir ist aufgefallen, das trotz der EBU R 128 Richtlinie , bei den öffentlich Rechlichen immer noch Lautstärkechaos besteht.
Ich greife immer noch hektisch zur Fernbedienung, um nach einer Doku nicht durch den darauffolgenden Trailer die Kinder in der oberen Etage zu wecken.

Wahrscheinlich wird aus dem zeitlichen Grund den Sebastian genannt hat immer noch falsch zugeliefert.

Ist ja auch noch nicht 31.08.2012.
Dea Weiteren kann ja eigentlich auch bereits vorhandenes und nicht danach abgemischtes Material nach diesen Richtlinien gesendet werden.

Test Generator in den Insert. Rauschen im SLM 128 auf -23 LU pegeln.
Am FS-Meter den resultierenden Wert ablesen. Damit normalisieren.
Oder denk ich da jetzt komplett falsch?

LG

oh, das glaub ich so nicht, dass das so geht, da der Testgenerator ja eine statische Amplitude (inkl. statischer Wellenform) generiert, wohingegen der Pegel des Audiosignals (Summe) über die Zeit ja stets schwankend ist.

Geht hier doch nur um den Spitzenpegel.
Und damit du nicht nur den Pegel einer einzelnen Frequenz misst,
nimmst du weisses Rauschen.

Man könnte auch -23 LU in dBfs umrechnen,
um auf den Pegel zu normalisieren.

Sollte eigentlich machbar sein.