Generic Remote Wünsche

Vielleicht haben ja auch einige andere Wünsche, um Ihre Controller richtig in Cubase einzubinden.
Mir fehlt schon seit längerem die Umschaltmöglichkeit der Channel EQs.
Es wäre schön, wenn man in der Generic Remote die Möglichkeit vorsehen könnte, mit einer Taste alle möglichen Typen von Parametrischen EQ I über LP und HP durchsteppen könnte.
Dürfte nicht das Problem sein, da es in der CC121 ab 1.51 schon umgesetzt wurde.

Eine weitere Änderung betrifft das durchsteppen der Spuren.
Im moment ist die einzige Möglichkeit, das in der Generic Remote zu machen die Funktion:
Befehl->Projekt->Spur auswählen: Nächste/Vorangegangene

Das Problem ist hierbei das die Spuren im Arrangement genommen werden und nicht die im Mixer.
D.h. das man durch alle Spuren (auch Automations und Ordnerspuren) steppen muss.

Eine Möglichkeit die Kanäle im Mixer durchzusteppen habe ich leider noch nicht gefunden, villeicht kennt jemand einen Lösung…bei der Mackie MCU kann man auch Kanalweise steppen.

Mixer --> Auswahl --> -

  • 1

Und:
kanalnamen/insert-/sendnamen des ausgewählten kanals per sysex senden
Eq Gain invert

Wie geht das? Bekomme ich nicht hin… das Minus oder Plus bekomme ich nicht…

Und:
kanalnamen/insert-/sendnamen des ausgewählten kanals per sysex senden
Eq Gain invert

Natürlich auch +1 !

Und noch eine Erweiterung würde ich mir vorstellen:
Bitte die Channel Inserts anwählbar machen und dann müsste man sich XMLs für die jeweiligen Pluins mit den wichtigsten Parametern erstellen können, die dann automatisch beim selektieren wertemäßig an den Controller geschickt werden und dort wie jetzt mit den Pages kontrolliert werden könnten.
Hab das auf der Messe schon angesprochen, ich hoffe der derjenige mit dem ich vom Support gesprochen habe, kann sich noch daran erinnern…

rechte maustaste / lernen.

(oder mehr quickcontrols. für einen synth + effekte sind acht controller pro kanal schon manchmal mager, ausserdem is es kanalübergreifend manchmal verwirrend… )

Edit: anmerken möcht ich noch, das wenn man ein VST hat das nicht per midi CC steuerbar ist, und man es trozdem mit einen Knob zb steuern will auf quickcontrol/geenerische angwiesen ist, qucikcontrols=nur 8, genersiche umständlich, man kann ausserdem mit cubase nicht per midispur (CC) eine Automation steuern… (ausser man macht: midispur mit CC daten >midi out > midi in > generischer/qick > VST)

rechte Maustaste auf das Ziel (Unterer Kasten) in der Generic Remote geht nicht, oben angelert ist der Controller schon…
In der Generic Remote gibt es kein CHannel + oder - …ausser natürlich der Option nächste/vorangegangene Spur im Arrangement, die ich schon erwähnt habe.

Mehr Quick Controls würde ich mir auch manchmal wünschen.
Wichtiger fände ich es wenn man eine Option hätte Pluginspezifische XMLs zu erstellen, die vorher festgelegte Controller beim Editwindow des VSTi oder VST Effektes automatisch mit Controllerfeedback an den angeschlossenen Controller schicken würde und ihn dann Editierbar machen würde, wenn das Editfenster im Focus ist.

Controller: irgendein CC, relative-Flag (das Bedienelement muss relative CC senden)

Ziel: Mixer --> Auswahl --> “Feld leer lassen”

Steuert die Kanalauswahl im Mixer

Es will ums verrecken nicht gehen, hab schon wieder über ne Stunde rumprobiert… :angry:
Bitte mach mal nen Screenshot von deiner GR womit die Channel Up/Down bei dir funktioniert, damit ich vielleicht deine Flag und Controllereinstellung übernehmen kann.

Mir ist übrigens noch aufgefallen das neuerdings die LEDs für die Controller Buttons auf meiner BCR mit nem Note On von Cubase wieder gelöscht werden, jemand muss etwas ander der Generic Remote in der 6.02 geändert haben, in der 6.01 gings noch…

dazu müßte ich jetzt einiges umstöpseln und umkonfigurieren, dazu hab ich grad keine Zeit.

Nur so viel: der Controller muß relative Daten senden (65 = +1, 63 = -1), und beim Ziel heißt es:

Mixer --> Auswahl --> Auswahl (keine Flags)

Danke schon mal, funktioniert aber leider so nicht bei mir mit der 6.02 :cry:
Vielleicht hast du ja noch einmal Zeit nachzusehen.

Hab es jetzt genau so gemacht :
GenericRemoteProblem.jpg

sorry. das galt nicht dir sondern Steinberg… ausserdem bezweifle ich stark das ich in der lage wäre dir bei solche dingen weiter zu helfen. was ich meinte war eine (einfache) lern funktion wie aus vielen synths sicher bekannt…

Wenn ich das jetzt richtig verstanden haben sollte, gibt es keine (CB) möglichkeit parameter auf einen display darzustellen? (vl. gibts auch deswegen bei CB noch nicht so eine funktion um nicht in Parameter meer zu ersaufen…)

Im Prinzip wäre es kein Problem die Strings über Sysex wie bei der MCU zu übertragen.
Steinberg müsste dazu nur mal ein wenig Recourcen freigeben.
Ich denke da immer noch an die Controller SDK die Firmen bekommen können, die aber für alle immer noch nicht frei verfügbar ist.
Was man damit machen kann, hat der Dragon Midi Controller gezeigt:
http://www.youtube.com/watch?v=iKSXPsLJ6f8

Es sind aber wohl grosse firmenpolitische Entscheidungen…einen anderen Grund sehe ich nicht, warum man das SDK so lange der Öffentlichkeit voreinthält.

Wäre Karl noch da, hätte er damit wohl kein Problem gehabt.
So hat er damals dafür gesorgt, das die VST SDK auch für Privatleute zugänglich war und dadurch haben wir heute eine Welt von genialen Plugins.

Wenn er das damals nicht entschieden hätte, wäre Steinberg bestimmt nicht da wo sie jetzt sind!

hab’s ausprobiert:

Mixer Auswahl per rel CC in Generic Remote geht in v6.0.2 wohl nicht mehr.

Andere Parameter wie Mixer Auswahl Lautstärke gehen wunderbar. Nur die Mixer Auswahl Auswahl geht nicht mehr.

Es ist zum Kotzen.

Wer macht nen Bug-Thread auf? Kümmert sich ja eh niemand drum, wird wohl wieder ein Jahr dauern, bis der Bug beseitigt wurde. Das frustriert.

Echt, kümmert sich da eigentlich niemand drum, dass solche elementaren Sachen getestet werden?

Bis dahin mußt Du Dir mit Makros/Tastaturkommandos etc. behelfen, sorry. (Wenn Cubase dabei nicht abstürzt, wie bei mir. Es ist zum … ach lassen wir das…)

erledigt Sir!

Und schön wäre es auch, wenn das Remote SDK freigegeben werden würde. Alle Anfragen bei Steinberg verlaufen leider immer noch im Sande.

Tschüss erst mal
Michael

Ich wünsche mir volle Unterstützung des Magic Trackpad.Bedienung mit mehrere Fingern und die Vergrösserungsbewegung mit den zwei Fingern wäre Ideal.

Grüße

Es ist traditionell so, dass es 2 Gebiete gibt, mit denen man sich beschäftigen muss, wenn man so richtig unter Cubase leiden möchte: Generic Remote und Panel Editing (MIdi device panels).

In beiden Fällen ist die Idee gut, das Konzept mist und die umsetzung Schwach. Wenn ich nur an die konzeptionelle Kopplung ans Projekt denke… wer nicht versteht, was ich meine Versuche per Generic Remote einen Controller für einen bestimmten Inserteffekt zu erzeugen, der sich mit mehreren Instanzen dieses Effekts, die in unterschiedlichen (und sich über die Zeit verändernden) Insert-Slots sitzen, herumzuschlagen hat…(seufz).

Generic Remote wurde von Ch Dettner oder Beuermann (ask me not) einmal als “Bastard Feature” bezeichnet.
And that’s what it is.

Dass das Remote SDK nicht öffentlich ist, ist tatsächlich bedauerlich.

Und schließlich: Ob irgendjemand bei Steiny drüber nachdenkt, dass Remote Controlling über Flachbildschirmartige Controller Pads eine schöne Lösung wäre (natürlich multi-touch-fähig) und man bei entsprechender Auslegung des Cubase UserInterfaces damit VÖLLIG ohne Sündteure Spezialdevices, die genau dieses tun, auskommen könnte?

Just my 2 cents.

Ernst

Controller Pads eine schöne Lösung wäre (natürlich multi-touch-fähig) und man bei entsprechender Auslegung des Cubase UserInterfaces damit VÖLLIG ohne Sündteure Spezialdevices, die genau dieses tun, auskommen könnte?

Für die EQs wäre das vorteilhaft, für genauere Einstellungen dann doch lieber einen Drehencoder der 14bit sendet.
Dafür lieber displays über und unter den Encodern wie beim Rhizome, den könnte man auch als DAW Controller missbrauchen, wenn der nicht so teuer wäre:
http://www.youtube.com/watch?v=kmGso1gkkGU

Ich denke dort befindet sich ein kompletter TFT drunter der durch die Pads und Encoderreihen teilweise verdeckt wird.
Konzept erinnert mich dann wieder an den Dragon Midi Controller, ohne den TFT zu durchbohren:
http://www.youtube.com/watch?v=iKSXPsLJ6f8

In beiden Fällen ist die Idee gut, das Konzept mist und die umsetzung Schwach. Wenn ich nur an die konzeptionelle Kopplung ans Projekt denke… wer nicht versteht, was ich meine Versuche per Generic Remote einen Controller für einen bestimmten Inserteffekt zu erzeugen, der sich mit mehreren Instanzen dieses Effekts, die in unterschiedlichen (und sich über die Zeit verändernden) Insert-Slots sitzen, herumzuschlagen hat…(seufz).

Ich habe das ganze mit der Auswahl im Generic Remote angelernt.
Da ich den Studio EQ eingentlich immer im Insert 1 habe, um das signal vor den anderen Plugins aufzufrischen habe ich ne extra Page im GC die ich über dir BCR schnell in Cubase umschalte.
Für meinen lieblings Plugins a la Compressor,Tapesättigung und Channel Strip gibts dann noch mal extra Pages.
In einer extra Mixeransicht für die Inserts lässt sich auch schnell durch drag and drop das Plugin an den richtigen Slot platzieren.

Klar könnte man das ganze haptisch noch deutlich verbessern.
Es gibt bis heute aber praktisch keinen Controller, der out of the Box richtig gut ist!
Der Tango gefällt mir auch nicht besser als die Lösung mit meiner BCR und MCU und den hab ich mir auf der Messe mal richtig erklären lassen…